Posts Tagged ‘Big Shot – Art déco’

Bloghop zum Jahreskatalog 2015-2016

Herzliche Willkommen beim Bloghop unseres Teams zum Jahreskatalog 2015-2016. Unser Team wird größer und größer und somit bekommt ihr bei unseren Team-Aktionen auch immer mehr zu sehen. Falls ihr bei unserer nächsten Aktion auch dabei sein wollt, seid ihr herzlich eingeladen. Werdet Demo und kommt ins born2stamp-Team und schon könnt ihr nicht mehr nur zuschauen, sondern seid mittendrin im Vergnügen. :mrgreen: Zur Zeit läuft auch noch eine Aktion, bei der ihr mit eurem Einstieg bis zum 30. Juni 2015 zwei Stempelsets eurer Wahl gratis zu eurem (frei zusammenwürfelbaren) Starterpaket hinzunehmen dürft. Genauere Infos habe ich hier erläutert: Gratissets beim Einstieg als STAMPIN‘ UP! Demo.

Bei unserem heutigen Bloghop sind wir schon 22 Demos, die euch kleine (oder teilweise auch größere) In{k}spirationen zum neuen STAMPIN‘ UP! Katalog zeigen wollen. Es ist Sonntag, und somit hoffe ich dass ihr genug Zeit mitbringt, denn ein Projekt ist wieder schöner als das andere (das hört sich nun irgendwie falsch an. Aber ihr wisst was ich schreiben wollte, oder?). Also schön gemütlich zurücklehnen, die Kaffeetasse neben euch stellen und schauen was wir alles für euch vorbereitet haben.

Bei meinem Projekt konnte ich mich mal wieder nicht entscheiden, was ich euch denn nun zeigen will. Also am besten so ziemlich alles. Demnach haben sich auch wahnsinnig viele neue Produkte in mein kleines Tüten-Quintett gemogelt. Mal schauen, ob ich sie noch alle zusammen bekomme. 😉

Im Vordergrund steht definitiv das Gift bag punch board (neu!) – tolles Teil! Ratz-fatz hat man ein paar Tüten gemacht – sowie das Designerpapier Boheme (neu!). Aber beim Verzieren der Tüten habe ich natürlich auch genug andere neue Produkte benutzen „müssen“.

 

STAMPIN' UP! born2stamp Gift bag Punch board Versuche

Beim Gift bag punch board gibt es in der Anleitung insgesamt drei verschieden große Tüten, die man machen kann. Aber es wäre ja etwas wenig, wenn man wirklich nur diese drei herstellen könnte. Ich habe euch heute noch zwei mehr, bin mir aber sicher, dass die Möglichkeit für weitere Varianten unendlich groß ist. Die L-Tüte Die größte Tüte habe ich aus einem 12×12″ großen Stück Designerpapier Boheme (neu!) hergestellt. Also eigentlich auch die größtmögliche Tüte, die ihr machen könnt. Es sei denn, ihr seid in Besitz von noch größeren Papierbögen. Die fertige Tüte ist dann 9,3 x 27 cm groß und 5,1 cm breit.

STAMPIN' UP! born2stamp Gift bag Punch board Versuche

Auf den mit der Kreis-Kollektion ausgetanzten Kreis kamen dann noch ein Schmetterling in Himbeerrot und einer mit Pergamentpapier. Die beiden Flatterdinger stammen beide von den Bold Butterfly Framelits (neu!). Und wer die Schmetterlings Thinlits schon hat und hin und wieder am Fluchen ist, weil die filigranen Schmetterlinge nur so pfriemelig aus der Form rausgehen (kleiner Tipp: Metallplatte. Seitdem geht es bei mir richtig gut), denjenigen kann ich beruhigen. Dieser kleine filigrane Schmetterling bei den Bold Butterfly Framelits geht richtig gut raus aus der Form. Ein weiteres neuen Produkt ist das Pünktchen-Spitzenband (neu!) in Minzmakrone, welches ich zu einer Schleife gebunden und dann mit einem Glue dot aufgeklebt habe. Minzmakrone ist im Designerpapier eigentlich gar nicht enthalten. Aber ich habe kein anderes, passenderes Band gefunden. Außerdem lässt sich das Pünktchen-Spitzenband in wunderbare Schleifen verwandeln. Somit musste es einfach mit dabei sein.

