Danke in „bunt“ oder „einfarbig“

Manchmal kommt’s halt doch anders als man denkt. Meine erste Karte war eigentlich die, die hier als zweites abgebildet ist. Die war mir dann aber doch zu bunt. Viel zu bunt. Dabei liebe ich das Designpapier der diesjährigen Sale-a-bration. Aber was zu viel ist, ist zuviel. Und so entstand ratzfatz noch die Karte, die als erstes abgebildet ist. 🙂

Stampin' UP! Essentials SAB DSP Bunter Basar

Stampin' UP! Essentials SAB DSP Bunter Basar

Stampin' UP! Essentials SAB DSP Bunter Basar

Stampin' UP! Essentials SAB DSP Bunter Basar

Stampin' UP! Essentials SAB DSP Bunter Basar

Stampin' UP! Essentials SAB DSP Bunter Basar

Viel dazu sagen braucht man eigentlich nicht. Viele Papierschnipsel oder Reste zu Streifen schneiden, Fähnchen draus machen, aufkleben, fertig. Die Fähnchen könnt ihr übrigens ganz ganz einfach auch mit der quadratischen Stanze machen: Streifen halb durch die Stanze durchfädeln und die Ecke rausstanzen. Die aufgeklebten Blumen sind die Dahlien der InColor 2013/2014 (Hauptkatalog S. 175) und der Spruch stammt – mal wieder – aus den Essentials.

-liche Grüße, Heike

2 Comments on Danke in „bunt“ oder „einfarbig“

  1. Marion
    20. März 2013 at 9:31 AM (6 Jahren ago)

    Mir gefallen beide! Würde es aber wohl vom Empfänger abhängig machen, welche ich verschicke. 😉

    Antworten
  2. gaby
    20. März 2013 at 7:17 PM (6 Jahren ago)

    Liebe Heike,
    mir geht es wie dir auch.
    es sind zwar beide Karten schön aber ich würde auch die zuerstabgebildete unifarbene Karte wählen.
    Die bunte sieht mir etwas zu bunt aus.
    Ich selbst wähle auch eher Ton in Ton beim Werkeln.

    Liebe Grüsse
    gaby

    Antworten

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.