Posts Tagged ‘Nachfülltinte’

Stamping Techniques 101 – Embossing Paste

Herzlich Willkommen zu einem weiteren Stamping Technique 101 Bloghop. Einige STAMPIN‘ UP! Demos, die rund um die Welt verteilt sind, wollen euch bei diesem Bloghop einmal im Monat einfache Techniken, Karten, Produkte zeigen. So könnt ihr sie leicht und bestenfalls mit wenig Material nachmachen. Also bestens geeignet für Anfänger. Aber bestimmt ist auch immer was für die alten Hasen unter euch dabei…

For my international readers please use the translate-button
in my sidebar
to follow me in your language.

Für unseren heutigen Bloghop möchten wir euch die Embossing Paste vorstellen. Die ist als neues Produkt mit dem neuen Hauptkatalog in die Artikelliste bei STAMPIN‘ UP! eingezogen. Ich selbst wollte sie immer bestellen, kam bisher aber noch nicht dazu.

Nun ja, für diesen Bloghop hat mir meine liebe Freundin Tina ausgeholfen. Und das sogar in doppelter Hinsicht. Plan A war, dass sie mir die Paste inkl. Schablonen schickt. Tina hat sie losgeschickt und dann… ja dann… haben wir… gewartet. Und gewartet. Und gewartet. So schnell die Post teilweise ist, so lange hat es nun gedauert, bzw. dauert immer noch an. Denn bis jetzt ist leider nichts angekommen. Laut Sendungsverfolgung ist Donnerstag der große Tag. Hmmm… leider zu spät für unseren Bloghop. Plan B ist also nochmal Tina. Sie hat mir nun folgende Karte gezaubert. Und ich finde sie wunder-wunderschön!

Als Hintergrund hat Tina das tolle DSP Holzdekor verwendet. Und darauf eine Schicht Farbkarton geklebt, auf den die Strukturpaste mit Hilfe der dazu passenden Dekoschablonen Muster Mix und den Künstlerspachteln aufgebracht ist. Alle drei Produkte könnt ihr euch auf Seite 201 im Katalog genauer anschauen. weiß auf weiß sieht ziemlich cool aus, was? Wenn ihr es etwas bunter haben wollt, könnt ihr die Paste aber auch ohne Probleme mit 1-2 Tropfen Nachfülltinte in jeder beliebigen Farbe einfärben. Ich muss das die Tage (wenn das Paket denn dann mal ankommt) auch unbedingt ausprobieren).

Hier seht ihr die Paste nochmal etwas genauer im Detail.

Als Deko seht ihr das Set Gänseblümchengruß inkl. der passenden Gänseblümchen-Stanze, die nun auch wieder bestellbar sind. Festgehalten wird das Ganze durch eine der kleinen goldfarbenen Klemmen. Wobei festgehalten falsch ist, denn eigentlich hält eine Tackernadel die Klammer fest. Schaut mal, so hat Tina das Ganze gelöst.

Aber bei der Karte selbst sieht man die Tackernadel dann natürlich nicht mehr.

Tina hat das Danke (auch aus dem Gänseblümchen-Set) auf ein Stück Pergamentpapier gestempelt und dann mit den Stickmuster-Framelits ausgestanzt.

Im folgenden Bild seht ihr nochmal etwas genauer, wie die Gänseblümchen gemacht wurden.

Noch einmal ganz lieben Dank an die meine Stempelschwester Tina, die mir für diesen Bloghop so wahnsinig toll aus der Patsche geholfen hat, indem sie mir diese tolle Karte gebastelt und die Bilder zur Verfügung gestellt hat. Ich hab Dich lieb Süße!

Wart ihr schon bei den anderen Bloghop-Teilnehmern? Bei Michelle Last geht es weiter.

Falls es irgendwo stockt, ist hier auch noch die Liste von allen Bloghop-Teilnehmern. Habt viel Spaß beim Ideen sammeln!

France Poitras Martin – USA
Sandi MacIver – Canada
Patrice Halliday-Larsen – New Zealand (sie setzt diesen Monat aus)
Leonie Schroder – Australia
Carmen Sahadat-Morris
Heike Vass – Germany (das bin ich)
Michelle Last – UK

Für meine Karte habe ich folgendes Material benötigt:

A4 FlüsterweißA4 Flüsterweiß
DSP HolzdekorDSP Holzdekor
Struktur-PasteStruktur-Paste
Dekoschablonen Muster-MixDekoschablonen Muster-Mix
KünstlerspatelKünstlerspatel
GänseblümchengrußGänseblümchengruß
GänseblümchenGänseblümchen
PergamentpapierPergamentpapier
Goldfarbenen KlemmenGoldfarbenen Klemmen
Stempelkissen EspressoStempelkissen Espresso
Stempelkissen WasabiStempelkissen Wasabi
Stempelkissen CurrygelbStempelkissen Currygelb

Der nächste Stamping Technique 101 Bloghop wird am 06. September 2017 sein. Ganz generell könnt ihr euch immer den ersten Mittwoch im Monat merken. Für heute wünsche ich euch einen wunderschönen Tag!

 

Nächster Workshop am 06. August 2017

Mein nächster STAMPIN‘ UP! Workshop wird am 06. August 2017 stattfinden. Wir werden natürlich wieder mit den Produkten aus dem neuen Hauptkatalog basteln. Und aus Thailand habe ich ja auch schon die ein oder andere Info (bzw. Produkt) aus dem kommenden Herbst-/Winterkatalog sowie den Katalog selbst mit. Ihr könntet also schon mal stöbern bzw. den ein oder andere Artikel in den Händen halten. Meldet euch einfach wenn ihr auch vorbeikommen wollt! Da die Platzanzahl begrenzt ist, möchte ich euch um kurze Anmeldung per eMail bitten. Danke! Ich freu mich auf euch!

Sammelbestellung jeden Mittwoch Abend

Jeden Mittwoch biete ich euch eine Sammelbestellung an. Falls ihr mit dabei sein wollt, dann meldet euch doch bitte jeweils bis 20 Uhr. Danke.

born2stamp_Signatur_anthazitgrauNächste Sammelbestellung: Mittwoch, 09. August 2016
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 06. August 2017
Mind. 20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen

Merken

Merken

Merken

How to… Stampin‘ Spritzer

Hallo und herzlich Willkommen zum heutigen How to… von Tina und mir. Diese Woche geht es mal wieder um ein Produkt. Eines, das im Katalog gern mal übersehen wird, aber mit dem man so viele tolle Sachen machen kann: dem Stampin‘ Spritzer. Im How to… Bereich wollen euch Tina und ich alle zwei Wochen Kleinigkeiten erklären oder zeigen, die das schönste Hobby der Welt einfacher machen (könnten). Manchmal ist das eine Anleitung, manchmal eine bestimmte Technik und manchmal die Vorstellung eines Produkts.