STAMPIN' UP! born2stamp Gift bag Punch board Versuche

Dekoriert habe ich außerdem mit einem Streifen Ockerbraunen (neu!) Farbkarton. Das Ende ist mit der Stanze Gewellter Anhänger gemacht. Und der Spruch stammt aus dem nächsten neuen Produkt, dem Set Mit Liebe geschenkt (neu!).

STAMPIN' UP! born2stamp Gift bag Punch board Versuche 

Die M-Tüte

Die nächstkleinere Tüte ist die M-Tüte. Die Breite des Papiers ist hier mit 11″ oder 27,9 cm vorgegeben. Die Höhe der Tüte könnt ihr dann selbst ausprobieren. Hier habe ich mich für 20 cm (jaja, ich mische inch und cm immer fröhlich durcheinander) entschieden. Allerdings habe ich nachdem die Tüte fertig war oben bei 1 und bei 2cm gefalzt um das Ende wie bei einer Tee-Tüte umknicken zu können.

Die fertige Tüte ist dann 8 x 14,6 cm groß und auch 5,1 cm breit.

STAMPIN' UP! born2stamp Gift bag Punch board Versuche

Als weiteres neuen Produkt habe ich mir die dreifach einstellbare Fähnchenstanze (neu!) geschnappt. Hier könnt ihr super einfach Fähnchen machen. Und zwar bei 1″ (oder 2,54cm), bei 1,5″ (oder 3,81cm) bzw. bei 2″ (oder 5,08cm) breitem Papier. Auf meiner M-Tüte sehr ihr alle drei Möglichkeiten nebeneinander.

Die weitere Deko auf dieser Tüte stammt von „alten Produkten“. Und zwar Kreisstanzen, das Herz der drei Itty bitty Akzente (dran denken, erst das Herz und dann erst den Kreis drumherum zu stanzen!), Baumwollband und das Danke findet ihr im Set Spruch-Reif.

 

STAMPIN' UP! born2stamp Gift bag Punch board Versuche

Hier seht ihr nochmal den Verschluss.

STAMPIN' UP! born2stamp Gift bag Punch board Versuche

Die S-Tüte

Das Pendant zur größtmöglichen Tüte ist dann wohl diese hier. Nämlich die kleinstmögliche Tüte. Auf jeden Fall von dem was die Anleitung des Boards so besagt. Hier braucht ihr ein 10″ (oder 25,5 cm) breites Papier. Die Länge könnt ihr wieder selbst entscheiden, das wird später die Tütenhöhe. Ich habe mich für klein entschieden. Das kleinste Maß – der Anleitung nach – sind 10,2 cm. Aber ich mag so ungerade Zahlen nicht (kleiner Monk eben), somit habe ich 10,5 cm genommen.

Die fertige Tüte ist dann 6,6 x 7,7 cm groß und auch 5,1 cm breit.

STAMPIN' UP! born2stamp Gift bag Punch board Versuche

Hier ist dann wirklich nur das Designerpapier neu. Das Stempelset ist schon etwas älter und heißt Ach Du meine Grüße. Die passenden Framelits heißen Etikett-Kunst. Die kleine Tüte hier ist auch die einzige, bei der ich mit der zweiten Stanze des Gift bag punch boards die Löcher gestanzt habe, um später das Band einzufädeln. Und zwar müsst ihr das Papier einfach nur von oben einlegen um die zweite Stanze zu benutzen. Das Band ist das Satinband in silber (grau gibt es leider nicht).

STAMPIN' UP! born2stamp Gift bag Punch board Versuche

Den Stempel habe ich einmal in Schiefergrau und einmal in Ockerbraun abgestempelt. Den ockerbraunen Abdruck mit der Schere ausschneiden und auf den schiefergrauen Abdruck geklebt.

