STAMPIN‘ UP! Convention 2014: meine Swaps

Am Wochenende war es nun soweit. Ich war in Brüssel zur „Convention“ Inspire.Create.Share. Das größte und tollste STAMPIN‘ UP! Event im Jahr. Ich hab mich seit Monaten darauf gefreut. Und wurde nicht enttäuscht. Es war toll! Einen richtigen Bericht schreibe ich die nächsten Tage, heute möchte ich erstmal meine Swaps zeigen. Swaps sind kleine Karten, Verpackungen oder sonstige Kleinigkeiten. Davon bastelt man dann nicht nur eins, sondern viele viele viele. Ich habe 30 gemacht, hätten auch gut mehr sein können, aber schon diese 30 haben mich an den Rand eines Nervenzusammenbruchs gebracht. Somit war das schon OK. Manche Demos machen aber z.B. sogar 100 oder 150 Stück. Verrückte Hühner… Und wenn man am Veranstaltungsort ankommt, dann tauscht man mit den anderen Teilnehmern. Am Ende des Tages hat man zum Einen viel Spaß gehabt, mit dem ein oder anderen bekannten Gesicht ein bisschen gequatscht und vor allem (in meinem Fall 30) neue Ideen oder Anregungen was man noch so alles basteln könnte.

Hier sind meine Swaps von vorne. Und genau diese Front – die ja außer dem Papier so gar nichts mit STAMPIN‘ UP! zu tun hat – hat mich schier verzweifeln lassen. Ich habe nämlich seit einiger Zeit einen Schneideplotter. Der Gedanke war, ich lass das mal eben schnell schneiden, aufkleben, fertig. Die Realität war:

  • Datei aus dem Internet suchen und finden – das war einfach
  • alles nachzeichnen – schon schwieriger
  • Probeschnitt mit günstigerem Papier in ähnlicher Stärke – hat ein paar Anläufe gebraucht, aber dann ging es
  • Schneiden mit dem STAMPIN‘ UP! Papier. Und hier fing das Drama an…

Keine Ahnung was es genau war, aber nichts wollte so wie ich. Das Papier ist hängengeblieben, gerissen, wurde nicht komplett durchgeschnitten, dann wieder zu viel und wieder gerissen. So ein Sch… Mein Mann war/ist der Meinung, dass das Motiv zu klein und das Papier zu dick ist und es deshalb nicht gehen kann. Egal, die 30 Swaps wurden fertig (um genau zu sein am Donnerstag morgen um 2:30 Uhr und um 4 Uhr klingelte mein Wecker weil um 5 Uhr der Zug nach Brüssel abfuhr) und zwar mit grandioser Hilfe meines Mannes. Der so lange und immer wieder mit den Einstellungen des Plotters rumgespielt hat bis es doch irgendwie ging. Alles in allem haben wir (oder ich?) bei der Aktion Messer und Matte geschrottet. Das wird demnach wohl so ziemlich das erste sein, was ich machen werde wenn ich wieder zuhause bin: Messer und Matte bestellen. 🙂

STAMPIN' UP! Convention Swaps I love lace Geburtstagskracher

Innen ist Platz für eine Geschenkkarte. Hierzu habe ich die Kartenbasis ganz normal in der Mitte gefalzt. Und zusätzlich rechts und links von diesem Falz einen zweiten und dritten Falz gemacht. Das wird im Zickzack gefaltet und die Lasche an den Rändern zusammengeklebt. Nun kann man mit einer Handstanze – ich habe das Dekorative Etikett genommen – ein Loch in die Mitte stanzen. Hier passen dann die Geschenkkarten rein. In meinem Fall war das keine Geschenkkarte, sondern meine Visitenkarte und etwas Schoki.

STAMPIN' UP! Convention Swaps I love lace Geburtstagskracher

Da man Swaps ja eher in großen Stückzahlen fertigt, war die weitere Gestaltung bei mir recht einfach. Auf die linke Seite habe ich einen Gruß (aus dem Set Geburtstagskracher) auf den Wimpel aus dem gleichen Set gestempelt.

STAMPIN' UP! Convention Swaps I love lace Geburtstagskracher

Und rechts kam einer meiner momentanen Lieblingsstempel I love lace zum Einsatz. Um die Visitenkarte in Position zu halten habe ich noch ein „Nur für Dich“ gestempelt, gestanzt und mit Abstandhaltern aufgeklebt. Die Visitenkarten (oder auch die Geschenkkarte) kann man nun dahinter klemmen und somit fliegt nichts davon.

STAMPIN' UP! Convention Swaps I love lace Geburtstagskracher

Da ich die neuen In Color Farben so gern mag (wer hätte es gedacht, ich anfangs jedenfalls nicht), habe ich meine Swaps auch genau in diesen 5 Farben gebastelt. Eigentlich wollte ich noch ein Foto von allen machen, aber das habe ich irgendwie im Trubel vergessen. Nächstes Jahr dann. :mrgreen:

Verwendete STAMPIN‘ UP! Materialien:

3 Comments on STAMPIN‘ UP! Convention 2014: meine Swaps

  1. Tina D.
    20. Oktober 2014 at 12:32 PM (6 Jahren ago)

    Mensch Heike, dein Swap ist ja einfach nur genial. Da weiß man sofort wo die Reise hingegangen ist. Da hast du die Cameo angeschmissen, oder?! Nehme gerne eine Einweisungsstunde bei dir. Was hälst du davon? Ganz liebe Grüße Tina

    Antworten
  2. katrin
    20. Oktober 2014 at 5:35 PM (6 Jahren ago)

    Ui, das ist ja ein ganz besonderer Swap! Toll!

    Ich hab ja auch so ein Maschinchen und kenn das auch – so geschwind gehts halt meist doch nicht ….! 🙂

    Be blessed, katrin

    Antworten
  3. Sandra_stempelt
    21. Oktober 2019 at 8:21 PM (1 Jahr ago)

    Hallo, ich versteh auch die welt des Plotters nicht. Finde auch keine Einstellungen wo ich nachlesen kann. Bzw für das SU und DSP Papier, warum nicht. Arbeitet damit keiner?

    LG

    Antworten

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.