Heute geht es also – wie schon erwähnt – um die Stampin‘ Spritzer. Ganz ehrlich, ich habe diese Dinger im Katalog sowas von lange gar nicht registriert und nicht gesehen und als ich dies dann endlich habe, da wusste ich überhaupt nicht, was man damit denn machen sollte. Sehr praktisch… Bestellt habe ich sie dann irgendwann trotzdem. Immer noch ohne zu wissen, was das überhaupt genau ist bzw. was ich damit eigentlich genau machen möchte.

How to... Stampin' Spritzer

Die Stampin‘ Spritzer kommen im 2er-Pack. Wie die Aqua Painter könnt ihr sie entweder mit normalem Leitungswasser oder mit Reinigungsalkohol füllen. Beim Aqua Painter war es das ja dann schon. In den Spritzer gebt ihr zusätzlich noch ein paar Tropfen Nachfülltinte (je mehr Nachfülltinte, desto intensiver die Farbe) in der Farbe eurer Wahl. Et voilà, fertig zum benutzen! Ich selbst habe nur eine Packung der Stampin‘ Spritzer, da ich die Spritzer nach dem Gebrauch immer wieder auswasche und die Farbmischung nicht im Spritzer drin lasse. Das bedeutet also auch, dass ich meine Spritzer nie bis obenhin fülle, sondern nur wenig Wasser und Nachfülltinte nehme.

Oben schrieb ich, dass ihr entweder Wasser oder Reinigungsalkohol nutzen könnt. Ich nehme Wasser. Alkohol hat den Vorteil, dass es schneller trocknet.

How to... Stampin' SpritzerIhr seht auf meinem Bild, dass dort wo der Deckel aufhört ein gelblicher Ring ist. Das kommt davon, dass ich den Spritzer für immer andere Farben benutze. Auch wenn man die Spritzer immer gründlich auswäscht, bleibt ein bisschen Farbe in den Ritzen hängen. Ist nicht schlimm und auch wenn ich nun helle Farben nutze, sieht man davon auf dem Projekt später nichts. Der zweite (untere) Spritzer hat diesen Ring nicht, weil ich ihn bisher nur für Wasser genutzt habe.

Nun müsst ihr etwas aufpassen, denn mit den Spritzern ist die Möglichkeit einer riesengroßen Sauerei sehr wahrscheinlich. Aus eigener Erfahrung kann ich euch z.B. sagen, dass ihr bevor (!) ihr anfangt zu spritzen aufpassen solltet, wohin die Öffnung des Spritzers zeigt. :mrgreen: Zudem ist es ratsam zu schauen, dass ihr euer Projekt entweder auf eine große Unterlage legt und alles was nicht dreckig werden soll weit genug davon entfernt verstaut. Oder ihr nutzt einen alten Karton oder so (das mache ich immer). Dort rein könnt ihr euer Projekt legen und dann losspritzen.

How to... Stampin' Spritzer

Und dann kann es losgehen. Ihr könnt die Spritzer nämlich für mehrere unterschiedliche Dinge nehmen. Fangen wir mit dem Offensichtlichen an…

Papier „einfach nur“ mit Farbe bespritzen

Die Stampin‘ Spritzer spritzen recht feine Flecken auf euer Papier. Geht ihr eher nah an euer Projekt ran, dann bekommt ihr eher einen großen Fleck. Je weiter ihr weggeht, desto feiner werden die Punkte. Auf meinem Bild sind links die feineren Flecken (Spritzer weiter weggehalten) und rechts die größeren Flecken (Spritzer näher gehalten).

How to... Stampin' Spritzer

In meinem Beispiel habe ich den Spritzer erst mit Wasser und einigen Tropfen Ozeanblauer Nachfülltinte gefüllt, dann gespitzt und dann nochmal ein paar Tropfen Nachfülltinte hinzugefügt und ein zweites Mal auf das Blatt Papier gespritzt. So bekommt ihr hellere und dunklere Flecken.

Diese Spritzer könnt ihr gut für Hintergründe nutzen. Um ehrlich zu sein bin ich für sowas ja eher nicht geeignet (weil ich die Sauerei nicht so mag), aber ich habe hier auch genug Alternativen in Form von Spritzer-Stempeln. Finden tut ihr diese zum Beispiel in den Stempelsets Gorgeous Grunge (mein absoluter Favorit) oder Timeless Textures oder Touches of Texture (Liste ist nicht vollständig).

Schablonen nutzen

Etwas interessanter wird für mich der Spritzer wenn man ihn zusammen mit Schablonen einsetzt. Die Schablonen könnt ihr euch in allen möglichen Formen sehr gut selbst machen indem ihr eure Handstanzen oder die Framelits für die Big Shot nutzt.

How to... Stampin' Spritzer

Auch hier habt ihr wieder eher (feine/kleinere) Spritzer wenn ihr von weiter weg spritzt oder eine eher geschlossene Fläche wenn ihr von nahem spritzt. Bei meinem Beispiel oben habe ich mit der Big Shot und den Thinlits Mini-Leckereientüte das enthaltene Herz ausgestanzt und mit Savanne auf savannefarbenem Papier gespritzt.

How to... Stampin' Spritzer

Natürlich könnt ihr auch die STAMPIN‘ UP! Dekoschablonen nutzen. Die Dekoschablonen könnt ihr entweder mit dem Spritzer, aber auch mit der Walze oder den Schwämmchen auftragen bzw. auftupfen. Die Farbe könnt ihr – sobald ihr fertig seid – unter dem Wasserhahn ganz leicht von den Schablonen abspülen.

How to... Stampin' Spritzer

Hier habe ich die Dekoschablone Herzen & Sterne benutzt und mit Wassermelone auf flüsterweißes Papier gespritzt.

How to... Stampin' Spritzer

Ihr seht recht gut, dass man die kleinen Pünktchen/Spritzer immer noch sieht. Es ist also keine geschlossene Fläche an Tinte, wie wenn man die Walze oder die Schwämmchen nehmen würde. Schwieriger finde ich das spritzen ein bisschen, weil man aufpassen muss, dass keine Farbe unter die Schablone läuft. Deshalb habe ich bei solch einem (eher) filigranen Motiv auch nur von etwas weiter weg gespritzt.

Prägefolder mit Wasser einsprühen

Ziemlich eindrucksvoll ist der Unterschied bei manchen Prägefoldern wenn ihr sie mit Wasser einsprüht bevor ihr sie durch die Big Shot nudelt. Und das geht mit den Stampin‘ Spritzern eben auch wirklich einfach und unkompliziert. Ein tolles Beispiel hatte Tina letztens bei einer ihrer Weihnachtskarten: Zopfmuster {klick}

Links das Ergebnis wenn ihr das Papier vorher mit Wasser eingesprüht habt und es somit leicht (!) feucht ist. Und rechts das Ergebnis wenn das Papier komplett trocken ist. Ich finde ja, dass das ein Wahnsinns-Unterschied ist!

Und für was nutzt ihr den Stampin‘ Spritzer?

In zwei Wochen bekommt ihr bei Tina wieder ein tolles neues How to… Freut euch darauf! Für heute sage ich erstmal auf Wiedersehen! 🙂 Lasst es euch gutgehen und startet vor allem gut in die neue Woche!

Sammelbestellung am Mittwoch

Meine nächste Sammelbestellung findet – wie jeden Mittwoch – am 21. September 2016 statt. Wenn ihr etwas wollt, dann sagt mir doch bitte bis spätestens 20 Uhr Bescheid und ich kann eure Wünsche mit berücksichtigen.

born2stamp_Signatur_anthazitgrauNächste Sammelbestellung: Mittwoch, 21. September 2016
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 02. Oktober 2016
Mind. 20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

How to… Rasierschaumtechnik

Herzlich Willkommen zu einem neuen How to… meiner lieben Freundin Tina und mir. Gestern war großes Teamtreffen in München und ich durfte vor den anderen eine kleine Präsentation halten. Entschieden habe ich mich für die Rasierschaumtechnik. Gute Gelegenheit, sie gleich auch hier zu zeigen.

How to Heike

Alles in allem ist das eine super Technik für tolle Hintergründe! Und zusätzlich geht sie richtig, richtig einfach. Einziger Nachteil: ne Riesen-Schweinerei. Egal, erst dann macht es ja am meisten Spaß! :mrgreen:

Was braucht ihr für die Rasierschaumtechnik?

Im Prinzip braucht ihr nichts, was nicht eh in jedem (Bastel-) Haushalt zur Verfügung steht. Wenn ihr wollt, könnt ihr also direkt loslegen. Richtet euch folgende Dinge schonmal hin:

  • einen flachen Teller (meiner hier ist ein Pappteller)
  • Rasierschaum (das kann ein ganz billiger sein; es muss aber Schaum, kein Gel sein)
  • 2-3 Nachfüller in den Farben eurer Wahl
  • ein Stück flüsterweißes Papier
  • Zahnstocher oder etwas in der Art um die Muster zu machen
  • optional: Handschuhe (empfehle ich nun einfach mal)

Und dann kann es losgehen…

Sprüht euch eine etwa 1-2 cm hohe Schicht Rasierschaum auf den Teller und verteilt ihn mit einem Lineal oder ähnlichem so, dass die Schicht einigermassen glatt ist.

How to... Rasierschaumtechnik

Falls ihr Handschuhe habt, würde ich euch empfehlen, die Handschuhe anzuziehen. Ich hatte – nachdem ich das Beispiel hier vorbereitet habe – ziemlich blaue Finger. (ich sag euch jetzt mal nicht, dass die Handschuhe daneben lagen und ich nur vergessen hatte sie anzuziehen). Nun verteilt ihr ein paar Tropfen der Nachfüllfarbe auf den Schaum. Ich persönlich würde nicht mehr als 3, maximal 4 Farben nehmen, sonst besteht die Gefahr, dass es nachher alles in einem undefinierbaren braun endet. Ich habe hier Aquamarin, Ozeanblau und Pazifikblau genutzt.

How to... Rasierschaumtechnik

Mit dem Zahnstocher (oder einem anderen eher spitzen Gegenstand) könnt ihr daraufhin die Nachfüllfarbe verteilen. Ich finde es immer schön, wenn noch weiße Flecken dazwischen sind, somit schaue ich, dass ich nicht zu viel im Schaum rumwühle.

How to... Rasierschaumtechnik

Als nächstes legt ihr euer flüsterweißes Papier in den Schaum und drückt es etwas an. Schaut, dass auch die Ecken eingefärbt werden. Drückt es ruhig auch in der Mitte noch etwas runter. Und spätestens jetzt sind die Handschuhe Gold wert, denn irgendwie muss das Papier ja auch wieder aus dem Schaum rauskommen.

How to... Rasierschaumtechnik

Legt es am besten auf ein Küchentuch zum trocknen. Meist hängt  noch Rasierschaum auf dem Blatt, den könnt ihr mit einem Küchentuch oder Taschentuch runterschieben.

How to... Rasierschaumtechnik

Sobald euer Blatt Papier trocken ist könnt ihr es weiterverarbeiten. Meines habe ich mit einer Kartenbasis in der neuen In Color Farbe Jeansblau und Kupfer kombiniert.

How to... Rasierschaumtechnik

Hier seht ihr es noch etwas besser. Die Punkte sind aus dem Set Playful Backgrounds und der Spruch stammt aus Bannerweise Grüße, welchen ich dann mit dem Klassischen Etikett ausgestanzt habe.

How to... Rasierschaumtechnik

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen! Saut euch nicht zu sehr ein… 😆

Unser nächstes How to… wird dann wieder in zwei Wochen bei der lieben Tina zu sehen sein. Sie hat sich schon wieder was ganz tolles für euch ausgedacht.

Mehr Stempel bitte!

Alle, die sich den Einstieg als Demo vorstellen können, sollten sich das Juni-Angebot von STAMPIN‘ UP! nochmal genauer ansehen. Ihr bekommt zusätzlich zum regulären Starterpaket noch zwei Stempelsets gratis dazu. Meiner Meinung nach ein echt tolles Angebot. Aber wie gesagt, es gilt nur noch im Juni, und der ist nicht mehr ewig… Wenn ihr Interesse habt, dann meldet euch gern bei mir und ich erläutere euch die Details.

INKSPIRATION Weeks bei uns im Team

Auch heute könnt ihr euch wieder tolle Beiträge im Zuge unserer IN{K}SPIRATION Week anschauen. Natürlich wie immer mit der Chance auf einen kleinen Gewinn bei jeder von uns. Heute schicke ich euch zu Yvonne bzw. zu Kirstin. Schaut mal rein, was sie für euch vorbereitet haben…

born2stamp_Signatur_anthazitgrauNächste Sammelbestellung: Mittwoch, 29. Juni 2016
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 03. Juli 2016
Mind. 20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Jetzt anmelden: Der Club der GastgeberInnen startet in Kürze
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen

How to… Stampin‘ Write Marker nachfüllen

Herzlich Willkommen zu einem neuen How to… In dieser Reihe wollen euch Tina und ich alle zwei Wochen mal einen kleinen Tipp, mal eine Technik, mal eine Anleitung, mal ein kleines Tutorial… zeigen. Nachdem wir letzte Woche noch ein wenig übermüdet von der OnStage waren, haben wir pausiert, aber heute geht es weiter.

How to Heike

Und zwar möchte ich euch zeigen, wie ihr eure STAMPIN‘ Write Marker auffüllen könnt. Ich mag die Marker richtig gern, denn sie sind mit der gleichen Tinte gefüllt wie die Stempelkissen und passen somit hervorragend zu (Designer-) Papier, Stempelkissen oder dem Zubehör. Benutzen könnt ihr sie also um Stempel anzumalen, aber auch um eure Karteninnenseiten (wie nennt sich das denn genau?) zu schreiben. Wie ihr die Stempelkissen nachfüllen könnt hatte ich euch ja schonmal gezeigt, bei den Markern funktioniert das ganz genauso einfach. Wenn ihr eure Marker bzw. deren Spitze also pfleglich behandelt könnt ihr sie ewig nutzen. Also nicht wegschmeißen, sondern den Nachfüller schnappen und los geht’s!