Die gleichseitige Tüte

Bei meiner nächsten Tüte sind alle vier Seiten gleich breit. Und zwar genausobreit wie die Seitenteile. Statt demnach euren ersten Falz bei der S- , M- oder L-Linie zu falzen, falzt ihr das erste mal an der Seitenlinie. Allerdings OHNE das Dreieck zu falzen. Alles weitere funktioniert ganz genau wie bei den anderen Tüten.

Die fertige Tüte ist dann 5,1 x 11,8 cm groß und auch 5,1 cm breit.

STAMPIN' UP! born2stamp Gift bag Punch board Versuche

Hier hatte ich es eher schlicht gelassen, weil ich finde, dass das Papier schon genug „ablenkt“. Das Dekorative Etikett bildet den Abschluss der Tüte. Die Schleife habe ich mit dem Baumwollband gemacht. Und das tolle Herz stammt wieder aus dem Stempelset Mit Liebe geschenkt (neu!). Der Stern und das Herz daraus sind soooo toll! Weiße Stempelfarbe auf dunklem Untergrund würde nie wirklich kräftig weiß ausschauen, deshalb ist es immer geschickter wenn ihr solche Sachen embosst. Eine kleine Erklärung, was Embossing ist, hatten Tina und ich in unserem letzten How to…

STAMPIN' UP! born2stamp Gift bag Punch board Versuche

Die X-Tüte

Ich nenne diese Art von Tüte nun einfach mal X-Tüte, weil die obere Kante wie ein X ausschaut. Hier müsst ihr einfach vier mal hintereinander die Seiten der Tüte stanzen/falzen. Ich sollte meine Tüte nochmal aufmachen, aber die Maße müssten folgende sein: 21,5 cm x 10,5 cm. Wobei die 10,5 cm wieder die eigentlich frei wählbare Höhe der Tüte wird.

Die fertige Tüte ist dann 5,1 x 5,1 cm groß und 7 cm hoch.

STAMPIN' UP! born2stamp Gift bag Punch board Versuche

Damit ihr ein Band um die Tüte binden könnt, müsst ihr nach dem Zusammenkleben der Laschen, diese Laschen nur etwas einschneiden oder mit der am Board integrierten Stanze einschneiden oder (auch mit am Board integrierten) zweiten Stanze Löcher machen. Ich habe mich beim Dekorieren rein für das Pünktchen-Spitzenband (neu!) entscheiden.

Wie gesagt, es gibt bestimmt noch unendlich viele weitere Varianten, die ihr mit dem Gift bag punch board machen kann. Ich bin gesapnnt was euch da noch alles einfällt.

Heute: Katalogparty!

Wer hier im Bodenseeraum und vielleicht sogar in der Nähe von Markdorf wohnt, kann heute mittag ab 15 bis ca. 18 Uhr auch gerne zu mir nach Hause kommen und sich noch die ein oder andere In{k}spiration bei meiner Katalogparty holen, denn ich habe natürlich schon ein bisschen mehr mit den neuen Produkten gebastelt. Viele Artikel aus dem neuen Katalog  habe ich bereits zuhause und ihr dürft sie heute gern anschauen, anfassen, ausprobieren… Zusätzlich zum Projektbuffet gibt es eine Tombola (jedes Los gewinnt!) und ihr könnt natürlich euer Exemplar des Katalogs gleich mit nach Hause nehmen. Für Kaffee (bei den Temperaturen wohl eher Eiskaffee) und Kuchen ist natürlich auch gesorgt. Ich würde mich jedenfalls noch über den ein oder anderen spontanen Besucher freuen!

STAMPIN' UP! born2stamp Katalogparty 2015

Das war es von mir nun aber wirklich. Bei Caro geht es weiter, bzw. wenn ihr rückwärts hopst, dann geht’s bei Tina-Hase weiter.

                                     

Falls es irgendwo – wider Erwarten – nicht klappen sollte, habe ich euch hier auch die komplette Liste aller Teammädels, die beim Bloghop heute mitmachen.

