Archive of ‘Anleitung’ category

IN{K}SPIRE_me #193 – Black & White ähhh Pink

Kirstin hat sich für die heutige IN{K}SPIRE_me Challenge eine wahnsinnig tolle Farbkombi ausgesucht. Meiner Meinung nach hätte es die Zusatzfarbe gar nicht gebraucht, ich fände es auch nur in Schwarz und Rhabarberrot einfach der Hammer. Deshalb habe ich mich einfach nur für Zartrosé als Zusatzfarbe entschieden.

Bei mir ist es diese Woche eine HURRA-Karte geworden. Das kann man ja für so ziemlich alles benutzen. Für meine Karte weiß ich auch schon einen Empfänger – glaub ich – aber da ich sie erst gestern Abend gebastelt habe, kann ich euch diesen Empfänger noch nicht nennen. 🙂 Die Karte ist ja noch nicht bei ihr eingetrudelt.

STAMPIN' UP! born2stamp Karte - Four Feathers - Feathers Framelits - Wir feiern - Balloon Framelits - Spitzen-Duo Embossing Folder

Ich habe endlich einmal das Set Four Feathers eingeweiht. Dieses Set haben wir inkl. der Feathers Framelits von STAMPIN‘ UP! bei der letzten Convention geschenkt bekommen. Ein Vorteil wenn man Demo ist, man bekommt bei Veranstaltungen meistens was tolles geschenkt. Falls ihr auch Interesse habt, bei der nächsten STAMPIN‘ UP! Veranstaltung dabei zu sein, dann melde Dich bei mir und ich erläutere euch die anderen (mindestens) 100 Vorteile des Demo-Daseins. :mrgreen: Für einen groben Überblick könnt ihr aber gern auch erstmal auf meiner Demo werden Seite vorbeischauen.

Auch das HURRA stammt aus einem Set bestehend aus Stempeln und Framelits. Und zwar ist dieses aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog 2015. Das Set heißt Wir feiern und die dazu gehörenden Stanzen nennen sich Balloon Framelits. Ich habe den Stempel mit Versamark auf schwarzes Papier gestempelt und dann weiß embosst. Das ergibt diesen satten weißen Abdruck. Danach habe ich das Stanzteil einfach unter den schwarzen Farbkarton geklebt. So sieht man das untere Ende des Ballons nicht mehr, man hätte also wahrscheinlich auch einfach die Kreis Framelits nutzen können. Bei Framelits liebe ich übrigens die Magnetplatte. Da kann nichts mehr verrutschen und man hat somit die Framelits immergenau auf dem Stempelabdruck. Super praktisch! Und netterweise ist die Magnetplatte diese Woche auch noch bei den Weekly Deals enthalten. Genau wie das ein oder andere nette Big Shot Zubehör.

STAMPIN' UP! born2stamp Karte - Four Feathers - Feathers Framelits - Wir feiern - Balloon Framelits - Spitzen-Duo Embossing Folder

Auch für die „Spitze“ am unteren Ende der Karte habe ich die Big Shot benutzt.Im Prinzip geht das Einfärben der Spitze recht einfach. Ihr nehmt den Embossing Folder – in meinem Fall das Spitzen-Duo und färbt den Folder mit der gewünschten Farbe ein. Ich habe dafür die kleine Walze benutzt, was total gut ging. Aber vielleicht funktioniert es auch wenn ihr nur mit dem Stempelkissen auf den Folder drauftupft. Dann legt ihr das Papier in den Embossing Folder und kurbelt es einmal durch die Big Shot. Je nachdem welche Seite ihr eingefärbt habt, sind nun entweder die erhabenen Teile oder die nicht erhabenen Teile bunt.

STAMPIN' UP! born2stamp Karte - Four Feathers - Feathers Framelits - Wir feiern - Balloon Framelits - Spitzen-Duo Embossing Folder

Da mir die Karte – gerade oben – noch etwas zu leer war, habe ich dann noch massig kleine (oder etwas größere) Halbperlen aufgeklebt. Etwas bling-bling bzw Halbperlen gehen ja eigentlich immer oder?

Und was macht ihr aus dieser tollen Farbkombi?

Verwendete STAMPIN‘ UP! Produkte:

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

 

Signatur www.born2stamp
_________________________________________________________

Nächste Sammelbestellung: Sonntag, 19. April 2015
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 12. April 2015
20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen
_________________________________________________________

HOW TO… Schleifen binden

Herzlich Willkommen zu unserem nächsten How to… Hier gebe ich euch in Zusammenarbeit mit meiner lieben Freundin Tina im Rhythmus von 14 Tagen kleine Erklärungen, wir verraten Tricks und Tipps, geben Hinweise und stellen hin und wieder auch Anleitungen zur Verfügung. Wir erfinden das Rad nicht neu, aber oft sind es ja grad die Kleinigkeiten, einem das (Stempel-) Leben etwas erleichtern.

Ihr könnt auf der How to… Seite mit einer kompletten Übersicht immer auf alles zugreifen. Noch ist die Seite zwar ziemlich leer, aber wir arbeiten dran *grins*

How to Heike

Heute dreht sich alles um das Schleifen binden. Eigentlich werde ich bei so ziemlich jedem Workshop gefragt, wie man die Schleife am besten bindet. Im Prinzip gibt es viele verschiedene Methoden um die perfekte Schleife hinzukriegen. Heute möchte ich euch einige Schleifenarten vorstellen und wie ihr sie meiner Meinung nach am besten und einfachsten binden könnt.

HOW TO... Schleifen binden

Für die erste Schleife braucht ihr ein sehr breites Schleifenband und einen Brad.

HOW TO... Schleifen binden

Und so wird’s gemacht:

  1. Zuerst legt ihr das Band wie zu einem Kreis bei dem die Enden nach vorne schauen und
  2. drückt die dann entstandene Schlaufe mit dem Finger etwas nach unten. So habt ihr schon euer Grundgerüst.
  3. Als nächstes nehmt ihr euren Brad und drückt die Klammern etwas auseinander. Damit solltet ihr etwas vorsichtig sein und nicht zu oft hin und her biegen, da die Enden leicht brechen.
  4. Krumpelt eure Schleife in der Mitte nun etwas zusammen, dann sieht man die spätere Schleifenform auch schon. Hier könnt ihr auch gut noch korrigieren und schauen wie euch eure Schleife am besten gefällt.
  5. Als letztes legt ihr den Brad um die Mitte der Schleife und drückt die Enden wieder zusammen. Dann könnt ihr mit einem Dimensional oder Glue dot die Schleife an eurem Projekt befestigen.
Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

 

Bei der zweiten Schleife benötigt ihr euer Schleifenband – die Breite ist eigentlich egal, es funktioniert fast immer – und einen Stift, einen Kleber, ein Glas… Irgendwas, was rund ist und um das ihr euer Schleifenband binden könnt. Je größer der Durchmesser, desto länger werden die Enden der Schleife, bzw. je breiter das Band, desto besser ist ein größerer Durchmesser.

HOW TO... Schleifen binden

Und so wird’s gemacht:

  1. Wenn ihr wollt, könnt ihr euer Schleifenband auf der Rolle lassen (das mache ich fast immer – bei so ziemlich jeder Schleife, die ich binde), das spart meist  etwas Band, weil man dann nicht beide sondern nur eine Seite kürzen muss.
  2. Bindet das Band um euer „rundes Etwas“ und macht eine Schleife und dann
  3. einen Knoten.
  4. Danach entfernt ihr euer „rundes Etwas“ und müsstet nun einen Knoten mit der Schlaufe – wie auf dem Bild – haben.
  5. Mit der Schere durchtrennt ihr die Schlaufe genau in der Mitte und habt somit
  6. eure fertige Schleife. Bei den meisten Bändern könnt ihr die Enden noch kurz mit einem Feuerzeug anschmoren (keine Angst, da kann nichts passieren, einfach 1-2 Sekunden an der Kante des Bandes entlangfahren. Es soll nur anschmoren, also nicht brennen), dann habt ihr schönere Enden, die nicht mehr aufgehen können.
Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

 

Die dritte Schleife ist… naja… klein. Um nicht zu sagen winzig. Ihr braucht dazu ein dünnes Schleifenband und eine Gabel.

HOW TO... Schleifen binden

Und so wird’s gemacht:

Wichtig bei dieser kleinen Schleife ist, dass euer Band nicht zu breit bzw. zu starr ist. Ihr geht am besten einfach Bild für Bild durch, es geht wirklich ganz einfach. Bei Bild 3 zieht ihr das Band einfach fest, dreht die Gabel um und macht einen Knoten. Nun könnt ihr die Schleife von der Gabel runternehmen, die Enden abschneiden und noch etwas zurechtzupfen. Fertig ist eure Mini-mini-Schleife.

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

 

Um ganz ehrlich zu sein, ist die vierte Schleife meine Lieblingsschleife. 🙂 Die Methode funktioniert bei so ziemlich jedem Band, also egal ob eher breit oder eher schmal.

HOW TO... Schleifen binden

Und so wird’s gemacht:

  1. Wie ihr seht, lasse ich das Band auch hier wieder an der Rolle.
  2. Als erstes formt man zwei „Hasenohren“. Diese nehmt ihr so wie ich auf dem Foto in die Hand,
  3. überkreuzt sie und
  4. macht im Prinzip nur einen Knoten.
  5. Nun könnt ihr die Schleife zuerst fest ziehen und dann kann man ohne Probleme noch an allen vier Enden korrigieren. Sprich, ihr könnt die Schlufen größer oder kleiner machen. So wie es euch eben gefällt.

Ich gebe zu, das erfordert ein klein wenig Übung, aber wenn man es einmal raus hat, kann man es sogar im Schlaf (behaupte ich nun einfach mal). Mit dieser Methoden und folgendem Spruch lernen manche Kinder übrigens auch das Schuhe binden:

Hasenohr, Hasenohr, über Kreuz und eins durchs Tor.

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

 

Die fünfte Schleife gehört für mich irgendwie in die Kategorie Hochzeit, demnach habe ich mal wieder unsere Hochzeitsfarben rausgekramt. Das war Vanille, Schokobraun und Rosé. Mag ich immer noch total gern… Für diese Schleife benötigt ihr das Schleifenband und eine kleine Lochstanze.

HOW TO... Schleifen binden

Und so wird’s gemacht:

  1. Zuerst müsst ihr mit der Lochstanze zwei Löcher nebeneinander in den Farbkarton stanzen. Meine Löcher sind etwa 1,5cm vom Rand entfernt und haben einen Abstand von ca. 0,5cm. Der Abstand sollte nicht zu weit sein, sonst sieht es komisch aus.
  2. Zieht nun euer Band durch beide Löcher durch, so dass eine Schlaufe entsteht.
  3. Dreht euren Farbkarton auf die Rückseite und kreuzt das Band übereinander und
  4. zieht es durch die jeweiligen Löcher wieder nach vorne.
  5. Von hinten sieht euer Farbkarton nun so wie auf Foto Nr. 5 aus
  6. Nun braucht ihr nur noch die Enden zu kürzen und eure Schleife ist fertig.

Leider ist das Saumband etwas knifflig und man muss höllisch aufpassen, dass es nicht verknuddelt oder einreißt. Aber ansonsten ist es wunderbar weich und für diese Art der Schleifen toll, weil man es einfach durch die kleinen Löcher bekommt.

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

 

Unser nächstes How to… seht ihr in zwei Wochen – am 20. April 2015 – bei Tina. Habt einen wunderbaren Wochenstart!

 

Signatur www.born2stamp
_________________________________________________________

Nächste Sammelbestellung: Sonntag, 19. April 2015
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 12. April 2015
20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen
_________________________________________________________

Ooooooohhhhh… heute ist letzter SAB Tag

Aus, fertig und vorbei. Heute ist der letzte Tag der Sale-a-bration 2015. Wahnsinn wie schnell das immer geht oder? Dabei war die SAB dieses Jahr sogar länger als in den Vorjahren. Ich persönlich hatte die letzten drei Monate viel Spaß mit den SAB Produkten, auf den Workshops bei euch oder auch mit meinen neuen Teammitgliedern. Sandra ist kurz vor der SAB im Dezember eingestiegen. Und Christina (ein herzlich Willkommen kommt nochmal extra *grins*) ist nun noch im März zu uns gestoßen. Schön ist es, wenn das Team immer weiter wächst…

Nun gut, zum Abschluß hatte ich mir eigentlich überlegt, ich zeige euch nochmal alle meine SAB-Werke, aber ich habe hier auch noch eine (nein eigentlich 10) nicht gezeigte Karte liegen. Somit zeige ich euch also lieber was neues. :mrgreen:

Wie gesagt, heute ist der letzte Sale-a-bration Tag. Falls ihr also noch von den tollen Angeboten profitieren wollt, könnt ihr mir gern noch eure Bestellung schicken. Am besten per eMail und am besten mit eurer Telefonnummer und bis wann ich euch erreichen kann falls noch Rückfragen sind. Und vergesst bitte bitte nicht mir eure SAB Wünsche und ggfls. auch eure Wünsche bzgl. der Gastgebereuros mitzuteilen. Alle Bestellungen, die noch VOR 22 Uhr eintreffen und vollständig sind, übermittle ich sehr gerne zu STAMPIN‘ UP! Und als kleines Sale-a-bration Farewell bekommt ihr ab einem Bestellwert von 50€ von mir die Versandkosten geschenkt! Nur heute und nur bei mir! Bei einer Bestellung ab 50€ kommt euer Paket demnach in den nächsten Tagen versandkostenfrei direkt zu euch nach Hause! Ihr könnt mir natürlich nicht nur eure Bestellung mitteilen, sondern gern auch unser kleines born2stamp Team unterstützen. Wenn ihr also noch kurzfristig entscheidet STAMPIN‘ UP! Demo zu werden (könnt ihr euch überhaupt einen schöneren Job vorstellen?) dann findet ihr unter folgendem Link den Online-Demoantrag. Ich kann nur sagen: es lohnt sich!

So, nun aber wirklich zu etwas Kreativem. Ich habe mich nochmal so richtig mit einigen der Sale-a-bration Schätzchen ausgetobt.

STAMPIN' UP! born2stamp - Sale a bration - SAB - DSP Zauberhaft - Lotus blossom - So froh - InColor Accessoire - Faehnchenstanze

Damit ich auch wirklich alle der schönen Knöpfe und Kordeln nutzen kann, habe ich meine Dankeskarten gleich in allen fünf InColor Farben gemacht. Den Farbverlauf auf dem hübschen Designerpapier Zauberhaft habe ich mit einem Schwämmchen aufgetragen. Das ging leichter als gedacht, indem ich im unteren Bereich einfach wesentlich häufiger drübergewischt habe.

STAMPIN' UP! born2stamp - Sale a bration - SAB - DSP Zauberhaft - Lotus blossom - So froh - InColor Accessoire - Faehnchenstanze

Den Spruch habe ich auf ein kleines Fähnchen gestempelt. Lustigerweise habe ich festgestellt, dass mein üblicherweise hervorragend funktionierender „Trick: erst stempeln, dann stanzen“ hier weniger gut funktioniert hat als wenn man erst stanzt und dann stempelt. Wer weiß woran das wieder lag. Egal, es hat jedenfalls geklappt. Und bei fast allen Fähnchen ist der Spruch wenigstens mehr oder weniger mittig.

STAMPIN' UP! born2stamp - Sale a bration - SAB - DSP Zauberhaft - Lotus blossom - So froh - InColor Accessoire - Faehnchenstanze STAMPIN' UP! born2stamp - Sale a bration - SAB - DSP Zauberhaft - Lotus blossom - So froh - InColor Accessoire - Faehnchenstanze

Gestanzt habe ich übrigens mit der kleinen Fähnchenstanze. Wenn ihr ein etwas längeres Fähnchen wollt, müsst ihr den Streifen Farbkarton (Breite 1,6cm) wie auf folgendem Bild einlegen. Ich mache das relativ oft und es funktioniert mit jeder x-beliebigen Handstanze.

STAMPIN' UP! born2stamp - Sale a bration - SAB - DSP Zauberhaft - Lotus blossom - So froh - InColor Accessoire - Faehnchenstanze

Die Blüte aus dem Set So froh habe ich dieses Mal nur einfarbig gestempelt. Falls ihr noch Ideen für Farbkombis braucht, könnt ihr aber gern meinen Blogbeitrag zum Frühjahr-Sommerkatalog 2015 Bloghop anschauen. Hier habe ich mehrere Farbkombis getestet bzw. gezeigt wie ihr die Lotusblume abstempeln könnt.

STAMPIN' UP! born2stamp - Sale a bration - SAB - DSP Zauberhaft - Lotus blossom - So froh - InColor Accessoire - Faehnchenstanze STAMPIN' UP! born2stamp - Sale a bration - SAB - DSP Zauberhaft - Lotus blossom - So froh - InColor Accessoire - Faehnchenstanze

Designerpapier und auch die Blüte sind mit Dimensionals aufgeklebt. So konnte man die Kordel sehr schön um das Designerpapier wickeln. Den kleinen Knopf habe ich dann oberhalb oder unterhalb der Kordel (dort wo es halt gepasst hat) mit Glue Dots angebracht.

STAMPIN‘ UP! Ostereiersuche 2015

Bei unserer Ostereiersuche – habt ihr schon alle Eier gefunden? – gibt es heute bei Chrissy und Melanie L. tolle Osterprojekte zu bestaunen. Klickt doch kurz rein…

Ostereiersuche

 

Signatur www.born2stamp
_________________________________________________________

Nächste Sammelbestellung: Sonntag, 29. März 2015
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 12. April 2015
Bis Ende März ist Sale-a-bration! Je 60€ Bestellwert ein SAB-Artikel gratis.
20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen
_________________________________________________________

 

STAMPIN‘ UP! Ostereiersuche UND heute Abend: letzte SAB Sammelbestellung

Herzlich Willkommen zu „unserem Tag“ bei der STAMPIN‘ UP! Ostereiersuche unseres Teams! Ich hoffe, ihr habt bisher alle Eier gefunden und euch von meinen Team-Kollegen nett in{k}spirieren lassen können.

Ostereiersuche

Heute sind also meine liebe Freundin Tina und ich dran und dürfen euch etwas rund um das Thema Ostern zeigen. Während sich Tina der Home Deko widmet, bleibe ich beim „klassischen Osterkörbchen“. OK ganz klassisch ist es nicht. :mrgreen: Ich habe mich für eine Easel card mit einer kleinen Box untendrunter entschieden. So sieht das fertige Projekt aus.

STAMPIN' UP! born2stamp Ostereiersuche - Frohe Osterbotschaft - Ei, ei, ei - Gorgeous Grunge - Easel card mit Box

Wollt ihr wissen, wie man diese Easel card macht? Hier kommt die

Anleitung für eine Easel card mit Tasche sowie kleiner Box

Los geht’s…

Der Farbkarton für das Motiv ist 11,5cm (Höhe) x 10cm (Breite) groß. An einer der 10cm langen Seiten habe ich noch einen Halbkreis mit der 1 1/4″ Kreisstanze ausgestanzt. Bei mir ist dies ein Stück Aquarellpapier. Warum erkläre ich euch weiter unten.

STAMPIN' UP! born2stamp Ostereiersuche - Frohe Osterbotschaft - Ei, ei, ei - Gorgeous Grunge - Easel card mit Box

Für die Tasche braucht ihr einen 26,8cm x 13,5cm großen Farbkarton. An der langen Seite  rechts und links jeweils bei 1,5cm falzen sowie an der kurzen Seite bei 14,8cm. Die überschüssigen Teile habe ich wie auf folgendem Bild abgeschnitten. Und oben (auf dem Foto links) mit der 1″ Kreisstanze einen Halbkreis ausgestanzt.

STAMPIN' UP! born2stamp Ostereiersuche - Frohe Osterbotschaft - Ei, ei, ei - Gorgeous Grunge - Easel card mit Box

Zusammengeklebt sieht das dann so aus. Vorsicht: das Täschchen hat etwas Spannung, somit würde ich euch zu den Selbstklebestreifen oder Fast Fuse raten und die Finger vom Snail lassen. Ich habe die Laschen nach innen geklebt und nicht außenrum, weil man die Rückseite dieser Tasche nachher teilweise sieht.

STAMPIN' UP! born2stamp Ostereiersuche - Frohe Osterbotschaft - Ei, ei, ei - Gorgeous Grunge - Easel card mit Box

Unser nächster Farbkarton ist genau ein halbes DIN A4 Blatt. Und zwar müsst ihr es längs teilen, so dass ihr ein Stück Papier mit den Maßen 29,6cm x 10,5cm habt. Hier falzt ihr bei 7,4cm und bei 14,8cm. Dies ergibt den Aufsteller für unsere Easel card.

STAMPIN' UP! born2stamp Ostereiersuche - Frohe Osterbotschaft - Ei, ei, ei - Gorgeous Grunge - Easel card mit Box

Weiter geht es mit dem Umschlag für die Schublade. Ihr braucht ein Stück Farbkarton mit den Maßen 27,9cm x 14,8cm. Falzen müsst ihr dann bei 10,5cm, bei 13,2cm, bei 23,7cm und bei 26,4cm.

STAMPIN' UP! born2stamp Ostereiersuche - Frohe Osterbotschaft - Ei, ei, ei - Gorgeous Grunge - Easel card mit Box

Die 1,5cm breite Lasche ist unsere Klebelasche. Zusammengeklebt sieht es dann so aus. Auch hier habe ich wieder die Selbstklebestreifen benutzt.

STAMPIN' UP! born2stamp Ostereiersuche - Frohe Osterbotschaft - Ei, ei, ei - Gorgeous Grunge - Easel card mit Box

Das Papier für die Box, die wir innen reinschieben können, ist 24,5cm x 20,2cm groß. Ihr müsst es ringsum bei 2,5cm und bei 5cm falzen und dann folgendermassen zuschneiden. Dir roten Linien sind geschnitten, die weißen gefalzt.

STAMPIN' UP! born2stamp Ostereiersuche - Frohe Osterbotschaft - Ei, ei, ei - Gorgeous Grunge - Easel card mit Box

Zusammengefaltet sieht die Box dann so aus. Es hält auch recht gut schon, wenn man nur faltet und nciht klebt. Nichts desto trotz klebe ich meine Boxen immer zusammen.

STAMPIN' UP! born2stamp Ostereiersuche - Frohe Osterbotschaft - Ei, ei, ei - Gorgeous Grunge - Easel card mit Box

Aufsteller und Tasche könnt ihr nun so zusammenkleben…

STAMPIN' UP! born2stamp Ostereiersuche - Frohe Osterbotschaft - Ei, ei, ei - Gorgeous Grunge - Easel card mit Box 9

… und danach kommt es auf die Hülle für die Box.

STAMPIN' UP! born2stamp Ostereiersuche - Frohe Osterbotschaft - Ei, ei, ei - Gorgeous Grunge - Easel card mit Box

Box rein und schon seid ihr fertig und könnt euch ans Verzieren machen.

STAMPIN' UP! born2stamp Ostereiersuche - Frohe Osterbotschaft - Ei, ei, ei - Gorgeous Grunge - Easel card mit Box

Ich habe mich für den Zweig aus dem Set Frohe Osterbotschaft entschieden. Der ist einfach wunderschön! Wie schon erwähnt habe ich Aquarellpapier benutzt. Damit konnte ich die Blüte richtig schön ausmalen. Der Zweig wird mit Versamark gestempelt und dann entweder klar oder weiß embosst. Ich habe mich für weiß entschieden. Dann schnappt ihr euch euren Wassertankpinsel und die gewünschten Farben und könnt losmalen. Dank des Aquarellpapiers und der Wassertakpinsel verläuft die Farbe und man bekommt den Aquarelleffekt. Ich habe Kandiszucker für den Stamm, Olivgrün für die Blätter und Kirschblüte sowie Rhababerrot für die Blüten entschieden. Der Spruch stammt ebenfalls aus dem Set Frohe Osterbotschaft. Und weil der Zweig schon so schön alleine wirkt, habe ich auch nur noch ein paar Halbperlen aufgeklebt und unterhalb des Spruchs eine Kordel angebracht. Damit sie nicht runterrutscht, habe ich mit der kleinen 1/8″ Kreisstanze am Papierrand rechts und links jeweils einen Halbkreis gestanzt.

STAMPIN' UP! born2stamp Ostereiersuche - Frohe Osterbotschaft - Ei, ei, ei - Gorgeous Grunge - Easel card mit Box

Damit man die Easel card aufstellen kann, habe ich innen ein kleines Stück Farbkarton in Kirschblüte an beiden Seiten mit der Fähnchenstanze gestanzt und mit Dimensionals aufgeklebt. Obendrauf sind drei Eier. Das ganz links ist ebenfalls mit einem Dimensional aufgeklebt. Die Eier könnt ihr recht einfach nachmachen. Und zwar mit der kleinen Ovalstanze und dem Set Gorgeous Grunge. Damit die Eier etwas dreidimensionaler wirken, habe ich die Ränder mit den kleinen Fingerschwämmchen noch etwas betupft.

STAMPIN' UP! born2stamp Ostereiersuche - Frohe Osterbotschaft - Ei, ei, ei - Gorgeous Grunge - Easel card mit Box

Das Einlegeblatt habe ich nur mit dem Eckenabrunder bearbeitet, ein kleines Stück Baumwollband angetackert und die kleinen Eier aus dem Set Ei, ei, ei an den unteren Rand gestempelt. Damit dies wenigstens einigermassen gerade ist, habe ich den Stamp-a-ma-jig genutzt.

STAMPIN' UP! born2stamp Ostereiersuche - Frohe Osterbotschaft - Ei, ei, ei - Gorgeous Grunge - Easel card mit Box

Ich hoffe, ich habe euch nun nicht erschlagen mit den ganzen Fotos. 🙂 Falls ihr noch nichts von unserer Ostereiersuche gehört/gehsehen habt, hier nochmal die Infos:

Die Spielregeln sind einfach: Bis zum 04. April 2015 gibt es bei 23 unserer Team-Mitglieder ein Projekt rund um das Thema Ostern. Bei jedem von uns ist ein Ei mit einer Zahl versteckt. Das kann – muss aber nicht – direkt im Blogbeitrag sein. Oder auch irgendwo sonst auf unseren Blogs. Wir sind 23 Team-Mitglieder, somit könnt ihr 23 Eier auf 23 Blogs suchen. Am Schluss müsst ihr nur noch die Zahlen auf den Eiern zusammen addieren und schon habt ihr die Lösungszahl. Mit diesem PDF zum ausdrucken behaltet ihr bestimmt den Überblick.

 

Die Lösungszahl könnt ihr bis zum 07.04.2015 an eine der 23 teilnehmenden Team-Mitglieder schicken. Und unter allen richtigen Antworten verlosen wir die Gewinne.

Do 25.03.15 – Marion und ela
Do 26.03.15 – Johanna und Yvonne
Fr 27.03.15 – Annemarie und Nici
Sa 28.03.15 – Eva und Steffi
So 29.03.15 – Tina und Heike (also ich)
Mo 30.03.15 – Helen und Kirstin
Di 31.03.15 – Chrissy und Melanie L.
Mi 01.04.15 – Kati und Melanie S.
Do 02.04.15 – ChristinaD und Ulla
Fr 03.04.15 – Jessica und Miri_Hase
Sa 04.04.15 – Samia und Melanie A. und Caroline

Und was gibt es zu gewinnen?

1. Gewinn: Stempelset Du bist und Kreativ-Set Accessoires
2. Gewinn: Stempelset Painted Petals und Prägeform Frühlingsblume
3. Gewinn: Stempelset Weil ich an Dich denke

Nun wollt ihr wahrscheinlich wissen, wo mein Ei ist. Einen kleinen Tipp kann ich euch geben. Und zwar werde ich auf meinem nächsten Workshop den Teilnehmern definitiv von unseren tollen Teamaktionen und wieviel Spass das macht erzählen. 😉

Ich wünsche euch zum Einen natürlich viel Spaß beim Suchen und zum Anderen ganz viel Glück um einen dieser drei tollen Gewinne zu gewinnen!

 

Letzte Sale-a-bration Sammelbestellung heute Abend!

Nachdem ich noch einige Anfragen bzgl. einer Sammelbestellung hatte, habe ich mich entschlossen eine ausserplanmässige Sammelbestellung heute Abend anzubieten. Ich werde die Daten heute Abend um 22 Uhr an STAMPIN‘ UP! übermitteln. Wenn Du also noch etwas möchtest, dann sag mir doch bitte einfach Bescheid. Vergiss bitte nicht, dass Du Sale-a-bration Gratisartikel bekommst. Und zwar je 60€ Bestellwert einen Artikel. Alle anderen Vergünstigungen (Gastgebereuros, meine Treuepunkte, etc) bekommst Du natürlich auch!

 

Verwendete STAMPIN‘ UP! Produkte:

Table built using Product Table Builder by The Crafty Owl – Independent Stampin‘ Up! Demonstrator.

 

Signatur www.born2stamp
_________________________________________________________

Nächste Sammelbestellung: Sonntag, 29. März 2015
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 12. April 2015
Bis Ende März ist Sale-a-bration! Je 60€ Bestellwert ein SAB-Artikel gratis.
20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen
_________________________________________________________

HOW TO… Papierschneidemaschine

In unserem heutigen HOW TO… möchte ich euch die Papierschneidemaschine von STAMPIN‘ UP! vorstellen.

How to... Schneidemaschine

Wenn ihr die Schneidemaschine kauft, bekommt ihr die Maschine an sich und eine (schwarze) Schneide- sowie eine (graue) Falzklinge geliefert. Falls diese Klingen mal stumpf sind, könnt ihr sie nachkaufen, auch die enthaltene Schneideleiste kann man nachbestellen.

Ich fange einfach mal mit den Maßen etc an… Der Papierschneider ist schön klein und handlich. Und zusätzlich wirklich leicht. Trotzdem kann man aber recht große Papiere schneiden. Die Schnittlänge liegt bei 30,5cm und quer könnt ihr (mit ausgeklapptem Arm) ein Blatt einlegen und bis 36,5cm schneiden. Oben und unten habt ihr die Maße in inch und in cm, seitlich (also bei der Papierführungsschiene) nur in cm. Designerpapier könnt ihr demnach ohne Probleme damit schneiden. Auch ohne den ausgeklappten Arm kann man schon recht viel machen, dann ist das Höchstmaß (quer) bei 15,9cm. Er rastet recht gut ein, so dass er nicht rumlabbert oder stört, wenn man ihn nicht braucht. Wenn der Arm ausgeklappt ist kann man einen kleinen Fuß für bessere Stabilität und damit nichts kippelt umklappen. Ich persönlich bin ja faul und mach das nie. Es geht also auch ohne, mit ist es aber definitiv besser.

Die seitliche Papierführungsschiene kann mit einem Schieber befestigt werden, so dass die Schiene nicht mehr aufklappt wenn man das nicht will. Also z.B. beim Transport sehr praktisch. Zudem finde ich auch, dass der Schnitt mit festgemachter Führungsschiene sehr viel einfacher gerade wird, als wenn man die Schiene nicht festmacht.

Unter der Schiene seht ihr die herausnehmbare Schneideleiste. Sie ist quadratisch und hat zwei Seiten mit einer Rille sowie zwei Seiten ohne diese Rille. Die Seiten mit Rille benutzt man um zu schneiden – also mit der schwarzen Schneideklinge, die Seiten ohne Rille benutzt man um zu falzen – also mit der grauen Falzklinge.

Wenn ihr trotz neuen Schneideklingen ausgefranstes Papier habt, würde ich mir als nächstes die Schneideleiste anschauen und diese von den kleinen Papierfitzelchen, die oft darin hängenbleiben säubern oder ggfls. auch austauschen. Recht häufig ist damit das Problem mit dem ausgefransten Papier erledigt.

  

Beim Kauf ist auf dem neuen Papierschneider eine Schutzfolie angebracht, die ihr ohne Probleme abziehen könnt. Bei der alten Schneidemaschine gab es dabei ja ein bisschen Probleme, weil die Skala langsam abging wenn man diese Folie abgezogen hatte. Falls ihr noch eine alte Maschine habt, dann klebt einfach ein durchsichtiges Klebeband über die Skala damit sie nicht (weiter) abgeht. Beim jetzigen Papierschneider ist die Skala aber nicht auf das Gerät gedruckt bzw. von der Rückseite aus. Wie auch immer, sie wird nicht abgehen. Das Raster selbst ist komplett durchgängig angebracht. Das finde ich sehr hilfreich, da man beim Anlegen des Papiers ohne Probleme kontrollieren kann ob das Papier gerade liegt und ob der Schnitt demnach schön gerade ist.

Wenn ihr den Papierschneider umdreht findet ihr ein kleines Fach, in den man allerhand Kruscht aufbewahren kann. Ich benutze es gar nicht, aber es würden z.B. Ersatz-Schneideklingen oder das Falzbein oder ähnlich Kleinigkeiten Platz finden.

Wenn die Klingen stumpf sind, können sie ausgetauscht werden. Und zwar schiebt ihr die Klinge bis ganz nach unten. Hier ist eine etwas breitere „Öffnung“ in der Papierführungsschiene. Die Schiene nach oben klappen und dann die Klinge rausdrücken. Das geht am einfachsten wenn man etwas mit dem Plastik der Schiene spielt. Ich schaue immer, dass ich mit meinen Fingern die Schiene etwas auseinanderdrücke und drücke mit dem Daumen die Klinge daraufhin aus der Schiene. Die neue Klinge setzt ihr ein, indem ihr erst den kleinen Halter über die Schiene stülpt und dann die Klinge in die Öffnung drückt. Eine Anleitung findet ihr aber auch in jeder Packung der Ersatzklingen.

Seit einiger Zeit gibt es als Ergänzung zum Papierschneider den Zusatz für Rollklingen. Wenn ihr den Zusatz benutzt, müsst ihr die Schneideleiste wie beim Einsatz mit der Falzklinge einlegen. Also die Seite ohne Rille muss nach oben. Beim Kauf des Zusatzes bekommt ihr die Klinge für den geraden Schnitt mit dazu. Weiterhin erhältlich sind ausserdem Perforationsklingen, Klingen für den Mini-Muschelrand und Klingen für Mini-Welen.

Ich selbst habe diesen nicht, kann somit nur aus zweiter Hand berichten. Aber Ulla hatte mir vor einiger Zeit ein paar Sätze dazu geschrieben als ich für eine meiner Kundinnen in unserem Demo-Team-Forum danach gefragt hatte. Ulla benutzt den Rollklingenschneider sehr oft, weil sie damit bessere Schnittkanten bekommt als mit der normalen Schneideklinge. Allerdings muss man etwas aufpassen, dass man beim Bedienen des Rollschneiders nicht zu viel Druck nach rechts oder links ausübt und so nicht gerade schneidet. Das runde Messer läuft nämlich nicht in der Führungsschiene, sondern auf der Führungsschiene. Dort entsteht dann eine kleine Rille beim Schneiden. Ist diese Rille erstmal schief, dann schneidet man zwangsläufig immer schief, weil das Messer immer wieder durch diese Rille fährt. Ist die Rille aber gerade, dann sind die Folgeschnitte natürlich auch einfacher. Ulla meint, dass man den Umgang mit der Rollklinge anfangs vielleicht etwas üben sollte, um zu lernen, wieviel Druck man bei welchem Papier anwenden muss, damit es auch wirklich durchgeschnitten ist.

Für mich ist die STAMPIN‘ UP! Papierschneidemaschine ein unbedingtes Must-have und sollte in keinem Bastelzimmer fehlen. Für mich eines der Dinge, die ich immer (!) benutze und deren Anschaffung sich schon doppelt und dreifach gelohnt hat.

Oster-Workshop in Markdorf

Gestern war mein Osterworkshop bei mir zuhause in Markdorf. So wirklich viel österliches habe ich gar nicht, weil ich finde, dass der Katalog da nciht wirklich viel hergibt. Aber die Projekte waren natürlich trotzdem komplett zum Thema Ostern gemacht.

Angefangen bei den kleinen Goodies, die ich für meine Gäste gemacht habe. Der Stempel Ears to you ist hier in Deutschland leider nie erhältlich gewesen, ich hatte Glück und habe ihn in den USA ergattert. Und da die drei Hasen so goldig sind, kommen sie hin und wieder halt doch zum Einsatz. Wenn ihr Glück habt, könnt ihr es vielleicht bei ebay probieren. Allerdings möchte ich gleich dazu sagen, dass ebay meist recht teuer ist was STAMPIN‘ UP! Produkte angeht. Bevor ihr etwas bei ebay kauft, prüft bitte ob es den Artikel nicht doch noch regulär zu kaufen gibt. Recht häufig sieht man noch aktuelle STAMPIN‘ UP! Artikel, die viel teurer versteigert/verkauft werden als sie im Katalog stehen.

STAMPIN' UP! born2stamp Goodies Osterhasenschwänzchen Bunny tails Ears to you Itty bitty Stanze

Unser erstes Projekt war ein Osterkörbchen. Wir haben das BigZ Körbchen mit dem Set Ei ei ei (beides aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog) und einer kleinen Schleife aus Baumwollband verziert.

STAMPIN' UP! born2stamp Osterkörbchen Easter basket Big Shot Berry basket Ei ei ei Baumwollband

Als zweites wurde etwas gemalt. 🙂 Den Zweig aus dem Set Frohe Osterbotschaft haben wir in Kandiszucker auf Aquarellpapier gestempelt und dann mit den Aqua Paintern ausgemalt. Eigentlich hatte ich vor, diese Karte mit den Mix Markern zu machen, aber da es hier gerade Probleme gibt, hat sie STAMPIN‘ UP! kurzzeitig aus dem Programm genommen.

STAMPIN' UP! born2stamp Osterkarte easter Frohe Osterbotschaft Aquarellpapier Aqua Painter

Hier die Karte, die ich mit den Mix Markern vorbereitet hatte. Sieht schon ein wenig anders aus, oder?

STAMPIN' UP! born2stamp Osterkarte easter Frohe Osterbotschaft Mix Marker

Unser drittes Projekt waren eigentlich gleich drei. Und zwar haben wir verschiedene kleine Verpackungen gemacht. Angefangen haben wir mit dem süßen Knallbonbon-Hasen, welcher mit dem Envelope Punch Board gemacht ist. Jana hatte ihn letztes Jahr gepostet und ich habe mich sofort in das süße Häschen verliebt als ich ihn gesehen habe. Und somit auch kein Stück verändert…

STAMPIN' UP! born2stamp Ostern easter Envelope Punch Board Knallbonbon Hase

Auch die nächsten kleinen Verpackungen sind aus dem Netz. Hier müsst ihr einfach Zierschachtel (oder Curvy Keepsakes) und das Thema googlen, dann findet ihr ganz viele süße Tierchen. Zu Ostern hatte ich mich für den Hasen und das Küken entschieden. Meine Workshopteilnehmer konnten dann aussuchen, was sie machen wollten.

STAMPIN' UP! born2stamp Ostern easter Big Shot Zierschachtel

Und als letztes haben wir noch eine kleine Schachtel gemacht, in die die Mini-Lindt-Hasen genau reinpassen. Hierzu braucht ihr ein Stück Farbkarton (10 x 16,5 cm) oder wie in unserem Fall ein Stück Designerpapier (wir haben das SAB Designerpapier Die schönste Zeit benutzt) und falzt an der langen Seite von jeder Seite aus bei 7cm (dann bleibt ein Zwischenraum von 2,5cm). Und an der kurzen Seite von jeder Seite aus bei 2,5cm (dann bleibt ein Zwischenraum von 5cm). Genau bei diesen 5cm legt ihr die Stanze Eleganter Anhänger an und stanzt auf beiden Seiten. Die überschüssigen Teile könnt ihr gerade abschneiden. Dann müsst ihr die restlichen vier Falzlinien bis zur Mitte einschneiden und könnt das kleine Schächtelchen zusammenkleben. Der Gruß stammt wieder aus dem Set Ei ei ei und ist mit dem Designeretikett ausgestanzt. Für den jadefarbenen Rand haben wir das Stanzteil auf Farbkarton geklebt und mit der Schere rundherum geschnitten. Die Kordel ist aus einem der vier neuen SAB Produkte, nämlich dem SAB In Color Zubehörpaket. Einen Sale-a-bration Artikel könnt ihr gratis zu jeder eurer Bestellung bekommen wenn ihr 60€ Bestellwert erreicht. Bei 120€ gibt es zwei Gratisartikel, bei 180€ drei Gratisartikel, usw. Wenn ihr mehr wissen oder eure Bestellung loswerden wollt, dann meldet euch einfach bei mir.

STAMPIN' UP! born2stamp Osterkörbchen easter basket Ei ei ei Designeretikett SAB Kordel InColor Zubehörpaket SAB Designerpapier Die schönste Zeit

Fotos der Ergebnisse der Teilnehmer habe ich auch heute wieder nicht. Wie fast immer habe ich nicht ans Bilder knipsen gedacht. Allerdings war meine Schwester Ilka noch da und so durfte meine 4-jährige Tochter Sara (mit Hilfe von Ilka) mitbasteln. Sie lag mir schon mehrmals in den Ohren und dank Ilka hat es gestern nun endlich mal geklappt. 🙂 Sara war riesig stolz. Hier sind ihre Ergebnisse (die Karte wollte sie nicht machen):

STAMPIN' UP! born2stamp Workshopergebnisse Sara

HOW TO… Textstempel

Zwei Wochen sind um und somit gibt es von Tina und mir wieder ein neues How to… Ganz genau von Tina. Sie hat euch heute eine wunderbare kleine große Datei, in der ihr (fast) alle aktuellen Stempelsets nach Kategorien geordnet findet.

Sie hat sich wahnsinnig viel Mühe gemacht, also klickt schnell rüber und schaut euch ihre Wahnsinnsdatei an!

Perpetual Birthday Calendar ODER wenn’s anders läuft als geplant MIT Gewinnchance

Man könnte sagen: Dumm gelaufen! :mrgreen: Der Kalender ging zwar eigentlich echt schnell, aber es waren halt auch 12 Blätter, somit muss man also doch etwas länger einplanen als für ne „poplige“ Karte. Und dann… bemerkt man beim letzten (!) Kalenderblatt, dass man wohl besser etwas – nur etwas – besser aufgepasst hätte. Alle Arbeit umsonst. Dabei stand es doch sogar in der kleinen „Anleitung“. Aber mal ganz ehrlich: wer liest bei sowas denn schon Anleitungen? Demnach werde ich mir das Set wohl nochmal kaufen. Oder vielleicht auch nicht. Ich weiß ehrlich gesagt nicht. Ach… einfach ärgerlich. Und alle, die das Set nun schon haben und es noch nicht bestempelt haben: husch husch ins Bastelreich und Anleitung durchlesen BEVOR ihr anfangt!

ABER: damit wenigstens ihr, bzw. einer von euch etwas von meinem „kleinen Faux-pas“ habt, verlose ich einfach das Projektset Kalenderkunst im Wert von 18,95€ (Frühjahr-/Sommerkatalog Seite 17). Dann kannst Du es nämlich besser machen. 😀

Projektset Kalenderkunst

Eigentlich wollte ich es ja an denjenigen verlosen, der meinen Fehler als erstes errät. Aber ach nein, es ist ja Sonntag. Also geben wir auch den Langschläfern eine Chance. Das Projektset Kalenderkunst wird nicht an den Ersten, sondern an irgendjemand verlost, der mir schreibt was ich falsch gemacht habe. Wenn ihr gewinnen wollt, schreibt mir einfach ein Kommentar zu diesem Blogpost. Auslosen werde ich am Mittwoch, den 25. Februar 2015 um 20 Uhr.

Und hier dann der eigentlich (!) echt tolle Geburtstagskalender.

STAMPIN' UP! born2stamp Kalender Perpetual Birthday Calendar Projektset Kalenderkunst

Für Januar habe ich mich für die Farben Gold und Lagunenblau entschieden. Den selbstklebenden Buchstaben (im Set enthalten) habe ich mit den kleinen Fingerschwämmchen eingefärbt. Der Feburar ist natürlich sehr herzig. Was man auf dem Bild nicht sieht, ich habe einige Herzen auch aufgeklebt. Hierzu ist im Set ein kleiner Bogen mit vielen verschieden großen Herzen enthalten. Im März wird es wieder Gold. Diesmal in Kombi mit Honiggelb.

STAMPIN' UP! born2stamp Kalender Perpetual Birthday Calendar Projektset Kalenderkunst

Im April blühen bei mir schon die ersten Blümchen. Und zwar in zarten Farben wie Kirschblüte, Lagunenblau und Gold. Die Blümchen oben habe ich mit der Itty Bitty Akzente Stanze aus Goldfolie ausgestanzt. Im Mai fliegen die Schmetterlinge. Auch hier habe ich nicht wirklich aufgepasst und die Farben sind dummerweise die gleichen geworden wie im April. Das habe ich an zwei verschiedenen Abenden gemacht. Naja, falls (ja falls) ich mir das Set nochmal kaufe, kann ich ja Farben austauschen. Der Juni zeigt sich dann in voller Blütenpracht und in kräftigeren Farben.

STAMPIN' UP! born2stamp Kalender Perpetual Birthday Calendar Projektset Kalenderkunst

Ganz amerikanisch geht es im Juli zu. Ich wollte unbedingt die Sterne unterbringen, somit wird der 4th of July halt nun auch hier „gefeiert“. :mrgreen: Der August ist dafür dann wieder ganz Mädchenhaft. Feder und Pailletten sind auch hier wieder im Set enthalten. Genau wie die Kordel, die ich im September als Schleife aufgeklebt habe.

STAMPIN' UP! born2stamp Kalender Perpetual Birthday Calendar Projektset Kalenderkunst

Im Oktober verfärben sich langsam die Blätter. Ich wollte bei den 7 Farben bleiben, die ich die ganze Zeit genutzt hatte. Somit ist kein Orange dabei, sonst hätte ich wohl statt Wassermelone Orangentraum genommen. Ab November wird es weihnachtlicher und mit der Gold-Glutrot-Kombi kann man sich hervorragend auf die gemütliche Jahreszeit einstimmen. Bevor es im Dezember richtig eisig kalt wird. Hier habe ich außer den Schneekristallen nur den Basic Strassschmuck (nicht im Set enthalten) benutzt. Für die verschieden kräftigen Blautöne habe ich hin und wieder den zweiten oder dritten Stempelabdruck genommen und nicht immer nur den ersten.

IN{K}SPIRE_me #186 – erste Osterkarte dieses Jahr

Für die IN{K}SPIRE_me Challenge diese Woche hat sich Marion schöne frühlingshafte Farben rausgesucht. So langsam zieht auch hier zuhause bei uns der Winter aus und der Frühling ein. Und von mir aus könnte es nun auch wirklich wärmer werden. Nach dem Karnevalsumzug am Sonntag ist meine Winterjacke nämlich eingesaut und sollte dringend zur Reinigung. :mrgreen:

Auf meinem Basteltisch ist der Frühling aber schon eingezogen. Heute möchte ich euch meine erste Osterkarte zeigen.

STAMPIN' UP! born2stamp Osterkarte Something Lacy Frohe Osterbotschaft Butterflies Thinlits Heat Embossing Stanze Kleiner Schmetterling

Der Hintergrundstempel Something Lacy (das Muster findet ihr übrigens auch im DSP Trau Dich wieder) ist meiner Meinung nach der Hammer! Hier habe ich es embosst. Eine Technik, die ich in meinen Stempelanfängen eher vernachlässigt hatte, weil ich immer Angst hatte das was schief läuft. Aber eigentlich kann ja nichts passieren und es ist einfacher als man denkt.  🙂 Normal stempeln – nur halt mit Versamark, Pulver drüber, überschüssiges Pulver auf Schmierblatt schütten, mit dem Fön erhitzen, fertig.

STAMPIN' UP! born2stamp Osterkarte Something Lacy Frohe Osterbotschaft Butterflies Thinlits Heat Embossing Stanze Kleiner Schmetterling

Da es so schön war gleich nochmal. Auch das Frohe Ostern aus dem Set Frohe Osterbotschaft ist embosst. Die kleinen weißen Pünktchen, die ihr hier bei mir noch seht, könnt ihr relativ einfach verhindern, indem ihr den Embossing Buddy benutzt. Ich habe den allerdings erst recht neu und vergesse es leider jedes Mal. Das Ende des Fähnchens habe ich mit der Fähnchenstanze gemacht. Hier *klick* habe ich schonmal gezeigt, wie ihr das Papier einlegen müsst, damit die Fähnchen länger werden als eigentlich mit der kleinen Stanze vorgesehen.

STAMPIN' UP! born2stamp Osterkarte Something Lacy Frohe Osterbotschaft Butterflies Thinlits Heat Embossing Stanze Kleiner Schmetterling

Die Schmetterlinge sind mit den Butterflies Thinlits gemacht. Ich habe einfach eine Lage Farbkarton und eine Lage Pergamentpapier übereinander gelegt. Der weiße kleine Schmetterling ist mit der Handstanze Mini Schmetterling gemacht und darüber habe ich einen der Süßen Pünktchen geklebt.

Und was macht ihr aus Marions Farben?

Minialbum mit dem DSP Süße Grüße

Heute nicht viel Text, dafür gaaaaaanz viele Bilder. Ich habe nämlich ein kleines Minialbum gebastelt und da braucht man glaube ich nicht viel erklären. Benutzt habe ich allerlei Krimskram, ihr seht aber hauptsächlich das Designerpapier Süße Grüße. Es ist ganz klassisch in rosa oder blau gehalten. Meist eine Seite so, und die andere Seite so, so dass man wirklich schön geschlechtsspezifisch auswählen kann. Und für das gewisse Extra sorgt das Honiggelb. Mir gefällt die Kombi extrem gut!

Die Vorderseite habe ich etwas verziert, indem ich das Tag erst mit der süßen Ente aus dem Set Für jeden Gruß ein Etikett bestempelt habe, dann mit den Mischstiften angemalt und dann mit der passenden Stanze Etikettanhänger ausgestanzt. Die Mischstifte mag ich ganz gern, da man ohne Probleme alle Farben, die man als Stempelkissen zuhause hat, nutzen kann. Hierzu drückt man das Kissen im geschlossenen Zustand etwas zusammen, so dass sich etwas Farbe am Deckel sammelt. Mit dem Mischstift wischt man darüber und kann die Farbe so auf das Papier übertragen. Je länger man malt, desto weniger Farbe ist im Stift. Entweder man wiederholt das Ganze dann oder man kritzelt noch etwas über Schmierpapier bis gar keine Farbe mehr aus dem Stift kommt. Wenn man will, kann man danach mit dem gleichen Mischstift in eine andere Farbe.

Damit der Spruch/Ente schön mittig im Rahmen ist, habe ich den Stamp-a-ma-jig benutzt. Ein wirklich praktisches Tool wenn man hauptsächlich Gummistempel (also die Holzblockvariante oder die clearstamps) besitzt.

Das Hurra stammt aus dem Sale-a-bration Stempelset Mein Lichtblick. Während der Sale-a-bration (noch bis Ende März) könnt ihr euch je 60€ Bestellwert einen Sale-a-bration Artikel gratis aussuchen. Alle anderen normalen Vergünstigungen wie Gastgebereuros oder Halbpreisartikel gibt es natürlich sowieso. Falls ihr mehr wissen wollt, meldet euch einfach bei mir.

STAMPIN' UP! born2stamp Minialbum DSP Suesse Traeume Celebrate Baby Mein Lichtblick Fuer jeden Gruss ein Etikett

Wenn man die Vorderseite hochklappt, sieht man diese beiden Seiten. Hier können z.B. Fotos eingeklebt werden. Zusätzlich gibt es eine kleine Tasche. Wenn man am Kreis zieht kommt der Inhalt zum Vorschein.

STAMPIN' UP! born2stamp Minialbum DSP Suesse Traeume Celebrate Baby Mein Lichtblick Fuer jeden Gruss ein Etikett

Auch hier kann entweder ein Foto eingeklebt werden. Oder etwas geschrieben werden. Oder…

STAMPIN' UP! born2stamp Minialbum DSP Suesse Traeume Celebrate Baby Mein Lichtblick Fuer jeden Gruss ein Etikett

Hier die Rückseite. Die Sterne stammen aus dem Set Perpetual Birthday Calender. Ein wunderbares Set, weil es so vielseitig einsetzbar ist. Wer früher das Set Confetti geliebt hat, wird hiermit auch super zufrieden sein.

STAMPIN' UP! born2stamp Minialbum DSP Suesse Traeume Celebrate Baby Mein Lichtblick Fuer jeden Gruss ein Etikett

Alles zuklappen und weiterblättern. Dann kommt man zu diesen beiden Seiten. Der etwas schnörkelige (wunderschöne) Schriftzug ist aus dem Set Celebrate Baby. Auf der rechten Seite kommt nochmal das Geflochtene Baumwollband (mit dem Tacker befestigt) zum Einsatz und auch die Pailletten aus dem Simply Created Set Kalenderkunst konnte ich endlich gebrauchen.

STAMPIN' UP! born2stamp Minialbum DSP Suesse Traeume Celebrate Baby Mein Lichtblick Fuer jeden Gruss ein Etikett

Die rechte Seite kann runtergeklappt werden und zum Vorschein kommt die nächste Tasche.

STAMPIN' UP! born2stamp Minialbum DSP Suesse Traeume Celebrate Baby Mein Lichtblick Fuer jeden Gruss ein Etikett

Genau wie bei der vorherigen Tasche ist eine Karte enthalten.

STAMPIN' UP! born2stamp Minialbum DSP Suesse Traeume Celebrate Baby Mein Lichtblick Fuer jeden Gruss ein Etikett

Das ist wieder die Rückseite. Die Stempel sind wieder aus Celebrate Baby.

STAMPIN' UP! born2stamp Minialbum DSP Suesse Traeume Celebrate Baby Mein Lichtblick Fuer jeden Gruss ein Etikett

Und die Rückseite des Minialbum habe ich genau gleich wie die Vorderseite gemacht. Dann sieht es meiner Meinung nach etwas mehr nach Buch aus.

STAMPIN' UP! born2stamp Minialbum DSP Suesse Traeume Celebrate Baby Mein Lichtblick Fuer jeden Gruss ein Etikett

Nun muss ich mir nur noch überlegen, wem ich dieses Minialbum schenken kann. So wirklich viele Mädchen werden zur Zeit gar nicht geboren…

Wenn ihr das Album nachbasteln wollt, könnt ihr euch das Youtube-Video von El blog de Azu anschauen. Sie spricht zwar spanisch, aber ich denke, die Bilder müssten reichen dass man es versteht.

Habt einen wunderbaren Sonntag!

1 11 12 13 14 15 16