Demotreffen in Mainz – meine Swaps inkl. Anleitung

Heute ist es wieder soweit, das überregionale Treffen von STAMPIN‘ UP! findet wieder statt. Dieses Jahr sind wir nicht wie in den letzten Jahren in Frankfurt sondern in Mainz. Ich bin gespannt. Auf meine Team-Kolleginnen, auf all‘ die anderen Demos, auf die Infos von STAMPIN‘ UP!, auf die neuen Produkte (die wir hoffentlich live und in Farbe sehen dürfen), auf die Präsentationen, … ach einfach auf den ganzen Tag. Und ich freu mich! Die nächsten Tage werde ich euch noch ein paar mal ein bisschen was vom Demotreffen zeigen. Heute möchte ich gern mit meinen Swaps anfangen. Swaps sind kleine Karten, Verpackungen oder sonstige Kleinigkeiten, die man mit den anderen Teilnehmern tauschen kann. Davon bastelt man dann nicht nur eins, sondern viele. Wieviele ist jedem selbst überlassen. Hat man mehr, kann man mehr tauschen; hat man weniger, geht man logischerweise auch mit weniger getauschten Swaps wieder nach Hause. In der Regel rennen wir Demos also immer und überall mit unseren kleinen Körbchen in der Gegend rum um die Frage aller Fragen zu stellen: „Hast Du noch was? Willst Du mit mir tauschen?“ Ich habe 35 Swaps gebastelt. So zwischen 30 und 40 ist für mich glaube ich eine gute Zahl. Nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel um vor der Veranstaltung zu viel Stress zu haben. *hüstel* Manche Demos machen aber z.B. 100 oder noch mehr. Verrückte Hühner… Nach dem großen Rumgeswappe (das Wort gibt es nicht oder?) geht man also mit (in meinem Fall 35) neuen Ideen oder Anregungen nach Hause was man so alles basteln könnte. Zudem macht das Tauschen einfach immer immens viel Spaß!

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Wie gesagt, heute möchte ich euch meine Swaps zeigen. Anfangs wollte ich eigentlich nur Armbänder machen, letztenendes sind es die Armbänder zwar geworden, aber da ich fand, dass es etwas ramschig aussehen würde, wenn einfach nur die Armbänder in meinem Körbchen liegen würde, habe ich auch gleich noch eine kleine Box drumherum gebaut. Hier die Anleitung:

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Für das Unterteil der Box braucht ihr ein Stück Farbkarton, das ihr auf 18 x 18 cm zuschneidet. Nun müsst ihr es von allen vier Seiten bei 1 cm, bei 3 cm und bei 5 cm falzen. Das Quadrat in der Mitte müsste nun 8 x 8 cm groß sein. Schneidet alle Teile, die ihr nicht braucht weg, dann müsste euer Farbkarton wie bei Punkt 1 ausschauen.

Mit dem Falzbein könnt ihr nun alle Falzlinien nachziehen. Die kleinen Ecken kann man gut mit der Fingerkuppe etwas nach innen führen, dann macht es ganz automatisch diesen kleinen Knick, den ihr bei Punkt 2 seht.

Zusammenkleben und dann viele, viele Male wiederholen. :mrgreen: Wie ihr seht, habe ich mir nochmal die nun leider gehenden InColor 2013-2015 geschnappt. Schade, dass sie gehen müssen. Aber ich habe schon die neuen InColor gesehen und da sind auch mindestens zwei wirklich tolle Farben dabei!

Weiter machen wir mit dem Innenteil der Box.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Hier habe ich mich an eine der Karten erinnert, die wir an meinem letzten Workshop gemacht hatten. By the way, hatte ich euch die Projekte schon gezeigt? Ich glaube nicht… Werde ich also die Tage mal nachholen. Ihr braucht ein Stück Farbkarton mit der Größe 11,7 x 11,7 cm und schneidet bzw. falzt es wie bei Punkt 1. Anbei noch eine Skizze, bei der ich eingezeichnet habe was geschnitten (rote Linien) und was gefalzt (graue Linien) werden muss. Und wo ich vor allem auch Maßangaben eingezeichnet habe. Nun falzt ihr wie bei Punkt 2. Wenn ihr euer Blatt umdreht, müsste es wie bei Punkt 4 aussehen und man erkennt schon das Ergebnis.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Das sind demnach die ersten beiden Einzelteile schonmal zusammengesteckt. Es wird langsam… 🙂 So lassen kann man es natürlich nicht, also muss man noch einen Boden basteln, damit es etwas hübscher ausschaut.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Der Teil ist wirklich einfach. Ihr braucht ein 9,5 x 9,5 cm großes Stück Farbkarton. Da falzt ihr an allen vier Seiten bei 1,9 cm und schneidet die Ecken jeweils bis zur Falzlinie ein. Zusammenkleben und fertig. Das einzige, auf das ihr achten solltet ist, dass ihr „falschrum“ klebt. Normalerweise sieht man bei Boxen ja die Außenseite, in unserem Fall sieht man aber den Innenteil, somit sollten die Laschen nach außen und nicht nach innen.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Zusammengesteckt sieht es dann so aus. Fast fertig… fehlt nur noch der Deckel.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Beim Deckel könnt ihr die Schritte des Bodens im Prinzip nochmal wiederholen. Ich habe das wundervolle Designerpapier Trau Dich benutzt. Ach wie schade, dass es das bald nicht mehr geben wird. Für den Deckel ist euer Designerpapier (oder Farbkarton) 10,4 x 10,4 cm groß. Und ihr müsst an allen vier Seiten bei 1 cm falzen und dann wieder bis zum Querfalz einschneiden. Dieses Mal dran denken, dass „richtigrum“ geklebt wird. Die Laschen also nach innen kleben. Da ich wollte, dass man mein Armband sieht, habe ich vor dem Zusammenkleben noch ein Loch mit den Art Deco Framelits und mit Hilfe der Big Shot mittig gestanzt. Wer will, könnte dieses Loch auch noch mit Klarsichtfolie hinterkleben. Mein Loch war aber so klein, dass das Armband nicht rausrutschen kann, somit habe ich mir diesen Schritt gespart.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

So sieht dann also die fertige Box aus. Befüllen, noch ein wenig Deko und schon kann sie verschenkt – oder wie in meinem Fall getauscht werden.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Da das Ganze nun doch recht aufwendige kleine Swaps geworden sind, habe ich mir viel Deko gespart und habe einfach nur einen bisschen dicke Kordel drumrumgewickelt und einen kleinen Gruß mit dem Six-sided Sampler sowie der dazu passenden Stanze Sechseck gestempelt und gestanzt. Im Prinzip könnt ihr jede x-beliebige Stanze verwenden um kleine Etiketten zu machen. Ein kleines Löchlein für die Kordel bekommt ihr am besten gelocht, indem ihr euch das Papierlochwerkzeug (wer kommt bitteschön auf solche Namen?) nehmt, das Papier in die Stanze einlegt und nur gerade so weit zudrückt, dass das Papier festgehalten, aber noch nicht komplett durchgestanzt wird. Während ihr also mit einer Hand Papier und Stanze haltet, könnt ihr mit der anderen Hand und mit Hilfe des Papierlochwerkzeugs das kleine Löchlein pieksen.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

Hier nochmal ein Blick auf meine eigentlichen Swaps – die Armbänder. Ich habe kleine Perlen und Zwischenteile (keine Ahnung wie die wirklich heißen) auf eine Gummischnur aufgefädelt. Mit dem Spitzenband in Sahara habe ich dann die Accessoires Trau Dich mit einer riesigen Schleife als Anhänger hinzugefügt.

STAMPIN' UP! born2stamp Swaps Mainz 2015

So, dann werde ich mich mal ins Getümmel schmeißen und schauen ob ich meine Swaps loswerde und mit welch hübschen getauschten Kleinigkeiten ich wieder nach Hause kommen darf. Meine Ausbeute zeige ich euch in den nächsten Tagen. Ich freu mich auf den Tag unter all‘ den anderen bastelverrückten Demos!

Falls ihr auch mal zu einem STAMPIN‘ UP! Demotreffen mitkommen wollt, dann schaut euch doch am besten meine Demo werden Seite hier auf dem Blog an. Bei Interesse meldet euch einfach bei mir (eMail an Heike) und ich kann euch mehr über das Demodasein berichten, bzw. alle eure Fragen beantworten (hoffe ich zumindest).

Signatur www.born2stamp
_________________________________________________________

Nächste Sammelbestellung: Sonntag, 10. Mai 2015
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 07. Juni 2015
born2stamp Aktion: bis Ende Mai versandkostenfreie Bestellung ab 75€ Bestellwert
20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen
_________________________________________________________

9 Comments on Demotreffen in Mainz – meine Swaps inkl. Anleitung

  1. Heike
    2. Mai 2015 at 7:42 AM (5 Jahren ago)

    WOW – was für ein fürstlicher Swap! Sehr liebevoll und aufwendig, und wunderschön!
    Liebe Grüße,
    Heike

    Antworten
  2. Karo
    2. Mai 2015 at 8:48 AM (5 Jahren ago)

    Liebe Heike, Deine Swaps sind einfach der WAHNSINN!!! Und Du hast davon „nur“ 35 gebastelt??? Hut ab!
    Verstehe, dass Du erst heute sie hier auf dem Blog zeigst… Denn wenn das schon gestern klar wäre, müsstest Du heute verkleidet nach Mainz reisen, weil sonst würden Dich sicherlich die meisten Demos schon erkennen und versuchen schon im Vorfeld diesen kostbaren (WUNDERSCHÖNEN!!!) Swap zu ergattern 😉
    Aber heute in der Swaprunde wird sich die Info über Deine zuckersüßen Swaps in Windeseile verbreiten und es wird wahrscheinlich nicht 10 Minuten dauern bis Du alle „losgeworden“ hast 🙂
    Ich bin dieses Jahr nicht dabei, sonst wäre ich bestimmt dabei ;-)))
    Aber Deine Anleitung hab ich mir gepinnt. Vielen Dank, eine super Idee, um ein kleines Schmuckstück zu verpacken!
    Liebe Grüße, Karo

    Antworten
  3. Sabine S
    2. Mai 2015 at 12:04 PM (5 Jahren ago)

    Hallo Heike!

    Wow, wirklich edel!

    Viel Spaß im Getümmel wünscht

    Sabine S

    Antworten
  4. Melanie
    2. Mai 2015 at 9:36 PM (5 Jahren ago)

    Liebe Heike,

    ich darf mich glücklich schätzen und durfte heute mit Dir swapen. Und ich muss mich bei Dir bedankten. Deine Swaps sind einfach so wunderbar. Ich habe mich rießig gefreut. Du hast Dir so viel Mühe und Arbeit gemacht und das Armand ist einfach ganz bezaubert! Ich habe noch nie so ein schönes Swap bekommen!

    Vielen Lieben Dank nochmal!
    Liebe Grüße
    Meli

    Antworten
  5. Christin
    3. Mai 2015 at 8:40 AM (5 Jahren ago)

    Hammer was du dir für Arbeit gemacht hast…schaut total super aus! Bin sicher, die tollen Armbändchen sind weg gegangen wie warme Semmeln ;).
    Liebe Grüße

    Antworten
  6. Bastelengel
    3. Mai 2015 at 1:44 PM (5 Jahren ago)

    Danke für die tolle Anleitung! Wunderschön! Auch wirklich schöne Bändchen.
    LG Eva

    Antworten
  7. Miri
    3. Mai 2015 at 9:36 PM (5 Jahren ago)

    Liebe Heike, Deine Swaps sind echt wundervoll geworden. Zu schade, dass ich heuer nicht dabei sein konnte *schnief*. Dank Deiner Anleitung werde ich mir dieses hübsche Schächtelchen nachwerkeln und auch mit der Perlenfädelei habe ich immer wieder Spaß. Hab lieben Dank für’s Teilen und ich hoffe auf ein Wiedersehen beim nächsten Treffen.
    LG Miri

    Antworten
  8. jean
    17. Mai 2015 at 12:22 PM (5 Jahren ago)

    Morning could I please have the instructions in English as I don’t understand German.
    Thank you
    Jean

    Antworten
    • born2stamp
      19. Mai 2015 at 10:47 AM (5 Jahren ago)

      I’ll write you an e-mail OK?
      Have a great day, Heike

      Antworten

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.