How to... Marker auffuellen

Die Marker haben eine dünne (0,6mm) und eine dickere (2,3mm) Spitze. Wo welche Seite ist seht ihr an der kleinen Grafik auf dem Stift. Die ist aber nur an einer Seite aufgedruckt. Die dünne/dicke Linie direkt daneben geht aber einmal rundherum, und so sieht man ohne Probleme wo welche Seite ist.

Zum Nachfüllen brauchst Du den Marker (logisch :mrgreen: ), ein Küchentuch/Papiertuch, eine Pinzette (oder kleine Zange) und den Nachfüller.

How to... Marker auffuellen

Nehmt die Pinzette und zieht die dickere Spitze vorsichtig (!) aus der Hülle und legt sie auf die Seite.

How to... Marker auffuellen

Nun könnt ihr den Nachfüller in der entsprechenden Farbe nehmen und ein paar Tropfen Farbe in den Stift träufeln. Denkt dran nicht zu viel reinzutropfen, denn ein paar Tropfen mehr gehen später leichter rein und ist definitiv weniger Sauerei als ein Zuviel wieder rauszukriegen. 😉

How to... Marker auffuellen

Dann könnt ihr die Mine wieder in den Stift stecken (bitte auch wieder vorsichtig sein und nichts zerquetschen), den Stift vielleicht auch noch ein paar Stunden kopfüber in einem Glas stehen lassen damit die Mine die Tinte besser aufnehmen kann. Und dann schreiben bzw. malen eure Stifte wieder 1a. Bitte lagert eure Marker generell waagerecht, denn nur dann kann sich die Tinte im Stift gleichmässig verteilen und beide Spitzen bleiben feucht und trocknen nicht aus.

Die Marker selbst könnt ihr in allen 38 Farben (Flüsterweiß und Vanille gibt es nicht, deshalb keine 40) zusammen in einem praktischen Aufbewahrungskoffer erwerben. Das ist allerdings mit 125€ eine eher teure Angelegenheit. Deshalb bietet STAMPIN‘ UP! die Marker auch in den jeweiligen Farbfamilien (also je 10 Marker, bzw. bei den Neutralfarben 8 Marker) bzw. teilweise sogar einzeln.

Many Marvelous MarkersMany Marvelous Markers
Marker InColor 2015-2017Marker InColor 2015-2017
Marker SignalfarbenMarker Signalfarben
Marker PastellfarbenMarker Pastellfarben
Marker PrachtfarbenMarker Prachtfarben
Marker NeutralfarbenMarker Neutralfarben
Nachfüller SignalfarbenNachfüller Signalfarben
Nachfüller PastellfarbenNachfüller Pastellfarben
Nachfüller PrachtfarbenNachfüller Prachtfarben
Nachfüller NeutralfarbenNachfüller Neutralfarben

Club der GastgeberInnen

Beim Club der GastgeberInnen sind noch Plätze frei und die anderen Teilnehmer warten sehnsüchtig auf die nächste Bestellrunde. Wenn ihr mehr Infos braucht oder auch dabei sein wollt, dann meldet euch bei mir (eMail).

Schon jetzt den neuen Katalog in den Händen halten?

Ihr wollt schon jetzt im neuen STAMPIN‘ UP! Jahreskatalog blättern? Ganz einfach! Kommt in die STAMPIN‘ UP! Familie, dann könnt ihr den Katalog schon jetzt sehen und ab 03. Mai daraus bestellen! Die Kunden können das erst einen Monat später, nämlich ab 01. Juni. Weitere Vorteile des Demo-Daseins: mindestens 20% Rabatt auf eure Einkäufe, tolle Veranstaltungen und natürliche ein nettes born2stamp-Team. Wenn ihr mehr wissen wollt, dann meldet euch gern bei mir!

born2stamp Treuekarte

Meine Kunden sind mir wichtig, weshalb ich euch liebend gern für eure Treue belohne. Wer bei born2stamp einkauft bekommt je 50€ einen Treuepunkt. Bei 10 Punkten bekommt ihr einen Gutschein in Höhe von 15€ von mir, den ihr beim nächsten Einkauf gern einlösen könnt!

Ich wünsche euch einen tollen Wochenstart!

born2stamp_Signatur_anthazitgrauNächste Sammelbestellung: Sonntag, 01. Mai 2016
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 01. Mai 2016
Mind. 20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Jetzt anmelden: Der Club der GastgeberInnen startet in Kürze
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen

Februar Workshop in Markdorf

Schon eine halbe Ewigkeit ist mein letzter Workshop hier in Markdorf wieder her. Und ich habe euch immer noch nicht die Projekte gezeigt. Statt im Moment grad beim Salsa-Kurs zu tanzen, liege ich allerdings auch im Bett und bemmitleide mich selbst, weil mir alles weh tut und ich die Grippe die Sara angeschleppt hat, nun wohl komplett abbekommen hab. Somit auch nur die paar Bilder, ohne groß Text. Kommenden Sonntag ist eh schon wieder der nächste Workshop – dieses Mal ist Thema Ostern. Mal schauen, was mir dazu die nächsten Tage einfallen wird…

Unser erstes Projekt war eine Karte mit dem Sale-a-bration Set Hoch hinaus. Inzwischen gibt es das ja leider nicht mehr.

born2stamp STAMPIN' UP! Geburtstagskarte - Sale-a-bration - SAB - Hoch hinaus - Timeless Textures

Die Ränder haben wir mit dem Set Timeless Textures verschönert. Hier sieht man fast gar nicht, wo der Stempel aufhört und man neu angesetzt hat. Ein wirklich tolles Set finde ich.

Die Kartentechnik an sich hat zwar einen Namen, aber die will mir nun grad nicht einfallen. Sollte ich wieder drauf kommen, dann ergänze ich es (inkl. Link wie ihr schneiden/falzen müsst).

born2stamp STAMPIN' UP! Geburtstagskarte - Sale-a-bration - SAB - Hoch hinaus - Timeless Textures

Komplett aufgeklappt sieht es dann so aus. Das Flugzeug hatten wir ausgeschnitten und mit Dimensionals aufgeklebt. Der Hintergrund ist ganz leicht hellblau eingefärbt. Das haben wir mit dem Aquapainter gemacht.

born2stamp STAMPIN' UP! Geburtstagskarte - Sale-a-bration - SAB - Hoch hinaus - Timeless Textures

Unser zweites Projekt war eine Diamantbox. Hierzu braucht ihr zwei quadratische Stücke Designerpapier In unserem Fall das DSP im Block Bunte Party) bzw. Farbkarton. Mit dem Envelope Punch Board stanzt/falzt ihr nun jeweils mittig, also so wie wenn ihr einen normalen Umschlag basteln wolltet. Beim Designerpapier schneidet ihr nun die überstehenden Laschen (etwa 1cm) mit dem Papierschneider ab, beim Farbkarton werden diese Laschen gefalzt. Nun müsst ihr die einzelnen Seiten nur noch zusammenkleben und fertig ist eure Box. Beim Workshop haben wir eine Seite noch offen gelassen, damit die Teilnehmer sie noch befüllen können. Wenn man sie dann zusammenklebt, muss man die Box kaputt machen um an den Inhalt zu kommen. Wer das vermeiden will, der kann auch einfach zwei keine Löcher stanzen. Dann kann man die Box an dieser Seite mit einem Band zubinden und so immer wieder nutzen.

born2stamp STAMPIN' UP! Diamantbox - DSP im Block bunte Party - Party-Gruesse

Unsere Deko war auch eher schlicht. Wir haben das Set Party-Grüße genutzt. Am besten nehmt ihr den Stamp-a-ma-jig um den Kuchen bzw die Schrift in den Kuchen zu stempeln. Für den Kuchen haben wir erst den Kuchen bzw. die Kuchenplatte mit Washi abgeklebt und dann gestempelt. So ist es relativ einfach zwei Farben bei einem Stempel zu stempeln. Man könnte den Stempel auch genausogut mit den Markern einfärben. Mir persönlich gefällt das aber nicht ganz so gut, weil dann relativ häufig die Striche des Markers zu sehen sind.

born2stamp STAMPIN' UP! Diamantbox - DSP im Block bunte Party - Party-Gruesse

Unser letztes Projekt war dann ein bisschen rumsauen… Wir haben die Rasierschaumtechnik ausprobiert. Hierzu nehmt ihr einen Teller und sprüht auf diesen etwas Rasierschaum. Etwa 0,5-1cm hoch und dann glattstreichen. Nun könnt ihr mit 2-3 Nachfüllern ein paar Tropfen auf den Schaum geben und mit einem Zahnstocher durcheinandermischen. Ich persönlich finde es schön, wenn noch einige weiße Stellen bleiben. Die sieht man dann später auch auf dem Papier. Sobald der Rasierschaum-Nachfüller-Mix wie gewünscht vermischt ist, könnt ihr ein weißes Blatt darauflegen und etwas andrücken. Einige Sekunden warten und dann wegnehmen. Das Blatt Papier ist nun noch mit recht viel Rasierschaum überzogen. Den könnt ihr mit einem Lineal oder Papiertaschentuch oder so runterstreichen. Und nun habt ihr die tollen Muster.

born2stamp STAMPIN' UP! Geburtstagskarte - Raserschaumtechnik - Partyballons

Da das Muster schon recht dominant ist, haben wir bei dieser Karte gar nicht mehr so viel gemacht. Die Luftballons aus dem Set Partyballons sowie der Spruch aus dem gleichen Set reichen da voll und ganz finde ich.

born2stamp STAMPIN' UP! Geburtstagskarte - Raserschaumtechnik - Partyballons

Nächster Workshop am 06. März 2016

Wie schon oben erwähnt, ist mein nächster Workshop schon kommenden Sonntag. Wir werden 2-3 Projekte rund um das Thema Ostern verbasteln. Es ist nur noch ein Platz frei, wenn ihr also noch dazu kommen wollt, dann meldet euch schnell, damit ich euch einplanen kann.

Sale-a-bration 2016

Mit März beginnt nun der letzte Sale-a-bration Monat in 2016. So schnell geht die schönste Stempel-Jahreszeit schon wieder um. Wenn ihr mehr zu den Vorteilen der Sale-a-bration wissen wollte, dann schaut euch meinen SAB-Blogbeitrag an oder meldet euch bei mir per eMail oder Telefon

born2stamp_Signatur_anthazitgrauNächste Sammelbestellung: Sonntag, 06. März 2016
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 06. März 2016
Mind. 20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Jetzt anmelden: Der Club der GastgeberInnen startet in Kürze
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen

How to… Whitewashing Technik

Hallo und herzlich Willkomen zu einem neuen Beitrag für unsere Rubrik How to… Hier stellen euch meine liebe Freundin Tina und ich euch alle zwei Wochen – i.d.R. abwechselnd – verschiedenste Dinge vor, die wir im schönsten Hobby der Welt als hilfreich empfinden. Mal ist das eine kleine Anleitung, mal etwas Produktwissen und mal eine (neue) Stempeltechnik. Wir hoffen natürlich, auch ihr mögt unsere Rubrik. Falls ihr euch etwas für unser How to… wünscht, dann schreit einfach mal ganz laut *hier*. Und falls das nichts nutzt, dann könnt ihr euch gern per Mail bei uns melden.

How to Heike

Heute habe ich eine Stempeltechnik für euch. Sie nennt sich Whitewashing und sieht meiner Meinung nach total cool aus! Im Prinzip könnt ihr jede Farbe als Hintergrundpapier nehmen, aber vor allem auf ganz dunklem Papier oder eben auf Savanne oder Taupe macht es gut was her. Je dunkler, desto schöner stechen die Farben, die ihr nachher nutzt, hervor. Und wie meistens, es geht eigentlich total leicht!

How to... Whitewashing

Wirklich viele Schritte müsst ihr gar nicht machen um auf die schönen whitewashing Ergebnisse zu kommen, aber es dauert ein wenig bis ihr die Karten fertig habt, weil die weiße Farbe etwas länger zum Trocknen braucht. Das kann man zwar mit dem Embossingfön etwas umgehen (dazu später mehr), aber es ist trotzdem keine Technik für „mal eben schnell“ finde ich.

Gut, fangen wir an. Der erste Schritt besteht darin, dass ihr euer Motiv mit Versamark auf den Hintergrund stempelt und mit weißem Embossingpulver embosst. Ich habe hier die tollen Luftballons aus dem Set Partyballons genutzt.

How to... Whitewashing

Versamark
Prägepulver weiß
Erhitzungsgerät
Partyballons

 

Nun habe ich dank Tina von Pretty Handcrafts gleich zwei Varianten für euch weiterzumachen. Und im Prinzip könnt ihr mit einem Mix der beiden Varianten sogar noch eine dritte ausprobieren. Tina kam mit der dritten am besten klar, ich fand die erste am besten. Tina wird ihre Karten in den nächsten Tagen irgendwann auch posten – also schaut doch hin und wieder vorbei und guckt, wie es bei ihr ausschaut.

Der zweite Schritt – das whitewashing – besteht darin, weiße Craft Stempeltinte mit dem Aquapainter (Variante 1 bzw. 3) oder dem Mischstifte (Variante 2) aufzunehmen und euer Motiv damit auszufüllen. Um die Tinte auf das Stückchen Klarsichtfolie/Acrylblock zu bekommen, könnt ihr entweder euer Stempelkissen ein wenig darauf tupfen oder – wie ich hier – einige Tropfen Nachfülltinte nehmen.

How to... Whitewashing

Craft Stempelkissen
Craft Nachfülltinte
Aquapainter
Mischstifte

 

Hier seht ihr die Variante mit dem Aquapainter. Ich finde das weiß kommt etwas heller raus, es lässt sich aber wesentlich besser verteilen als mit dem Mischstift. Es ist einfach etwas „wässriger“. Gefällt mir persönlich viel besser.

How to... Whitewashing

Und hier die Variante mit dem Mischstift. Das weiß ist etwas intensiver, aber die Ballons sehen auch etwas streifiger aus. Durch das Mehr an Farbe ist das Papier übrigens auch etwas aufgerauter als beim Aquapainter. Zusätzlich muss ich auch dazu sagen, dass ich nicht weiß, in wie weit der Mischstift dabei „kaputt“ geht. Die weiße Farbe ging nur sehr schwer aus dem Stift wieder raus. Allerdings sind meine Mischstifte auch schon sehr alt, vielleicht sind sie also einfach nicht mehr flüssig genug um die Farbe später gut genug rauszustreichen. Beim Aquapainter hatte ich hiermit jedenfalls keine Probleme.

How to... Whitewashing

Egal was ihr nutzt – wie gesagt, ich empfehle den Aquapainter – lasst es gut trocknen. Die Craft Stempeltinte ist besonders stark pigmentiert und braucht deshalb recht lang zum trocknen. Wenn ihr diesen Schritt beschleunigen wollt, dann könnt ihr dies mit dem Embossingfön tun. Stellt ihn auf die etwas niedrigere Stufe ein und föhnt die Tinte trocken. Funktioniert recht gut und vor allem schnell.

Beim dritten Schritt kommt Farbe hinzu. Hier habt ihr nun die von mir erwähnten drei Möglichkeiten:

  1. whiteashing mit dem Aquapainter und Farbe hinzufügen mit dem Aquapainter (auf dem Foto rechts)
  2. whitewashing mit dem Mischstift und Farbe hinzufügen mit dem Mischstift (auf dem Foto links)
  3. whitewashing mit dem Aquapainter und Farbe hinzufügen mit dem Mischstift (demnächst ein Beispiel bei Tina / PrettyHandcrafts)

Egal für welchen Stift ihr euch entscheidet, ihr bekommt die farbige Tinte vom Stempelkissen zum Stift indem ihr das Stempelkissen im noch geschlossenen Zustand leicht zusammendrückt. Dabei kommt ein bisschen Farbe in den Deckel des Stempelkissens. Wenn ihr es nun öffnet, könnt ihr mit den Stiften die Farbe aus dem Deckel aufnehmen und auf euer Projekt übertragen. Wenn ihr fertig seid, könnt ihr die restliche Farbe entweder aus dem Deckel wegwischen oder ihr könnt sie einfach im Deckel lassen. Dann trocknen sie an, ihr könnt sie später aber mit Aquapainter oder Mischstift wieder nutzen, weil die STAMPIN‘ UP! Farben ja wasserlöslich sind. Ich bin nicht so ordentlich und zudem zu geizig jedesmal „so viel“ Tinte in den Müll zu befördern, demnach sind meine Deckel alle bunt.

How to... Whitewashing

Bei mir sieht man ganz deutlich, dass Variante 2 (Mischstift) streifiger wurde als Variante 1 (Aquapainter). Ich glaube, dass das whitewashing mit dem Mischstift einfach zu viel weiße Farbe war und die hat das Papier schon recht stark aufgeweicht bzw. wenn man nun mit dem farbigen Mischstift drübergemalt hat, hat man immer auch viel weiße Farbe „mitgenommen“. Durch die Flüssigkeit beim Aquapainter hat man die weiße Tinte zwar auch wieder etwas mit aufgenommen, aber wesentlich weniger stark als mit dem Mischstift.

Meine fertigen Karten sehen dann so aus!

Den kleinen rosa Ballon habe ich noch mit dem Glitzer-Pinselstift beglitzert und auch der große gelbe Ballon konnte nicht ohne Glitzer auskommen. Ich liebe diesen Stift, es macht so viel Spaß diese winzigen Glitzerpartikel auf den Projekten zu verteilen! Leider habe ich noch nicht raus wie ich das fotografieren könnte. Auf meinen Foto’s sieht man den Glitzer nämlich leider nie, ihr müsst es euch demnach einfach vorstellen: es glitzert wie wild! 😆

How to... Whitewashing

Und hier nochmal ein Detailfoto vom Vergleich von Variante 1 (Aquapainter) und Variante 2 (Mischstift).

How to... Whitewashing

In zwei Wochen dürft ihr euch wieder bei Tina auf ein neues How to… freuen. Mal schauen, was sie dann wieder für uns bereit hält.

born2stamp_Signatur_anthazitgrauNächste Sammelbestellung: Sonntag, 06. März 2016
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 06. März 2016
Mind. 20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Jetzt anmelden: Der Club der GastgeberInnen startet in Kürze
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen

IN{K}SPIRE_me #236 – So süß

Es ist schon wieder Donnerstag und somit sage ich herzlich Willkommen zur IN{K}SPIRE_me Challenge #236. Heute hat Marion einen Sketch für euch. Mir war gleich klar, dass das bei mir genau dieses EINE Stempelset wird um eine noch fehlende Babykarte zu basteln. Was macht ihr damit?

Dieses EINE Stempelset heisst So süß und ist eines der aktuellen Sale-a-bration Sets, die ihr für einen Einkauf von 60€ gratis dazu auswählen könnt. Das Küken hat es mir ganz besonders angetan. Einfach zu süß! Bemalt habe ich es mit dem Aquapainter auf Aquarellpapier in den Farben Currygelb und Ockerbraun. Für Schnabel und Füße habe ich die Marker genommen. Die Honigwaben Accessoires, die zu dem Set hervorragend passen, könnt ihr euch im Frühjahr-/Sommerkatalog auf Seite 9 genauer anschauen. Es gibt sie in Minzmakrone, Kirschblüte und weiß. Mein gelbes habe ich also aus einem weißen selbst eingefärbt. Das geht total einfach mit dem Stampin‘ Spritzer. Da füllt man ein bisschen Leitungswasser sowie ein paar Tropfen Nachfülltinte in der gewünschten Farbe (bei mir Osterglocke) rein und kann losspritzen. Ihr solltet nur aufpassen, dass nicht der komplette Tisch eingesaut ist. Also am besten die Honigwaben in einen kleinen Karton legen und dann kann eigentlich nichts passieren. Damit ihr nicht so lange warten müsst, könnt ihr den Embossingfön zum Trocknen nehmen. Dann sind die Honigwaben ruckzuck trocken und bereit zum aufkleben.

Den Hintergrund habe ich aus dem wunderschönen Designerpapier Geburtstagsstrauß geschnitten, hinterlegt mit einer Schicht Farbkarton in Waldmoos. Das mache ich relativ häufig, dass ich einfach die Farben des Designerpapiers für den Rest der Karte übernehme. So kann man sich sicher sein, dass auf jeden Fall alles passt. Eigentlich. Denn dieses Mal ist meine Rechnung nicht aufgegangen. Ich wollte nämlich unbedingt noch das Glitzerband in Aquamarin nehmen um ein Schleifchen aufzukleben. Das könnt ihr übrigens am besten mit Glue dots befestigen. Aber meine Karte sah irgendwie „schräg“ aus. Es lag an der Kartenbasis, die ich in Minzmakrone (also passend zum DSP) gewählt hatte. Kaum hatte ich die Kartenbasis in Aquamarin ausgetauscht, war ich zufrieden. So passte es. Die Pünktchen auf dem DSP sind nun zwar immer noch Minzmakrone, aber sie sind so klein, dass das kaum auffällt.  🙂

born2stamp STAMPIN' UP! Babykarte - So suess - Sale-a-bration - SAB - Glitzerband

Beim Spruch wollte ich übrigens erst auf den Stempel „Du bist so süß“, der auch im Stempelset enthalten ist, zurückgreifen. Aber dann fiel mir zufälligerweise das Dymo-Gerät in die Hände. Das passt meiner Meinung nach zwar eigentlich gar nicht zu einer Babykarte, gefällt mir bei obiger Karte aber trotzdem sehr gut.

Wie jede Woche: ich bin gespannt auf eure Werke Zeigt sie uns, und ladet sie auf IN{K}SPIRE_me hoch! Wir freuen uns über jeden einzelnen Beitrag zu unserer Challenge!

Heute Abend: Stempelstammtisch

Heute Abend ist mal wieder Stempelstammtisch. Ich freu mich auf euch! Falls ihr auch mal mitbasteln wollt, dann meldet euch einfach bei mir. In der Seitenleiste findet ihr die nächsten Termine!

Sale-a-bration 2016

Apropos Sale-a-bration… denkt dran, dass ab Mitte Februar drei der Sale-a-bration Artikel ausgetauscht werden. „Hoch hinaus“, „Hallo“ und das DSP „Kunstvoll kreiert“ sind nur noch bis 15. Februar erhältlich. Falls ihr also noch einen dieser drei Artikel haben wollt, dann schreibt mir bis spätestens am Abend des 15.2. eine eMail oder ruft mich an und sagt mir was ihr wollt, damit ich die Sachen für euch bestellen kann.

Club der GastgeberInnen

Beim Club der GastgeberInnen sind noch Plätze frei. Wie ich schon ein paar mal erwähnt habe, lohnt es sich zur Zeit mit der Sale-a-bration doppelt, denn da bekommt ihr ja noch mehr für euer Geld. Wenn ihr mehr Infos braucht oder auch dabei sein wollt, dann meldet euch bei mir (eMail).

Habt einen wunderschönen Donnerstag!

born2stamp_Signatur_anthazitgrauNächste Sammelbestellung: Sonntag, 06. März 2015
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 21. Feburar 2016
Mind. 20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Jetzt anmelden: Der Club der GastgeberInnen startet in Kürze
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen

Dankeskarte für den Workshop

Letzten Sonntag war hier in Markdorf mal wieder ein Workshop und sechs Bastelwütige kamen zu mir nach Hause um ein paar Stunden kreativ zu sein. Rausgeschmissen wurden sie dann (wie eigentlich immer) vom Rest meiner Familie als die von ihrem Tagesausflug hungrig und müde wieder heim kamen. Keine Ahnung, aber kaum sind die drei Racker wieder da, leert sich unser Haus eigentlich immer recht schnell. Ich bin mir nicht so ganz sicher an was das genau liegt… Aber dieses Mal hat uns mein Mann sogar eine gute Stunde länger Zeit gelassen. Wir haben es aber natürlich trotzdem nicht ganz geschafft. Immer wenn ich denke, wir liegen gut in der Zeit, dann wird garantiert maßlos überzogen. :mrgreen:

Nur um euch zu zeigen, dass eigentlich aufgeräumt war, zeige ich euch mal ein Bild vom Tisch BEVOR die Workshopgäste eintrafen. Wow, soooo viel Platz!

STAMPIN' UP! born2stamp Workshop Tisch aufgeraeumt

Insgesamt haben wir drei Karten gemacht. Hier ist die erste.

STAMPIN' UP! born2stamp Dankeskarte - stained crystal - Flower Shop - Crystal effects - Stampin' Glitter Diamantgleissen - Grusselemente

Die Blumen haben wir mit StazOn auf Klarsichtfolie gestempelt und dann mit einer Mischung aus Crystal effects und ein paar Tropfen Nachfülltinte mit einem Pinsel angemalt. Meine Farben sind Osterglocke, Kirschblüte und Wassermelone. Meine Gäste haben sich für alle möglichen Farben entschieden. Sah sehr cool aus.

STAMPIN' UP! born2stamp Dankeskarte - stained crystal - Flower Shop - Crystal effects - Stampin' Glitter Diamantgleissen - Grusselemente

Und bevor die Crystal effects-Nachfülltinte-Pampe trocken war haben wir etwas Stampin‘ Glitter Diamantgleißen drübergestreut. Leider hat man den Glitzer dann irgendwie überall. Und das wochenlang. Aber es sieht halt so toll aus.  Und so ein bißchen bling-bling darf doch ruhig auf jede Karte drauf.

Der Spruch stammt aus dem Set Grußelemente. Und der goldenen Faden im Hintergrund ist das Garn Metallic-Flair, den wir einfach ein paar mal lose um die Blüten gelegt und mit Dimensionals festgeklebt haben.

Hier seht ihr die Workshop Gäste in action.

STAMPIN' UP! born2stamp Workshop

STAMPIN' UP! born2stamp Workshop

STAMPIN' UP! born2stamp Workshop

Und bei diesem Bild sieht man schön, dass der Tisch am Ende des Tages nicht mehr wirklich aufgeräumt ist.

STAMPIN' UP! born2stamp Workshop

Nachdem die Kinder die sechs „rausgeschmissen“ haben, wollte Sara noch unbedingt Karten basteln. Wir haben es an diesem Abend zwar nur noch geschafft anzufangen. Aber zwei der drei Workshopkarten hat sie dann Dienstag noch fertiggestellt. Und sie sehen wunderhübsch aus. Sie ist auch wahnsinnig stolz drauf und zeigt sie jedem der sie sehen (oder halt auch nicht) will. Aber ich finde das kann sie auch. Hier ihre Version unserer obigen Karte. Farben, Position der Stempel/Blüten, etc. sucht sie sich immer selbst aus und ich helfe ihr dann nur etwas beim Kleben oder stanzen. Na? Kann man ihre momentane Lieblingsfarbe erkennen?

STAMPIN' UP! born2stamp Workshop

Die beiden anderen Workshop-Karten zeige ich euch dann die Tage, für heute sind es genug Bilder. 😆

Sonntag (09. August 2015) ist übrigens meine nächste Sammelbestellung. Sagt mir bitte bis spätestens 20 Uhr Bescheid wenn ihr was wollt! Danke.

Signatur www.born2stamp
_________________________________________________________

Nächste Sammelbestellung: Sonntag, 09. August 2015
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 02. August 2015
20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen
_________________________________________________________

Built for Free Using: My Stampin Blog

IN{K}SPIRE_me #181 – Geburtstagsparty

Ela hat diese Woche für die IN{K}SPIRE_me Challenge eine super Farbkombi. Ich hab sie gesehen und war gleich hin- und weg. Was meint ihr?

Das tolle Designerpapier Zauberhaft aus der SAB lag hier noch so ganz ungebraucht rum und ich habe mich schon ne ganze Weile gefreut das zu benutzen. Wunderschön! Und da ich mich nicht entscheiden konnte, ob ich es nun einfärbe oder nicht habe ich einfach beides gemacht. Und ich kann mich immer noch nicht entscheiden welche ich besser finde.

STAMPIN' UP! born2stamp Weil ich an Dich denke DSP Zauberhaft Satinband Big Shot Tafelrunde

Hier habe ich das Papier mit der Walze eingefärbt und die überschüssige Tinte mit einem Tuch abgewischt. Anfangs war das Schiefergrau noch richtig dunkel, aber hat sich mit der Zeit gegeben. Weitere Möglichkeiten das tolle Papier einzufärben sind mit den Schwämmchen oder dem Spritzer. Mit der Walze hat es super funktioniert, ich werde demnach dabei bleiben.

STAMPIN' UP! born2stamp Weil ich an Dich denke DSP Zauberhaft Satinband Big Shot Tafelrunde

Und falls ihr euch fragt, ob es bei STAMPIN‘ UP! safrangelbes Schleifenband gibt? Nein, das gibt es nicht. Das hier ist das weiße Satinband, welches ich eingefärbt habe. Funktionieren tut das entweder mit dem Marker, dem Stempelkissen oder bestenfalls mit den Nachfüllern.

STAMPIN' UP! born2stamp Weil ich an Dich denke DSP Zauberhaft Satinband Big Shot Tafelrunde

Hier sieht man nochmal die Karte, bei der ich das Designerpapier so belassen habe wie es ist. Wenn man genauer hinschaut, kann man das Muster ein wenig sehen/erahnen.

STAMPIN' UP! born2stamp Weil ich an Dich denke DSP Zauberhaft Satinband Big Shot Tafelrunde

Und das passiert wenn man – wie ich – viel zu ungeduldig ist. Statt zu warten bis das eingefärbte Band richtig, richtig trocken war, habe ich in bester wird-schon-klappen-Manier zu früh alles zusammengeklebt. Tja, darf man es halt nochmal machen…

STAMPIN' UP! born2stamp Weil ich an Dich denke DSP Zauberhaft Satinband Big Shot Tafelrunde

Aber so kann ich euch wenigstens das benutzte Stempelset nochmal etwas genauer zeigen. :mrgreen:  Es ist das Gastgeberinnenset Weil ich an Dich denke aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog. Hübsch ist das. Nur schade, dass STAMPIN‘ UP! das Set nicht komplett in der Originalgröße abgebildet hat. Gerade das ist doch eigentlich immer so praktisch und schön am STAMPIN‘ UP! Katalog.

Und was machst Du aus ela’s Farben?

Verwendete STAMPIN‘ UP! Materialien:

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

HOW TO… Wie lagere ich meine STAMPIN‘ UP! Stempelkissen richtig

Vor einiger Zeit war ich bei einer Kundin, die sich darüber beschwert hat, dass ihre relativ neu gekauften Stempelkissen nicht gut stempeln. Nachdem ich ja relativ viel stempele und selbst meine ersten Stempelkissen eigentlich noch ganz gut sind, konnte ich mir das kaum vorstellen. Also hat sie ihre Stempelkissen geholt und so war recht schnell klar, warum ihre Stempelkissen nicht mehr so toll waren. Sie hatte sie schlichtweg falsch gelagert.

STAMPIN' UP! Stempelkissen richtig lagern

STAMPIN‘ UP! Stempelkissen sind wirklich gut konzipiert: damit sie nicht austrocknen ist der Verschluß so gemacht, dass sich das Kissen beim Schließen dreht und es somit „auf dem Kopf“ gelagert wird wenn man die kleine Box ganz normal mit Schriftzug nach oben hinstellt. Also so wie in meinem ersten Bild hier. Durch dieses auf-dem-Kopf-lagern setzt sich die Farbe nicht am Untergrund des Stempelkissens ab, sondern läuft automatisch an die Oberfläche. Also dorthin wo man sie benötigt. Und dadurch bleibt der Stempelabdruck länger schön.

STAMPIN' UP! Stempelkissen richtig lagern

Wenn man die Stempelkissen falsch lagert können sie zum Einen leichter austrocknen (wodurch der Stempelabdruck schlechter wird und wodurch das Kissen schneller kaputt gehen kann), zum Anderen könnten sie auslaufen. Beides muss nicht sein, ist aber eher möglich, als wenn sie korrekt gelagert wurden.

STAMPIN' UP! Stempelkissen richtig lagern

Wenn das Kissen ausgetrocknet ist – aus welchem Grund auch immer – kann man aber alle Farben der aktuellen STAMPIN‘ UP! Farbpalette wieder nachfüllen. Man muss die Stempelkissen also nicht wegschmeißen. Zum Nachfüllen gibt es die Nachfüller. Kleine Fläschchen, aus denen man einige Tropfen (oder auch mehr) auf das zu trockene Kissen tröpfeln kann.

STAMPIN' UP! Stempelkissen richtig lagern

Weitere Eigenschaften von STAMPIN‘ UP! Stempelkissen, die mir sehr gut gefallen sind

  • sie sind schön groß. Mit etwa 9x11cm bekommt man auch recht große Motive gut und ohne rumzuwurschteln eingefärbt
  • die Beschriftung ist gut zu lesen. Bei jedem Stempelkissen ist ein Aufkleber dabei mit dem man die Vorderseite der Box bekleben kann. Somit braucht man bei richtiger Lagerung nicht groß suchen welche Farbe sich wo befindet
  • es gibt keinen Deckel, der irgendwo rumfährt. Wenn die Box offen ist, kann man den Deckel so nach hinten klappen, dass er nie im Weg ist (ich bin ja so ein Kandidat, bei dem das Papier gern im Deckel landet weil bei mir nie Platz auf dem Schreibtisch ist – nun schon mehrmals beim Memento- oder Versamark-Kissen passiert…)
  • die Innenseite des Deckels kann man für die Mischstifte gut nutzen wenn man das Kissen im geschlossenen Zustand kurz zusammendrückt, bleibt dort nämlich etwas Farbe hängen
  • die Stempelkissen sind stabil. Bei Workshops oder auch bei mir am Basteltisch ist schon mehr als einmal ein Stempelkissen runtergefallen. Noch nie ist irgendwas kaputt gegangen oder irgendeine Ecke der Box oder so abgesprungen

STAMPIN‘ UP! Stempelkissen bekommst Du in insgesamt 48 Farben. Es gibt 4 Farbfamilien mit jeweils 10 (bzw. die Neutralfarben mit 8) Farben und zusätzlich die zwei InColor Kollektionen mit jeweils 5 Farben. Im Katalog auf den Seiten 176/177 kann man eine Übersicht aller Farben sehen.

Die Stempelkissen kosten jeweils 6,50€. Die Nachfülltinte, von der ich vorhin sprach ist direkt daneben abgebildet und kostet je 3,50€.

Zum Lagern gibt es von STAMPIN‘ UP! den Color Caddy Farbturm. Wer es etwas individueller haben möchte kann sich aber auch gern einen Steki-Turm selbst machen. Klick einfach auf das Bild und Du kommst zu meiner Anleitung wie das geht.

Verwendete STAMPIN‘ UP! Materialien:

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.
Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: