Stampin‘ UP! Demotreffen 2013 in Frankfurt – kleiner Bericht

Schon ist wieder Dienstag und das überregionale Demotreffen schon wieder so lange her… Da freut man sich wochenlang vorher und schwupps ist’s schon wieder vorbei. Unser Team hat daraus ja auch noch ein kleines Team-Treffen gemacht. Die meisten sind schon Freitag nachmittag angereist. So konnten wir schon Freitag gemeinsam Abend essen und etwas quatschen. Und das sogar auch bis Sonntag nachmittag, den wir mit einer Flughafenführung abgeschlossen haben. Da unser Team in letzter Zeit recht rasant gewachsen ist, habe ich den ein oder anderen auch erst das erste Mal gesehen. Schön war es, euch wieder zu sehen bzw. euch „richtig“ kennen zu lernen und nciht „nur“ im teaminternen Forum zu quatschen. 🙂

Demotreffen 1Petra, Kirstin, Jenny und Annemarie

Demotreffen 5stehend: Miri, Andrea, Tina, ich, Annemarie, Jenny, Konny, Ela, Bine

sitzend: Tamara, Marion, Kirstin, Petra

Demotreffen 6

Jenny, Marion, Annemarie, ich, Ela

Meine liebe Downline Tina und ich haben die Nacht zum Samstag dann noch etwas zum Tag gemacht. Nachdem wir uns in der Hotellobby nach einem Cocktail und dem Schenkli tauschen von den anderen verabschiedet haben, haben wir noch im Hotelzimmer bis um etwa halb 3 gquatscht, Nägel lackiert, restliche Vorbereitungen für Samstag getroffen…

Demotreffen 7meine Downline Tina und ich

Und dann war Samstag. Jippieh! Nach einem kurzen Frühstück im Hotel – leider ohne Marion (unsere Orga-Queen) und Annemarie, denn die beiden mussten wegen ihrem Vortrag ein bisschen früher los – ging es auch schon los. Die Fahrt ins Hotel war noch etwas… ähhh kompliziert… aber letztendlich haben wir es dann doch alle geschafft. Und schon ging es los mit dem swappen. Letztes Jahr hatte ich ja keine Swaps gemacht, dieses Jahr wollte ich aber unbedingt welche haben. So viele sind es dann leider nicht geworden, aber wenigstens ein paar. Und ich habe wunderschöne Swaps zurückbekommen. An der Schauwand konnte man ausserdem so ziemlich alle Swaps bewundern.

Demotreffen 2

Nach dem Axel Krämer uns begrüßt hat, machte Charlotte Harding weiter. Sie sprach u.a. von heißen Kunden. 🙂 Weiter ging es mit Jeannette Egemann, eine Demo der ersten Stunde, die uns ein bisschen was über ihr Demo-Leben erzählt hat. Und wenn man nett sein will, könnte man den nächsten Vortrag von Beate Fischer von Akademie Leben einfach nur als unnötig bezeichnen – langatmig, langweilig, mit über einer Stunde generell einfach viel zu lang. Um ehrlich zu sein fand ich das Ganze sehr sektenähnlich und demnach  komplett uninteressant.

Demotreffen 3Beate Fischer, Axel Krämer, Charlotte und Jeannette Egemann

In der Mittagspause wurde vom Team Pauline ein Foto gemacht bevor es mit Jan Eisenkrein mit Social Media Marketing weiterging. Ein guter Vortrag mit recht witzigen Fotos. Gefällt mir. 😀 Weiter ging es mit Marion und Annemarie (meiner Stempelmama) – einem meiner Highlights des Tages. Sie erzählten uns wie ein Workshop bei Ihnen abläuft, auf was sie achten, was sie zur Kundenbindung etc. pp machen.

Demotreffen 4Annemarie und Marion sowie Jan Eisenkrein

Charlotte und Cynthia Jacoby-Deventer haben noch ein wenig mit neuen Produkten gebastelt. Darf ich davon hier schon was zeigen? Ich glaube nicht. Und im Prinzip war der Tag dann schon wieder vorbei. Auf jeden Fall aus SU-Sicht. Unser Team hat es sich noch bei einem wahnsinnig guten Italiener schmecken lassen. Ich glaub, ich hab noch nie so gutes Fleisch gegessen – mjam mjam. Bevor wir recht früh ins Bett gefallen sind. Am Sonntag haben wir nur noch gemütlich gefrühstückt und dann eine Flughafenführung mitgemacht bevor wir wieder Richtung Heimat gefahren sind. Ich habe meine Kinder trotz Zugverspätung sogar noch kurz gesehen. Ach… ein tolles Wochenende war es. Ich freu mich schon auf nächstes Jahr!!!

-liche Grüße, Heike

1 Comment on Stampin‘ UP! Demotreffen 2013 in Frankfurt – kleiner Bericht

  1. Marion
    16. April 2013 at 8:50 AM (8 Jahren ago)

    Die Collagen sind ja toll. Super Idee! Gruß, Marion

    Antworten

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.