Posts Tagged ‘Mehrzweckkleber’

Gruß & Kuss… morgen ist Valentinstag

Letzten Donnerstag hatten wir hier einen kleinen Bastel-Stammtisch und da sich Claudia die Thinlits Liebe zum Detail geschnappt hat und ich die auch noch nie benutzt hatte, musste ich doch auch gleich noch ein Kärtchen damit basteln. Geworden ist es dann ein kleiner Gruß, der ganz hervorragend zum Valentinstag passt.

born2stamp STAMPIN' UP! Valentinstag - Mit Gruss und Kuss - Thinlits Mit Liebe zum Detail

Eigentlich wollte ich diese tollen Thinlits genau wie Claudia nutzen. Sie hat sie einmal von rechts und einmal von links an ihre Karte geklebt und so eine Art „Umschlag“ gemacht. Nachdem ich sie dann aber erst in der falschen Farbe ausgestanzt und dann daraufhin irgendwie doof dastand :mrgreen: dachte ich, dass man eigentlich ja gar nicht wirklich viel braucht – außer diesen Thinlits auf der Karte. Sie sind einfach wunderhübsch! Kombiniert habe ich sie demnach nur mit dem Stempelset Mit Gruß und Kuss.

born2stamp STAMPIN' UP! Valentinstag - Mit Gruss und Kuss - Thinlits Mit Liebe zum Detail

Den Abschluss am unteren Rand habe ich dann nur mit etwas schwarzem Farbkarton sowie einer kleinen Schleife mit dem bestickten Satinband gemacht.

born2stamp STAMPIN' UP! Valentinstag - Mit Gruss und Kuss - Thinlits Mit Liebe zum Detail

Zum Aufkleben von solch filigranen Motiven eignet sich übrigens ganz hervorragend der Präzisionskleber. Oder ihr nehmt ein Schwämmchen und etwas Mehrzweckkleber und tupft den vorsichtig auf das Thinlit.

Sammelbestellung am Mittwoch

Meine nächste Sammelbestellung ist – wie immer – am Mittwoch Abend (15.2.2017). Falls ihr also noch was braucht, dann meldet euch bei mir. Denkt an die Geschenke… die Sale-a-bration (SAB) läuft ja noch, da bekommt ihr je 60€ Bestellwert einen Artikel aus der gratis dazu. Also am besten eure Geschenkewünsche gleich mit dazu schreiben/sagen!

born2stamp_Signatur_anthazitgrauNächste Sammelbestellung: Mittwoch, 15. Februar 2017
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 05. März 2017
Mind. 20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen

Merken

Merken

Stamping Techniques 101 – Faux Frames Technique

Herzlich Willkommen zu einem weiteren Stamping Technique 101 Bloghop. Ein paar STAMPIN‘ UP! Demos, die rund um die Welt verteilt sind, wollen euch bei diesem Bloghop einmal im Monat einfache Techniken, Karten, Produkte zeigen. So könnt ihr sie leicht und bestenfalls mit wenig Material nachmachen. Also bestens geeignet für Anfänger. Aber bestimmt ist auch immer was für die alten Hasen unter euch dabei…

For my international readers please use the translate-button
in my sidebar
to follow me in your language.

Heute möchten wir euch die Faux Frames Technik zeigen, also einen Rahmen, der eigentlich keiner ist.

Stamping Techniques 101 Logo

Meine Karte diesen Monat ist die Geburtstagskarte für meinen Papa. Der hatte vorgestern Geburtstag und bekommt Heißluftballons (jedenfalls auf seiner Karte). Die Ballons sind echt spitze! Ich habe sie im Paket gekauft, da spart man immer 10% im Vergleich zum einzeln kaufen. Und das sind dann eigentlich auch schon alle Produkte, die ich hier verwendet habe: das Stempelset Abgehoben (für Spruch und den gestempelten Heißluftballon) und die dazu passenden Thinlits In den Wolken (für den ausgestanzten Ballon).

born2stamp STAMPIN' UP! Stamping Technique 101 - Faux Frames - Geburtstagskarte - Abgehoben - Thinlits In den Wolken

Inzwischen benutze ich bei den filigranen Thinlits nur noch die Präzisionsplatte für die Big Shot und danach das kleine Bürstchen mit der Schaumstoffplatte. Ich glaube das empfiehlt STAMPIN‘ UP! auch so, aber man kann den Ballon natürlich auch ohne diese Hilfsmittel ausstanzen.

born2stamp STAMPIN' UP! Stamping Technique 101 - Faux Frames - Geburtstagskarte - Abgehoben - Thinlits In den Wolken

Den Ballon im Hintergrund und den Spruch habe ich mit Taupe – also passend zur Farbe der Basiskarte – gestempelt und den Rahmen habe ich mit Lineal und Marker aufgezeichnet. Ich mag es immer, wenn ein klein wenig Abstand zwischen dem Motiv oder dem Text und diesem „unechten“ Rahmen ist. Das mach ich auch immer pi mal Daumen, wie ihr seht ist der Abstand demnach auch nicht immer komplett gleich. Aber man könnte den Strich auch bis direkt ans Motiv/Text laufen lassen.

born2stamp STAMPIN' UP! Stamping Technique 101 - Faux Frames - Geburtstagskarte - Abgehoben - Thinlits In den Wolken

Zum Aufkleben des filigranen Ballons würde ich den Präzisionskleber empfehlen. Das ist Flüssigkleber mit einer ganz feinen Spitze, und so kann man ihn ganz einfach und vor allem ohne Sauerei auf die feinen Linien des Ballons aufbringen. Snail oder Mehrzweckkleber geht natürlich auch, das klappt bei mir nur leider nie ohne die erwähnte Sauerei. Falls doch mal was schiefgeht, gibt es zur Not aber ja auch den Klebemittelentferner.

Wart ihr schon bei den anderen Bloghop-Teilnehmern? Bei Michelle Last geht es weiter.

Stamping Techniques 101 Next

Falls es irgendwo stockt, ist hier auch noch die Liste von allen Bloghop-Teilnehmern. Habt viel Spaß beim Ideen sammeln!

France Poitras Martin – USA
Sandi MacIver – Canada
Patrice Halliday-Larsen – New Zealand
Leonie Schroder – Australia
Carmen Sahadat-Morris
Heike Vass – Germany (das bin ich)
Michelle Last – UK
Marine Wiplier – France

Für meine Karte habe ich folgendes Material benötigt:

A4 TaupeA4 Taupe
A4 MinzmakroneA4 Minzmakrone
A4 FlüsterweissA4 Flüsterweiss
Stempelkissen TaupeStempelkissen Taupe
Stampin' Write Marker InColorStampin‘ Write Marker InColor
AbgehobenAbgehoben
Thinlits In den WolkenThinlits In den Wolken
Big ShotBig Shot
PräzisionskleberPräzisionskleber
PräzisionsplattePräzisionsplatte
Bürste für Big ShotBürste für Big Shot
KlebemittelentfernerKlebemittelentferner

Der nächste Stamping Technique 101 Bloghop wird am 01. März 2017 sein. Ganz generell könnt ihr euch immer den ersten Mittwoch im Monat merken. Für heute wünsche ich euch einen wunderschönen Tag!

Sale-a-bration 2017

Sale-a-bration (SAB) bedeutet vor allem eins: Gratisware! Und ihr habt nicht nur eine sondern sogar drei Möglichkeiten an eben diese Gratisware zu kommen: Für je 60€ Bestellwert bekommt ihr ein Artikel der Sale-a-bration Broschüre gratis. Falls eure Bestellung größer sein sollte, bekommt ihr ab 200€ (wie immer) Shoppingvorteile und ab 275€ den nächsten SAB-Vorteil, nämlich 27€ extra Shoppingvorteile. Aber dann lohnt es sich schon fast als Demo einzusteigen. Da bekommt ihr während der SAB zusätzlich zum regulären Starterset (Ware im Wert von 175€ für den Preis von 129€) noch zwei Stempelsets gratis (Wert egal). Wenn ihr mehr wissen wollt, dann schaut euch Seite 2 und 3 der SAB-Broschüre an oder meldet euch bei mir per Mail {eMail an Heike} oder Telefon.

Sammelbestellung heute Abend

Wie jeden Mittwoch habe ich auch heute wieder eine Sammelbestellung. Falls ihr mit dabei sein wollt, dann meldet euch doch bitte bis 20 Uhr. Danke. Denkt bitte daran, dass ihr euch je 60€ Bestellwert ein Gratis-Artikel aus der Sale-a-bration Broschüre aussuchen dürft. Also gebt mir eure/n Wunschartikel bitte mit an.

born2stamp_Signatur_anthazitgrauNächste Sammelbestellung: Mittwoch, 01. Februar 2016
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 05. März 2017
Mind. 20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen

Merken

Merken

Merken

IN{K}SPIRE_me #247 – Special zum Muttertag/Vatertag

Herzlich Willkommen zu einer neuen Woche mit IN{K}SPIRE_me. In einer (guten) Woche ist Vater- bzw. Muttertag, was liegt da also näher als ein Special zu genau diesem Thema. Habt ihr eure Karten schon gemacht? Dann würden wir uns freuen wenn ihr eure Werke bei IN{K}SPIRE_me hochladen wollt.

IN{K}SPIRE_me #247

Meine Karte bekommt meine Mama. Ich habe sie ausserdem letzten Freitag in Wasserburg bei meinem Workshop bei Doris gemacht. Ein kleiner Workshopbericht für euch mit allen Projekten folgt (wie immer wahrscheinlich erst in drei Wochen *grins*).

Mit den sandfarbenen Geschenktüten habe ich eine Art Umschlag für die Muttertagskarte gemacht. Er ist ein bisschen zu groß für eine normale Karte, aber so hat schon noch etwas Schokolade oder ein kleines Geschenk Platz. Ist ja auch nie verkehrt…

born2stamp STAMPIN' UP! Muttertagskarte - Grosse klasse - Thinlits Rosengarten - Geburtstagsblumen

Die Karte selbst ist eher schlicht. Mit den Thinlits Rosengarten habe ich aus flüsterweißem Farbkarton die tolle, große Rose ausgestanzt und auf ein anderes Stück geklebt. Am besten funktioniert das mit dem Präzisionskleber. Mit dem kann man so dünne, filigrane Linien mit der wenigsten Sauerei aufkleben. Der Tombow geht auch, aber hier müsst ihr etwas mehr aufpassen. Falls doch mal was daneben geht, empfehle ich euch den Klebemittelentferner – eines meiner Lieblingstools. Warten bis der Kleber trocken ist, drüber radieren und der überschüssige Kleber ist weg. Genial, das Teil!

born2stamp STAMPIN' UP! Muttertagskarte - Grosse klasse - Thinlits Rosengarten - Geburtstagsblumen

Die Banderole habe ich mit Pergamentpapier gemacht. Stempelt am besten als allererstes und legt es für einige Zeit auf die Seite. Die Tinte auf dem Pergament trocknet sehr langsam, wenn ihr also nicht lang genug wartet, dann verwischt euch alles. Der Spruch stammt aus dem Stempelset Große klasse und die Herzbanderole findet ihr im Stempelset Geburtstagsblumen.