Caro
Yvonne
Jenny
Steffi
Kati
Chrissy
Janina
Christina
Janine
Ela
Ulla
Kirstin
Eva
ChristinaD
Bine
Johanna
Miri
Petra
Marion
Annemarie
Tina
Heike (also ich)

Habt ganz viel Spaß beim hopsen, schauen, inkspirieren lassen…

Signatur www.born2stamp
_________________________________________________________

Nächste Sammelbestellung: Sonntag, 14. Juni 2015
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 05. Juli 2015
Katalogparty: Sonntag, 14. Juni 2015
20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen
_________________________________________________________

Demotreffen in Mainz – meine Swaps inkl. Anleitung

Heute ist es wieder soweit, das überregionale Treffen von STAMPIN‘ UP! findet wieder statt. Dieses Jahr sind wir nicht wie in den letzten Jahren in Frankfurt sondern in Mainz. Ich bin gespannt. Auf meine Team-Kolleginnen, auf all‘ die anderen Demos, auf die Infos von STAMPIN‘ UP!, auf die neuen Produkte (die wir hoffentlich live und in Farbe sehen dürfen), auf die Präsentationen, … ach einfach auf den ganzen Tag. Und ich freu mich! Die nächsten Tage werde ich euch noch ein paar mal ein bisschen was vom Demotreffen zeigen. Heute möchte ich gern mit meinen Swaps anfangen. Swaps sind kleine Karten, Verpackungen oder sonstige Kleinigkeiten, die man mit den anderen Teilnehmern tauschen kann. Davon bastelt man dann nicht nur eins, sondern viele. Wieviele ist jedem selbst überlassen. Hat man mehr, kann man mehr tauschen; hat man weniger, geht man logischerweise auch mit weniger getauschten Swaps wieder nach Hause. In der Regel rennen wir Demos also immer und überall mit unseren kleinen Körbchen in der Gegend rum um die Frage aller Fragen zu stellen: „Hast Du noch was? Willst Du mit mir tauschen?“ Ich habe 35 Swaps gebastelt. So zwischen 30 und 40 ist für mich glaube ich eine gute Zahl. Nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel um vor der Veranstaltung zu viel Stress zu haben. *hüstel* Manche Demos machen aber z.B. 100 oder noch mehr. Verrückte Hühner… Nach dem großen Rumgeswappe (das Wort gibt es nicht oder?) geht man also mit (in meinem Fall 35) neuen Ideen oder Anregungen nach Hause was man so alles basteln könnte. Zudem macht das Tauschen einfach immer immens viel Spaß!

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Wie gesagt, heute möchte ich euch meine Swaps zeigen. Anfangs wollte ich eigentlich nur Armbänder machen, letztenendes sind es die Armbänder zwar geworden, aber da ich fand, dass es etwas ramschig aussehen würde, wenn einfach nur die Armbänder in meinem Körbchen liegen würde, habe ich auch gleich noch eine kleine Box drumherum gebaut. Hier die Anleitung:

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Für das Unterteil der Box braucht ihr ein Stück Farbkarton, das ihr auf 18 x 18 cm zuschneidet. Nun müsst ihr es von allen vier Seiten bei 1 cm, bei 3 cm und bei 5 cm falzen. Das Quadrat in der Mitte müsste nun 8 x 8 cm groß sein. Schneidet alle Teile, die ihr nicht braucht weg, dann müsste euer Farbkarton wie bei Punkt 1 ausschauen.

Mit dem Falzbein könnt ihr nun alle Falzlinien nachziehen. Die kleinen Ecken kann man gut mit der Fingerkuppe etwas nach innen führen, dann macht es ganz automatisch diesen kleinen Knick, den ihr bei Punkt 2 seht.

Zusammenkleben und dann viele, viele Male wiederholen. :mrgreen: Wie ihr seht, habe ich mir nochmal die nun leider gehenden InColor 2013-2015 geschnappt. Schade, dass sie gehen müssen. Aber ich habe schon die neuen InColor gesehen und da sind auch mindestens zwei wirklich tolle Farben dabei!

Weiter machen wir mit dem Innenteil der Box.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Hier habe ich mich an eine der Karten erinnert, die wir an meinem letzten Workshop gemacht hatten. By the way, hatte ich euch die Projekte schon gezeigt? Ich glaube nicht… Werde ich also die Tage mal nachholen. Ihr braucht ein Stück Farbkarton mit der Größe 11,7 x 11,7 cm und schneidet bzw. falzt es wie bei Punkt 1. Anbei noch eine Skizze, bei der ich eingezeichnet habe was geschnitten (rote Linien) und was gefalzt (graue Linien) werden muss. Und wo ich vor allem auch Maßangaben eingezeichnet habe. Nun falzt ihr wie bei Punkt 2. Wenn ihr euer Blatt umdreht, müsste es wie bei Punkt 4 aussehen und man erkennt schon das Ergebnis.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Das sind demnach die ersten beiden Einzelteile schonmal zusammengesteckt. Es wird langsam… 🙂 So lassen kann man es natürlich nicht, also muss man noch einen Boden basteln, damit es etwas hübscher ausschaut.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Der Teil ist wirklich einfach. Ihr braucht ein 9,5 x 9,5 cm großes Stück Farbkarton. Da falzt ihr an allen vier Seiten bei 1,9 cm und schneidet die Ecken jeweils bis zur Falzlinie ein. Zusammenkleben und fertig. Das einzige, auf das ihr achten solltet ist, dass ihr „falschrum“ klebt. Normalerweise sieht man bei Boxen ja die Außenseite, in unserem Fall sieht man aber den Innenteil, somit sollten die Laschen nach außen und nicht nach innen.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Zusammengesteckt sieht es dann so aus. Fast fertig… fehlt nur noch der Deckel.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Beim Deckel könnt ihr die Schritte des Bodens im Prinzip nochmal wiederholen. Ich habe das wundervolle Designerpapier Trau Dich benutzt. Ach wie schade, dass es das bald nicht mehr geben wird. Für den Deckel ist euer Designerpapier (oder Farbkarton) 10,4 x 10,4 cm groß. Und ihr müsst an allen vier Seiten bei 1 cm falzen und dann wieder bis zum Querfalz einschneiden. Dieses Mal dran denken, dass „richtigrum“ geklebt wird. Die Laschen also nach innen kleben. Da ich wollte, dass man mein Armband sieht, habe ich vor dem Zusammenkleben noch ein Loch mit den Art Deco Framelits und mit Hilfe der Big Shot mittig gestanzt. Wer will, könnte dieses Loch auch noch mit Klarsichtfolie hinterkleben. Mein Loch war aber so klein, dass das Armband nicht rausrutschen kann, somit habe ich mir diesen Schritt gespart.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

So sieht dann also die fertige Box aus. Befüllen, noch ein wenig Deko und schon kann sie verschenkt – oder wie in meinem Fall getauscht werden.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Da das Ganze nun doch recht aufwendige kleine Swaps geworden sind, habe ich mir viel Deko gespart und habe einfach nur einen bisschen dicke Kordel drumrumgewickelt und einen kleinen Gruß mit dem Six-sided Sampler sowie der dazu passenden Stanze Sechseck gestempelt und gestanzt. Im Prinzip könnt ihr jede x-beliebige Stanze verwenden um kleine Etiketten zu machen. Ein kleines Löchlein für die Kordel bekommt ihr am besten gelocht, indem ihr euch das Papierlochwerkzeug (wer kommt bitteschön auf solche Namen?) nehmt, das Papier in die Stanze einlegt und nur gerade so weit zudrückt, dass das Papier festgehalten, aber noch nicht komplett durchgestanzt wird. Während ihr also mit einer Hand Papier und Stanze haltet, könnt ihr mit der anderen Hand und mit Hilfe des Papierlochwerkzeugs das kleine Löchlein pieksen.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Hier nochmal ein Blick auf meine eigentlichen Swaps – die Armbänder. Ich habe kleine Perlen und Zwischenteile (keine Ahnung wie die wirklich heißen) auf eine Gummischnur aufgefädelt. Mit dem Spitzenband in Sahara habe ich dann die Accessoires Trau Dich mit einer riesigen Schleife als Anhänger hinzugefügt.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

So, dann werde ich mich mal ins Getümmel schmeißen und schauen ob ich meine Swaps loswerde und mit welch hübschen getauschten Kleinigkeiten ich wieder nach Hause kommen darf. Meine Ausbeute zeige ich euch in den nächsten Tagen. Ich freu mich auf den Tag unter all‘ den anderen bastelverrückten Demos!

Falls ihr auch mal zu einem STAMPIN‘ UP! Demotreffen mitkommen wollt, dann schaut euch doch am besten meine Demo werden Seite hier auf dem Blog an. Bei Interesse meldet euch einfach bei mir (eMail an Heike) und ich kann euch mehr über das Demodasein berichten, bzw. alle eure Fragen beantworten (hoffe ich zumindest).

Signatur www.born2stamp
_________________________________________________________

Nächste Sammelbestellung: Sonntag, 10. Mai 2015
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 07. Juni 2015
born2stamp Aktion: bis Ende Mai versandkostenfreie Bestellung ab 75€ Bestellwert
20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen
_________________________________________________________

IN{K}SPIRE_me #195 – Lebe.Lache.Liebe

Für die heutige IN{K}SPIRE_me Farb-Challenge hat Tina ein bisschen was von allem in unsere Farbtöpfchen geworfen. Irgendwie ist da alles dabei – oder auch gar nichts. Um ehrlich zu sein hatte ich erst gedacht, dass das ja mal wieder irre viele Farben sind und ich nicht weiß wie ich die alle unterbekommen soll, aber dann war es doch leichter als gedacht.

Tina mag grün ja besonders gern. Und da es „ihre“ Challenge ist und Pistazie ja leider auch demnächst gehen muss, habe ich mir diese Farbe somit als Farbe für die Grundkarte ausgesucht. Beim Etikett konnte ich mich nicht so recht entscheiden, ob ich den Rand in Orangentraum oder in Pistazie anmalen sollte, und habe somit beides ausprobiert. Einfach den Marker nehmen und mit der Pinselspitze den Rand entlang fahren. 100% genau war das bei mir nicht. Vor allem bei Orangentraum sieht man, dass ich 1-2 Mal etwas über den Rand gekommen bin. Aber nun gut, so ist das eben wenn etwas handgemacht ist. 🙂

STAMPIN' UP! born2stamp Karte - Ach Du meine Gruesse - Gorgeous Grunge - Deco Labels

Besser gefallen tut mir – glaube ich – der orangene Rand. Den Stempel aus dem Set Ach, Du meine Grüße habe ich nun seit der letzten Convention hier und nun das erste Mal gebraucht. Dabei fand ich ihn so toll als Shelli ihn vorgeführt hatte. Ich vermute, mein Problem bei solchen Stempeln ist, dass ich nicht weiß zu welcher Gelegenheit man solche Karten verschenkt. Da ist Geburtstag, Geburt oder Hochzeit wesentlich einfacher…

STAMPIN' UP! born2stamp Karte - Ach Du meine Gruesse - Gorgeous Grunge - Deco Labels

In den Hintergrund haben sich noch ein paar Pünktchen aus dem Set Gorgeous Grunge geschlichen. Das Set ist bei mir echt ein Dauerbrenner. Vor allem diese vielen kleinen Spritzer, die ich auch hier verwendet habe.

Das Banner habe ich mit per Hand zugeschnitten. Damit das recht genau wird, lege ich mir das Stück Farbkarton auf mein kariertes Papier und markiere mit einem Kuli die Spitze in der Mitte des Fähnchens. Dann muss man nur noch bis zu diesem Punkt mit der Schere schneiden und mit viel Glück ist es dann einigermassen in der Mitte. In meinem Fall, war der Farbkarton 2 cm breit und mein Punkt demnach bei 1 cm und 1,5 cm vom Rand entfernt.

STAMPIN' UP! born2stamp Karte - Ach Du meine Gruesse - Gorgeous Grunge - Deco Labels

Nun fehlte nur noch etwas Deko. Also Schleifchen und noch ein bisschen Strass drauf. Und fertig! Wenn ihr wissen wollt, wie man Schleifen recht einfach und schnell hinbekommt, dann schaut euch doch mal unser How to… dazu an.

Und welche Farbe steht bei euch im Vordergrund?

Verwendete STAMPIN‘ UP! Produkte:

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

 

Signatur www.born2stamp
_________________________________________________________

Nächste Sammelbestellung: Sonntag, 10. Mai 2015
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 07. Juni 2015
born2stamp Aktion: bis Ende Mai versandkostenfreie Bestellung ab 75€ Bestellwert
20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen
_________________________________________________________

IN{K}SPIRE_me #166 – der Herbst ist da!

Vor kurzem habe ich noch zu ein paar Team-Mädels gesagt, dass ich so gar nichts zum Thema Herbst habe. Und keine 2 oder 3 Wochen später findet sich im Fundus (oder auch Einkaufskörbchen) doch noch das ein oder andere verwertbare und ich produziere recht viele (also für mich recht viele) herbstliche Karten. Heute eine für die heute startende IN{K}SPIRE_me Challenge. Den Sketch hat sich ela ausgedacht. Und für das, das ich runde Karten nicht so gern mag, ist es mir verblüffend einfach gefallen.

Ich muss aber auch zugeben, dass es nicht bei ganz rund geblieben ist. Nachdem ich meine Framelits durchgegangen bin, fielen mir nämlich die Art déco Framelits in die Hände. Perfekt. Und wenn Du die aktuellen Angebote der Woche (noch bis 30.09. gültig) in Erinnerung hast, ist das doppelt perfekt. Diese Woche sind sie nämlich von 29,95€ auf 22,46€ reduziert. Wenn Du das Papier erst falzt und dann doppelt gelegt in die Big Shot legst und das Framelit mit der Schneidekante an einer Seite nicht über dem Papier liegt, bekommst Du die Klappkarte passgenau geschnitten.

STAMPIN' UP! Dankeskarte Seasonally Scattered Gesammelte Gruesse Fall Fest Fun Fall Framelits Art Deco Framelits Holzelemente Herbst

Da mir der Abstand der Framelits in der Regel zu groß ist, habe ich mit dem nächstkleineren die weiße Schicht ausgestanzt. Diese auf brombeerfarbenes Papier geklebt und knapp drumrum geschnitten. Meist (also bei mir jedenfalls) ist das nicht zu 100% perfekt, aber normalerweise merkt den mm mehr oder weniger keiner, wenn man es nicht dazusagt.

STAMPIN' UP! Dankeskarte Seasonally Scattered Gesammelte Gruesse Fall Fest Fun Fall Framelits Art Deco Framelits Holzelemente Herbst

Hast Du den hübschen Stempel im Hintergrund gesehen? Der ist toll oder? Wenn Du Dich fragst welcher das ist, musst Du Dir den Herbst-/Winterkatalog schnappen und Seite 43 aufschlagen. Statt einfarbig mit dem Stempelkissen habe ich den Stempel dann mehrfarbig mit den entsprechenden Markern eingefärbt. Der Spruch stammt aus dem Set Gesammelte Grüße und ist mit weiß embosst. Gesammelte Grüße bekommst Du bis 31. Oktober noch GRATIS (zusätzlich zu all den anderen tollen Prämien/Vorteilen) wenn Deine Bestellung einen Umsatz von mindestens 300€ erreicht. Demnach lohnt es sich vielleicht mal ein paar Freundinnen zu fragen, ob sie mit Dir bestellen wollen. Für weitere Fragen kannst Du Dich gern an mich wenden.

Wird Deine Karte rund? Oder hat sie auch eine etwas andere Form?

Verwendete STAMPIN‘ UP! Materialien:

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

Adventskalender in unserem Team

Habt ihr Lust auf unseren Team-Adventskalender? Vom 01. bis zum 23. Dezember zeigt euch jede von uns ein Projekt zu den Festlichkeiten rund um das Jahresende. Und natürlich gibt es bei jedem von uns auch eine Kleinigkeit zu gewinnen.

Adventskalender

Und hier seht ihr wer alles mitmacht… Hinter jeder Tür versteckt sich der Link (danke Tina-Hase (und dem besten aller Ehemänner) für Deine Mühe) zu einem meiner Team-Kolleginnen bei denen ihr euch Weihnachts-Inspirationen holen könnt.

Adventskalender 01Adventskalender 02Adventskalender 03Adventskalender 04Adventskalender 05Adventskalender 06Adventskalender 07Adventskalender 08Adventskalender 09Adventskalender 10Adventskalender 11Adventskalender 12Adventskalender 13Adventskalender 14Adventskalender 15Adventskalender 16Adventskalender 17Adventskalender 18Adventskalender 19Adventskalender 20Adventskalender 21Adventskalender 22Adventskalender 23Adventskalender 24

Bei mir gibt es heute eine kleine Schachtel mit 4 Teelichtern drin. Im Netz habe ich das auch schon unter „Adventskalender to go“ gesehen. Eine sehr coole Idee! Und für heute ja auch echt passend. Bei uns hier brennt nämlich auch schon die erste Kerze am Adventskranz.

Stampin' UP! Teelichterbox mit Festive Flurries und Art déco und Reliefakzente in InColor

Stampin' UP! Teelichterbox mit Festive Flurries und Art déco und Reliefakzente in InColor

Stampin' UP! Teelichterbox mit Festive Flurries und Art déco und Reliefakzente in InColorBenutzt habe ich die Festive Flurries Framelits für die Big Shot beim Deckel. Darunter klebt das silberne Glitzerpapier. Das habe ich erst dieses Jahr so wirklich entdeckt. Das glitzert und funkelt so richtig toll finde ich. Und damit die Schneeflocke nicht ganz so leer ausschaut habe ich innen rein die Reliefakzente in den InColor geklebt. Innen habe ich als Guckloch die Art déco Framelits benutzt., so sieht man die Teelichter (meine gab es vor kurzem bei ALDI Süd – habe ich zufällig entdeckt und beschlossen, dass das perfekt passt). Der Stempel stammt aus dem Set Ein duftes Dutzend.

-liche Grüße, Heike

Geburtstagskarte mit Distressed Dots und Beautiful Birthday

Heute gibt es eine schnelle Geburtstagskarte. Und da ichmich nicht entscheiden konnte welche Farbe wohin soll, hab ich gleich beide Varianten gemacht.

Stampin' UP! Distressed Dots, Beautiful Birthday

Stampin' UP! Distressed Dots, Beautiful Birthday

Stampin' UP! Distressed Dots, Beautiful Birthday

Stampin' UP! Distressed Dots, Beautiful Birthday

Stampin' UP! Distressed Dots, Beautiful Birthday

Stampin' UP! Distressed Dots, Beautiful Birthday

Bei diesen Geburtstagskarten habe ich den Hintergrundstempel Distressed Dots und den Einzelstempel Beautiful Birthday benutzt. Den Spruch habe ich mit dem Art Déco Framelit mit Hilfe der Big Shot ausgestanzt. Und ein, zwei Glitzersteinchen durften auch nicht fehlen. 🙂 Die Farbkombi ist Anthrazitgrau, Flüsterweiß, Granit, Mango und Ozeanblau.

Übermorgen – also dem 31. Mai – geht übrigens die Liste der letzten Gelegenheiten online. Die Liste enthält auslaufende Artikel, welche nicht in den neuen Katalog (gültig ab 01. Juli) übernommen werden. Es gilt: Was weg ist, ist weg. Und die Erfahrung hat gezeigt, dass attraktive Artikel oft ganz schnell ausverkauft sind. Meine nächste Sammelbestellung ist erst am 09. Juni. Wenn ihr etwas von der Liste unbedingt wollt, ist es demnach ratsam vorher schon zu bestellen. Die Liste der letzten Gelegenheiten werde ich am Freitag hier posten.

-liche Grüße, Heike