born2stamp STAMPIN' UP! Muttertagskarte - Grosse klasse - Thinlits Rosengarten - Geburtstagsblumen

Beim Umschlag habe ich noch 2 weitere Stempel aus dem Set Große klasse verwendet. Zum Einen den süßen Kranz und dann auch das „Vielen Dank“. Nach dem stempeln habe ich diesen Kreis mit der Kreisstanze ausgestanzt und auf ein Spitzendeckchen geklebt. Verziert wurde es dann mit den Herzchen (aus dem leider schon nicht mehr erhältlichen Itty bitty Akzente Stanzenpaket) , die ich auch schon bei der Karte verwendet hatte, und dem tollen bestickten Satinbandand in Melonensorbet aus dem Frühjahrs-/Sommerkatalog.

born2stamp STAMPIN' UP! Muttertagskarte - Grosse klasse - Thinlits Rosengarten - Geburtstagsblumen

Ich bin schon jetzt auf eure Werke gespannt. Zeigt sie uns und ladet sie bei IN{K}SPIRE_me über das Linky hoch.

IN{K}SPIRE_me Challenge

Habt einen ganz tollen Donnerstag!

born2stamp_Signatur_anthazitgrauNächste Sammelbestellung: Sonntag, 01. Mai 2016
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 01. Mai 2016
Mind. 20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Jetzt anmelden: Der Club der GastgeberInnen startet in Kürze
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen

How to… STAMPIN‘ UP! Klebemittel

Herzlich Willkommen zu einem neuen How to… der lieben Tina und mir. In dieser Rubrik haben wir alle zwei Wochen abwechselnd eine Kleinigkeit für euch. Mal etwas Produkwissen, mal eine Technik und mal auch nur eine kleine Anleitung.

How to Heike

Heute darf ich euch die Klebemittel, die STAMPIN‘ UP! im Angebot hat etwas näher bringen. STAMPIN‘ UP! hat da auch einiges. Das eine finde ich besser und nutze es eigentlich fast nur, das andere wird bei mir hier nur eher selten eingesetzt, aber alles in allem ist das Angebot echt gut durchdacht und ich wollte nichts missen. Alle Klebemittel findet ihr im Hauptkatalog 2015-2016 auf Seite 156. Der Präzisionskleber ist hier noch nicht enthalten, den findet ihr im Frühjahr-/Sommerkatalog 2016 auf Seite 24.

How to... STAMPIN' UP! Klebemittel

Flink-Fix-Spezialklebeband (auf englisch: Fast fuse)

Beim Flink-Fix gibt es zum Einen den Flink-Fix Abroller (inkl. Klebemittel) und zum Anderen Nachfüllpackungen. Beim Kauf des Abrollers bekommt ihr eine Rolle mit 12 Metern, auf den Nachfüllrollen sind sogar 20 Meter Klebemittel drauf. Er ist säurefrei und somit könnt ihr ihn auch ohne Probleme bei euren Scrapbook

Der Kleber ist extrastark und haftet wirklich sehr gut, man muss allerdings wissen wie man ihn benutzt, sonst ist man vielleicht frustriert. Mit ein wenig Übung macht es aber dann richtig Spaß damit zu basteln. Wenn es haftet, haftet es aber. Also aufpassen wo ihr ihn auftragt, Flink-Fix klebt nämlich sofort, dafür aber auch ohne Sauerei. Ich benutze ihn gern bei Verpackungen.

Das Video ist in englisch, aber mit deutschem Untertitel.

Ich finde, das Video ist super gemacht und erklärt eigentlich auch alles Wichtige. Für alle, die lieber lesen, statt Videos gucken (ich bin ja so eine) hier ein paar Tipps, wie ihr das Flink-Fix am besten nutzt.

  • Drückt nicht zu stark auf, es reicht, wenn der Abroller das Papier konstant berührt
  • Den Abroller nicht zu steil/senkrecht, sondern so flach wie möglich zum Papier halten
  • Wenn ihr fertig geklebt habt, zieht den Abroller mit einer kleinen ruckartigen Bewegung nach rechts oder links weg. Damit reißt die Klebeschicht ab. Hebt den Abroller nicht einfach nach oben an, damit zieht ihr den Kleber einfach nur in die Länge und es funktioniert beim nächsten Abrollen nicht mehr. Falls das doch passiert, müsst ihr den Kleber erst wieder in die richtige Position bringen um weiter zu machen.

Built for Free Using: My Stampin Blog

SNAIL Klebemittel

Auch beim SNAIL Klebemittel bekommt ihr den Abroller (inkl. Klebemittel) und wenn das leer ist Nachfüllpackungen. Bei beiden Artikeln sind 12 Meter auf der Rolle. Auch SNAIL ist permanent, säurefrei und es lässt sich ohne Probleme mit dem Klebemittelentferner wegradieren. Den Klebemittelentferner stelle ich euch weiter unten vor. Falls ihr euch über den komischen Namen wundert, dann schaut mal auf die Verpackung: SNAIL steht für simple, neat, affordable, in line. Also einfach, sauber, bezahlbar. (in line verstehe ich ohne dass was dabei steht nicht, und ich habe auch sonst nichts gefunden, also lasse ich das einfach mal so stehen. Oder einer von euch kann mir weiterhelfen *grins*) Ich persönlich nutze SNAIL eigentlich für so ziemlich alles wenn ich eine Karte bastele. Für Verpackungen (bzw. alles was unter Spannung steht) nehme ich jedoch den Mehrzweck-Flüssigkleber oder das Flink-Fix bzw. das Abreiß-Klebeband.

Built for Free Using: My Stampin Blog

 

Klebepunkte (auf englisch Glue Dots)

Die Klebepunkte bzw. Glue Dots sind durchsichtig, beidseitig klebend und nur etwa 5mm im Durchmesser groß. Ihr bekommt sie auf einer Rolle mit 300 Stück. Ich benutze sie sehr gern, weil sie einiges aushalten. Um kleinere Dinge wie Blümchen, Schleifen, Bänder, ausgestanzte Teile, … aufzukleben also perfekt. Am einfachsten funktioniert das meiner Meinung nach indem man das Kleinteil auf den Klebepunkt drückt, so dass der daran kleben bleibt und dann alles zusammen auf sein Projekt klebt. Besonders toll finde ich, dass die Klebepunkte nicht nur auf Papier, sondern auch auf allen möglichen anderen Materialien hält. So kann man z.B. auch die Holzelemente oder kleine metallene Gegenstände damit aufkleben. Und auch Plastik oder Stoff ist für die Klebepunkte kein Problem.

Built for Free Using: My Stampin Blog

Stampin‘ Dimensionals

Dimensionals sind auch unter 3-D-Pads oder Abstandhalter bekannt. Also doppelseitig klebende Schaumstoffpads mit denen man bestimmte Dinge auf seinem Projekt hervorheben kann. Das macht fast jedes Projekt etwas interessanter finde ich. Ihr bekommt 300 Dimensionals in einer Packung (verteilt auf drei Bögen je 100 Stück). Die Dimensionals bei STAMPIN‘ UP! sind nicht quadratisch wie bei vielen anderen Anbietern, sondern in Form eines Hexagon. Zudem sind sie recht groß, etwa 1cm im Durchmesser. Ich liebe genau das und mag diese kleinen Quadrate nicht so gern, bin deshalb recht schnell auf die STAMPIN‘ UP! Abstandhalter umgestiegen.

Built for Free Using: My Stampin Blog

Chrystal Effects

Chrystal Effects ist den meisten wahrscheinlich als Verschönerungsmittel bekannt. Ihr könnt euren Projekten damit eine Art „Lack“schicht verpassen (jedenfalls sieht es so aus), ihr könnt eure Projekte damit beglitzern (denn Chrystal Effects trocknet transparent), ihr könnt es mit Nachfülltinte mischen und so „Kirchenfenster“-Optik erreichen (bei einem meiner Workshops haben wir das mal gemacht), etc. Und zudem klebt Chrystal Effects auch wunderbar. Wie schon erwähnt trocknet es durchsichtig, so kann es also sehr gut zum befestigen für Embellishments genutzt werden.

Wenn ihr Chrystal Effects nutzt, dann solltet ihr folgende Tipps beachten:

  • Nie schütteln! Wenn ihr Chrystal Effects schüttelt, bilden sich Blasen und die sehen absolut unschön aus.
  • Lasst euer Chrystal Effects immer gut durchtrocknen! Dünne Schichten trocknen in ein paar Minuten, dickere Schichten können auch mal eine Stunde brauchen bis sie ganz trocken sind. Man versaut sich allerdings sein ganzes Projekt wenn man zu früh mit dem Finger drauftatscht.
  • Ihr könnt die Trockenzeit übrigens nicht (!) beschleunigen indem ihr versucht es mit dem Embossingfön trocken zu föhnen. Das funktioniert nicht, sondern macht aus der Masse eine klebrige Masse mit Blasen.
  • Stempelkissenfarbe blutet aus mit dem wasserbasierten Chrystal Effects. Wenn ihr das vermeiden wollt, dann versucht erst eine recht dünne Schicht aufzutragen und sobald diese trocken ist kann ohne Probleme eine dickere Schicht darüber aufgetragen werden.

Built for Free Using: My Stampin Blog

Mehrzweck-Flüssigkleber

Der Mehrzweck-Flüssigkleber (oder auch unter Tombow bekannt) haftet sehr stark und ist somit perfekt für Verpackungen, die unter Spannung stehen geeignet. Allerdings ist er flüssig und so dauert es ein paar Sekunden bis er wirklich klebt. Der Kleber hat eine feine Spitze um kleinere, filigranere Sachen zu kleben sowie eine breitere Öffnung für große Flächen. Er ist erst weiß, trocknet dann aber transparent. Wenn ihr mit dem Zusammenkleben der Teile wartet bis der Kleber transparent getrocknet ist, haften die beiden Teile nicht mehr permanent sondern sind wieder ablösbar. Nur wenn ihr noch zusammenklebt während der Kleber weiß ist hält es bombenfest und ihr werdet es nicht mehr auseinanderkriegen ohne dass ihr euer Projekt kaputt macht.

Built for Free Using: My Stampin Blog

Stampin‘ Klebestifte

Für alle die gern mit Transparentpapier (Vellum) arbeiten ein MUSS. 😉 Denn diesen Kleber seht ihr nicht durch das Transparentpapier durch. Ihr könnt es also aufkleben ohne dass die Klebespur zu sehen ist. Beim Kauf der Klebestifte bekommt ihr übrigens zwei Stück. Ich hatte mich beim Kauf meiner Klebestifte gewundert und erst gedacht STAMPIN‘ UP! möchte mich beschenken 🙂 (bis ich im Katalog gesehen habe, dass es immer zwei sind). Die Stifte haben Rautenform, wodurch ihr mehr oder weniger ohne Probleme auch an den hintersten Winkel eures Projekts kommt. Seid nur vorsichtig, denn die Stifte trocknen recht schnell und kleben dann nicht mehr gut.

Built for Free Using: My Stampin Blog

Klebestift

Der Klebestift ist ähnlich dem Mehrzweck-Flücssigkleber, nur dass weniger Flüssigkeit austritt und man ihn somit sehr gut für kleinere Dinge verwenden kann. Die Klebekraft ist allerdings weniger gut als beim Tombow, für Schachteln bzw. generell Verpackungen würde ich ihn also nicht nehmen. Der Kleber ist erst blau (und klebt permanent), sobald er farblos wird – also leicht angetrocknet ist – klebt er nur noch vorübergehend. Ich habe diesen Kleber immer gern genommen, wenn ich filigrane Dinge festkleben musste. Seit es den neuen Präzisionskleber (siehe unten) gibt, liegt er allerdings eher in der hintersten Ecke meiner Schublade.

Built for Free Using: My Stampin Blog

Abreiß-Klebeband

Eine Alternative zum Flink-Fix ist das stark klebende Abreiß-Klebeband. Ihr könnt es relativ leicht verwenden weil es ohne Probleme abreißbar ist, also ohne Schere benutzt werden kann. Ich nehme es – wie gesagt – als Alternative zum Flink-Fix für Verpackungen, die unter Spannung stehen. Wenn es klebt, dann klebt es nämlich wirklich schön fest.

Built for Free Using: My Stampin Blog

Klebemittelentferner

Den Klebemittelentferner habe ich, um ehrlich zu sein, ganz lange Zeit im Katalog komplett übersehen. Inzwischen nutze ich ihn recht häufig, denn mit ihm kann man die meisten nicht gewünschten Klebespuren restlos entfernen. Und zwar ohne dass ihr euer Projekt kaputt macht. Flüssigkleber sollte erst komplett trocken sein, sonst verschmiert man ihn mehr. Aber wenn der Kleber trocken ist oder bei SNAIL könnt ihr wie mit einem Radiergummi einfach drüberrubbeln und schon ist der Kleber weg. Bei Stempelwiesen-Steffi habe ich ausserdem gelesen, dass ihr mit dem Klebemittelentferner auch Fehler beim Embossen korrigieren könnt. Angeblich lassen sich kleine Pünktchen gut wegradieren. Das muss ich selbst aber erst ausprobieren und bin gespannt ob es funktioniert.

Built for Free Using: My Stampin Blog

Präzisionskleber

Relativ neu bei STAMPIN‘ UP! ist der Präzisionskleber. Und ich liebe ihn! Er hat eine ganz feine Spitze mit der man gut Pailetten, Glitter oder filigrane Stanzmotive aufkleben kann. Damit er nicht verklebt, hat er eine Kappe mit speziellem Nadelverschluß, so dass die Öffnung immer frei bleibt.

In folgendem Video erfahrt ihr mehr:

 

Built for Free Using: My Stampin Blog

Hui, das war nun viel geschrieben… Ich hoffe, ihr könnt was damit anfangen. In zwei Wochen – nämlich am 22. Februar – kommt ein neues How to… Seid gespannt was dann auf euch wartet!

Habt einen schönen Start in die neue Woche!

born2stamp_Signatur_anthazitgrauNächste Sammelbestellung: Sonntag, 24. Januar 2015
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 07. Feburar 2016
Mind. 20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Jetzt anmelden: Der Club der GastgeberInnen startet in Kürze
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen

IN{K}SPIRE_me #200 – Jubiläums-Sketch

Wow, nun sind es schon 200 Wochen, die wir euch mit IN{K}SPIRE_me Farb- bzw. Sketch-Challenges „beglücken“… Wahnsinn, wie schnell die Zeit immer vergeht! Zur Feier des Tages (bzw. der Woche) gibt es einen ganz besonderen Sketch. Und zwar haben wir uns den griechischen Buchstaben „Sigma“ – welcher den numerischen Wert 200 hat – ausgesucht um die #200 gebührend mit euch zu feiern.

Ich habe die Challenge mal wieder genutzt um meinen Bestand an Babykarten etwas aufzufüllen. Da habe ich nämlich nur noch recht wenige. Wobei ich meist eh personalisiert verschenke, aber ein paar Karten nur zur Vorsicht schaden ja nie…

Bei Babykarten bietet es sich an verschiedene Versionen zu machen, finde ich jedenfalls – einmal für Mädchen und einmal für Jungs. Habe ich dieses Mal natürlich auch gemacht. Welche gefällt euch besser? Grundprinzip bei beiden ist tupfengleich: Kreis und Zackenkreis (das sind die Starburst Framelits) worauf ich mit dem Set Celebrate Baby gestempelt habe. Und rechts oben kam zum Einen das Spitzenband in Sahara und zum Anderen die Designerknöpfe Süße Träume zum Einsatz. Im Hintergrund ist – auch bei beiden Karten – das Designerpapier Süße Träume zu sehen. Links unten habe ich mit der Fähnchenstanze und der Eulenstanze das Fähnchen bzw. das Herz ausgestanzt.

STAMPIN' UP! born2stamp Babykarte - Celebrate Baby - Faehnchenstanze - Starburst Framelits - Spitzenband - DSP Suesse Traeume - Knoepfe Suesse Traume

Nun musste nur noch etwas weiter verziert werden. Bei der Mädchenversion habe ich auf der kompletten Karte noch ein paar Pailletten in Gold verteilt. Festkleben könnt ihr die mit dem Mehrzweckkleber. Das klappt (finde ich) am besten.

STAMPIN' UP! born2stamp Babykarte - Celebrate Baby - Faehnchenstanze - Starburst Framelits - Spitzenband - DSP Suesse Traeume - Knoepfe Suesse Traume STAMPIN' UP! born2stamp Babykarte - Celebrate Baby - Faehnchenstanze - Starburst Framelits - Spitzenband - DSP Suesse Traeume - Knoepfe Suesse Traume STAMPIN' UP! born2stamp Babykarte - Celebrate Baby - Faehnchenstanze - Starburst Framelits - Spitzenband - DSP Suesse Traeume - Knoepfe Suesse Traume

 

 

 

 

Die Jungenvariante habe ich ganz schlicht gehalten. Statt der Pailletten habe ich einfach noch ein paar Herzen mehr mit der Eulenstanze ausgestanzt.

STAMPIN' UP! born2stamp Babykarte - Celebrate Baby - Faehnchenstanze - Starburst Framelits - Spitzenband - DSP Suesse Traeume - Knoepfe Suesse TraumeSTAMPIN' UP! born2stamp Babykarte - Celebrate Baby - Faehnchenstanze - Starburst Framelits - Spitzenband - DSP Suesse Traeume - Knoepfe Suesse TraumeSTAMPIN' UP! born2stamp Babykarte - Celebrate Baby - Faehnchenstanze - Starburst Framelits - Spitzenband - DSP Suesse Traeume - Knoepfe Suesse Traume

 

 

 

 

Ich finde es ja immer wieder faszinierend wie unterschiedlich die verschiedenen Farben wirken obwohl es doch fast die gleiche Karte ist.

 

Wir feiern die #200 – Gewinnchance für euch!

Diesen besonderen Sketch wollen wir auch besonders feiern, deshalb haben wir eine Kleinigkeit für den Lostopf vorbereitet. Und zwar verlosen wir unter allen, die diese Woche an der Challenge teilnehmen, eine Packung der Blütenakzente in den InColor 2015-2017. Wer mitmachen will, klickt am besten gleich auf http://www.inkspire-me.com und läd seine Karte hoch. Es geht ganz einfach!

Und wird es bei euch auch eine Babykarte?

Verwendete STAMPIN‘ UP! Materialien:

Built for Free Using: My Stampin Blog

 

Nächste Sammelbestellung am kommenden Sonntag (31. Mai 2015)

Merkt euch zudem den nächsten Sonntag (31. Mai 2015), da ist meine nächste Sammelbestellung. Das wird meine letzte (!) Sammelbestellung sein, bei der ihr euch Ware aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog 2015 bzw. dem noch bis 02.06. aktuellen Hauptkatalog sichern könnt. Ab dem 03.06. werdet ihr aus diesen beiden Katalogen nichts mehr bestellen können. Wer etwas möchte, meldet sich bitte bis Sonntag 20 Uhr, damit ich die Bestellung ausführen kann.

 

Signatur www.born2stamp
_________________________________________________________

Nächste Sammelbestellung: Sonntag, 31. Mai 2015
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 07. Juni 2015
Katalogparty: Sonntag, 14. Juni 2015
born2stamp Aktion: bis Ende Mai versandkostenfreie Bestellung ab 75€ Bestellwert
20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen
_________________________________________________________

 

HOW TO… Schleifen binden

Herzlich Willkommen zu unserem nächsten How to… Hier gebe ich euch in Zusammenarbeit mit meiner lieben Freundin Tina im Rhythmus von 14 Tagen kleine Erklärungen, wir verraten Tricks und Tipps, geben Hinweise und stellen hin und wieder auch Anleitungen zur Verfügung. Wir erfinden das Rad nicht neu, aber oft sind es ja grad die Kleinigkeiten, einem das (Stempel-) Leben etwas erleichtern.

Ihr könnt auf der How to… Seite mit einer kompletten Übersicht immer auf alles zugreifen. Noch ist die Seite zwar ziemlich leer, aber wir arbeiten dran *grins*

How to Heike

Heute dreht sich alles um das Schleifen binden. Eigentlich werde ich bei so ziemlich jedem Workshop gefragt, wie man die Schleife am besten bindet. Im Prinzip gibt es viele verschiedene Methoden um die perfekte Schleife hinzukriegen. Heute möchte ich euch einige Schleifenarten vorstellen und wie ihr sie meiner Meinung nach am besten und einfachsten binden könnt.

HOW TO... Schleifen binden

Für die erste Schleife braucht ihr ein sehr breites Schleifenband und einen Brad.

HOW TO... Schleifen binden

Und so wird’s gemacht:

  1. Zuerst legt ihr das Band wie zu einem Kreis bei dem die Enden nach vorne schauen und
  2. drückt die dann entstandene Schlaufe mit dem Finger etwas nach unten. So habt ihr schon euer Grundgerüst.
  3. Als nächstes nehmt ihr euren Brad und drückt die Klammern etwas auseinander. Damit solltet ihr etwas vorsichtig sein und nicht zu oft hin und her biegen, da die Enden leicht brechen.
  4. Krumpelt eure Schleife in der Mitte nun etwas zusammen, dann sieht man die spätere Schleifenform auch schon. Hier könnt ihr auch gut noch korrigieren und schauen wie euch eure Schleife am besten gefällt.
  5. Als letztes legt ihr den Brad um die Mitte der Schleife und drückt die Enden wieder zusammen. Dann könnt ihr mit einem Dimensional oder Glue dot die Schleife an eurem Projekt befestigen.
Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

 

Bei der zweiten Schleife benötigt ihr euer Schleifenband – die Breite ist eigentlich egal, es funktioniert fast immer – und einen Stift, einen Kleber, ein Glas… Irgendwas, was rund ist und um das ihr euer Schleifenband binden könnt. Je größer der Durchmesser, desto länger werden die Enden der Schleife, bzw. je breiter das Band, desto besser ist ein größerer Durchmesser.

HOW TO... Schleifen binden

Und so wird’s gemacht:

  1. Wenn ihr wollt, könnt ihr euer Schleifenband auf der Rolle lassen (das mache ich fast immer – bei so ziemlich jeder Schleife, die ich binde), das spart meist  etwas Band, weil man dann nicht beide sondern nur eine Seite kürzen muss.
  2. Bindet das Band um euer „rundes Etwas“ und macht eine Schleife und dann
  3. einen Knoten.
  4. Danach entfernt ihr euer „rundes Etwas“ und müsstet nun einen Knoten mit der Schlaufe – wie auf dem Bild – haben.
  5. Mit der Schere durchtrennt ihr die Schlaufe genau in der Mitte und habt somit
  6. eure fertige Schleife. Bei den meisten Bändern könnt ihr die Enden noch kurz mit einem Feuerzeug anschmoren (keine Angst, da kann nichts passieren, einfach 1-2 Sekunden an der Kante des Bandes entlangfahren. Es soll nur anschmoren, also nicht brennen), dann habt ihr schönere Enden, die nicht mehr aufgehen können.
Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

 

Die dritte Schleife ist… naja… klein. Um nicht zu sagen winzig. Ihr braucht dazu ein dünnes Schleifenband und eine Gabel.

HOW TO... Schleifen binden

Und so wird’s gemacht:

Wichtig bei dieser kleinen Schleife ist, dass euer Band nicht zu breit bzw. zu starr ist. Ihr geht am besten einfach Bild für Bild durch, es geht wirklich ganz einfach. Bei Bild 3 zieht ihr das Band einfach fest, dreht die Gabel um und macht einen Knoten. Nun könnt ihr die Schleife von der Gabel runternehmen, die Enden abschneiden und noch etwas zurechtzupfen. Fertig ist eure Mini-mini-Schleife.

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

 

Um ganz ehrlich zu sein, ist die vierte Schleife meine Lieblingsschleife. 🙂 Die Methode funktioniert bei so ziemlich jedem Band, also egal ob eher breit oder eher schmal.

HOW TO... Schleifen binden

Und so wird’s gemacht:

  1. Wie ihr seht, lasse ich das Band auch hier wieder an der Rolle.
  2. Als erstes formt man zwei „Hasenohren“. Diese nehmt ihr so wie ich auf dem Foto in die Hand,
  3. überkreuzt sie und
  4. macht im Prinzip nur einen Knoten.
  5. Nun könnt ihr die Schleife zuerst fest ziehen und dann kann man ohne Probleme noch an allen vier Enden korrigieren. Sprich, ihr könnt die Schlufen größer oder kleiner machen. So wie es euch eben gefällt.

Ich gebe zu, das erfordert ein klein wenig Übung, aber wenn man es einmal raus hat, kann man es sogar im Schlaf (behaupte ich nun einfach mal). Mit dieser Methoden und folgendem Spruch lernen manche Kinder übrigens auch das Schuhe binden:

Hasenohr, Hasenohr, über Kreuz und eins durchs Tor.

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

 

Die fünfte Schleife gehört für mich irgendwie in die Kategorie Hochzeit, demnach habe ich mal wieder unsere Hochzeitsfarben rausgekramt. Das war Vanille, Schokobraun und Rosé. Mag ich immer noch total gern… Für diese Schleife benötigt ihr das Schleifenband und eine kleine Lochstanze.

HOW TO... Schleifen binden

Und so wird’s gemacht:

  1. Zuerst müsst ihr mit der Lochstanze zwei Löcher nebeneinander in den Farbkarton stanzen. Meine Löcher sind etwa 1,5cm vom Rand entfernt und haben einen Abstand von ca. 0,5cm. Der Abstand sollte nicht zu weit sein, sonst sieht es komisch aus.
  2. Zieht nun euer Band durch beide Löcher durch, so dass eine Schlaufe entsteht.
  3. Dreht euren Farbkarton auf die Rückseite und kreuzt das Band übereinander und
  4. zieht es durch die jeweiligen Löcher wieder nach vorne.
  5. Von hinten sieht euer Farbkarton nun so wie auf Foto Nr. 5 aus
  6. Nun braucht ihr nur noch die Enden zu kürzen und eure Schleife ist fertig.

Leider ist das Saumband etwas knifflig und man muss höllisch aufpassen, dass es nicht verknuddelt oder einreißt. Aber ansonsten ist es wunderbar weich und für diese Art der Schleifen toll, weil man es einfach durch die kleinen Löcher bekommt.

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

 

Unser nächstes How to… seht ihr in zwei Wochen – am 20. April 2015 – bei Tina. Habt einen wunderbaren Wochenstart!

 

Signatur www.born2stamp
_________________________________________________________

Nächste Sammelbestellung: Sonntag, 19. April 2015
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 12. April 2015
20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen
_________________________________________________________

Wer findet das Osterei?

Heute dürft ihr bei Tina-Hase und mir versteckte Ostereier finden. Habt ihr bei den bisherigen Teilnehmern schon alle Eier gefunden? Taschenrechner schon rausgekramt? Oder geht es noch im Kopf?

Ostereiersuche 2014

Mein Projekt ist eine Ostergirlande.

STAMPIN' UP! Ostergirlande mit Petite Petals und Stanze Kleine Blüte und Spiralblume 1

Die kleinen Häschen an beiden Enden habe ich mit den Framelits Circle Collection sowie der kleinen Ovalstanze gemacht. Das Schwänzchen besteht aus der Spiralblume.

STAMPIN' UP! Ostergirlande mit Petite Petals und Stanze Kleine Blüte und Spiralblume 2

Die restlichen Wimpel sind sehr schlicht. Die Buchstaben habe ich mangels g’scheiten Buchstabenstanzen bzw. Buchstabenstempeln einfach im Word gemacht (irgendeine Schriftart, grau gemacht, gespiegelt ausgedruckt, ausgeschnitten – durch das gespiegelte kann man nun die weiße Rückseite als Buchstabenvorderseite verwenden).

STAMPIN' UP! Ostergirlande mit Petite Petals und Stanze Kleine Blüte und Spiralblume 3

Da das allerdings noch sehr, sehr leer war, kamen noch die Petite Petals inklusive der passenden (wie ich das liebe!!!) Stanze Kleine Blüte zum Einsatz, welche ich einfach als kleine Blütenranke am oberen Rand entlanglaufen hab lassen. Ein bis zwei Blümchen haben sich dann auch nach unten zu den Buchstaben verirrt.

STAMPIN' UP! Ostergirlande mit Petite Petals und Stanze Kleine Blüte und Spiralblume 4

Ihr wißt es ja garantiert schon, aber gewinnen könnt ihr bei unserer Ostereiersuche tolle Preise

Ostereier-Suche 2014 Gewinne

1. Gewinn: Stempelset und passende Framelits Ganz schön aufgeblasen
2. Gewinn: Stempelset Spiral Spins
3. Gewinn: Farbset Pistazie (Farbkarton, Stempelkissen, Stretchband)

Du willst mitmachen? Die Spielregeln sind total einfach. Vom 24. März bis zum 01. April 2014 gibt es bei 19 unserer Team-Mitglieder (Liste siehe weiter unten) ein Projekt rund um das Thema Ostern. Deine Aufgabe ist es, am Ende eine Lösungszahl zu ermitteln. Die Zahlen in Form von Ostereiern bekommst Du zusammen, wenn Du jeden Tag aufmerksam die Blogs der jeweiligen Teilnehmerin besuchst. Dort sind wertvolle Tipps versteckt, wo sich das “Ei” versteckt. Am Schluss musst Du nur noch die Zahlen auf den Eiern zusammen addieren. Mit diesem PDF zum ausdrucken behältst Du den Überblick. Die Lösungszahl kannst Du bis zum 06.04.14 (23.59 Uhr) an eine der 19 teilnehmenden Team-Mitglieder schicken. Unter allen richtigen Antworten verlosen wir die Gewinne.

Der Hinweis zu meinem Osterei? STAMPIN‘ UP! hat immer das ein oder andere Angebot für euch, es lohnt sich also, hin und wieder zu schauen welche Aktion denn gerade aktuell ist. Habt viel Spaß beim Suchen (und Finden?) von meinem Ei. Ich bin sicher, ihr habt es in nullkommanix gefunden gehabt. Wie schaut es bei Tina aus? Habt ihr Tina’s Ei auch schon gesehen?

Verwendete STAMPIN‘ UP! Materialien:

Meine erste Spiralblume

Oje oje, eigentlich wollte ich das blöde Ding ja gar nicht bestellen. Einige der Team-Mädels haben sie nämlich und hatten anfangs damit einige Probleme. Inzwischen sehen die Blumen bei jeder von ihnen einfach nur toll aus, aber mir war eigentlich (!) klar, dass das Teil nichts für mich ist. Bei mir muss etwas gleich klappen, ich will nicht ewig pfriemeln und fummeln und probieren und schauen dass alles passt. Um es kurz zu sagen, es muss schnell gehen. ABER dann habe ich auf Pinterest lauter tolle Sachen mit eben dieser Spiralblume gesehen. Und schwupps. Schon war sie im Warenkorb. Und einige Tage später bei mir zuhause eingezogen. Nun lag sie da also schon ne ganze Weile und ich habe mich nicht aufraffen können, die erste Blume zu machen – aus Angst, dass sie nichts wird. Vorgestern war es dann endlich so weit. Und hier das Ergebnis…

STAMPIN' UP! Spiralblume

STAMPIN' UP! Spiralblume

Gar nicht so schlecht, oder? Defintiv verbesserungswürdig, aber extrem schlecht halt eben auch nicht. Und ganz ohne pfriemeln und fummeln und probieren. Geht also. Alles halb so schlimm und die Die lag ne halbe Ewigkeit ganz umsonst in der Schublade. Mal schauen, bis wann ich die richtigen Farben Filz auftreiben kann, dann kann Projekt Türkranz starten. Bei dieser Papierblume habe ich die Spiralblume zweimal in Waldhimbeere mit der Big Shot ausgestanzt (bei einer kann man die „Bodenplatte“ wegschneiden) und dann beide Ausstanzungen mit dem passenden Stempelkissen und den kleinen Schwämmchen an den oberen Rändern eingefärbt (auf beiden Seiten). Sieht man leider nicht so gut, ich glaube das nächste Mal probiere ich es mit Schokobraun oder sogar Espresso. Und dann ging es schon ans drehen. Es geht besser wenn man mit dem Falzbein vorarbeitet. Also alles ein-/zweimal übers Falzbein ziehen, dann kringelt sich die Blume auch schon etwas. Daraufhin vom dünneren Ende der ersten Ausstanzung (die ohne „Bodenplatte“) beginnend recht eng aufdrehen. Die zweite Ausstanzung habe ich mit einem Glue Dot direkt ans Ende der ersten geklebt und einfach weitergedreht. Zum Schluss noch etwas Mehrzweck-Kleber auf die „Bodenplatte“ und festkleben. Als es angetrocknet war, habe ich nur noch ein bisschen zurechtzuppeln müssen und fertig war das gute Stück. Was ich jetzt allerdings damit mache weiß ich noch nicht.

Verwendete STAMPIN‘ UP! Materialien: