Kartenset Gruß & Glück

Letzten Donnerstag hatte ich euch zur IN{K}SPIRE_me Challenge ja eine Karte gezeigt, die ich mit dem Kartenset Gruß & Glück gemacht hatte. Heute möchte ich euch das Set nochmal etwas genauer zeigen. Denn ich habe noch ein paar Karten mehr gemacht. Und ich finde das Set ist einfach genial um relativ schnell wirklich wunderhübsche Karten zu gestalten. Ihr könnt euch dabei entweder an die Beispiele halten, die STAMPIN‘ UP! in der beigefügten Broschüre vorstellt oder ihr probiert – wie ich hier – selbst ein wenig aus welche Elemente wohin passen könnten.

Ich finde das Set ist super für den Einstieg geeignet, denn außer dem Set und etwas Klebstoff braucht man absolut gar nichts kaufen um einen ganzen Schwung an Karten – nämlich insgesamt 20 Stück – herzustellen. Der genaue Inhalt des Sets ist folgender:

  • Stempelset Gruß & Glück inkl. transparentem Block
  • 20 bedruckte Grundkarten (je 4 in 5 Designs)
  • 20 bedruckte Umschläge (in 5 unterschiedlichen Größen)
  • bedruckte und vorgeschnittene Pergament-Akzente in weiß
  • Farbkarton-Etiketten aus Goldfolie
  • Archivtinte Stampin‘ Spot in schwarz
  • Aquarellstifte in Flamingorot, Limette, Olivgrün und Himbeerrot
  • 1/2″ Ombré-Geschenkband in Limette
  • Stampin‘ Dimensionals

Ihr seht… alles dabei zum direkt loslegen.

Alles in allem habe ich es so gemacht, dass ich mir einfach einen Bogen der Die Cuts genommen habe und mit den Aquarellstiften angemalt habe. Noch ohne überhaupt zu wissen was ich wofür und wie ich es später verwende. Das werde ich beim nächsten Schwung Karten glaube ich anders machen, denn bei mir hat nun manchmal nicht gepasst, dass ich die Blüten mal in Himbeerrot und mal in Flamingorot coloriert hatte. Einmal habe ich demnach also ein bisschen mischen müssen, was mir persönlich nicht ganz so gut gefällt. Geht aber natürlich trotzdem. Der zweite Schritt war dann das Zusammensetzen und Hin- und Herschieben was wo auf welche Karte sollte. Und letztlich natürlich alles zu kleben.

Diese Karte hier kennt ihr schon, ich habe sie letzten Donnerstag schon zur Challenge gezeigt.

Meine zweite Karte ist diese hier. Ich habe auch die verschiedenen (teilweise bedruckten) Papiere benutzt, die im Set enthalten sind. Zusätzlich auch ein kleines Banner aus Goldfolie (auch im Set enthalten). Bei den Blüten könnt ihr mein vorhin beschriebenes Problem erkennen, dass ich erst coloriert und dann erst geschaut habe wie ich die Karten zusammensetze. Denn die beiden Die Cuts mit den Blüten sind leicht unterschiedlich was die Farbe angeht. Nämlich einmal erst in Flamingorot und dann Himbeerrot angemalt und beim anderen habe ich nur Himbeerrot benutzt.

Nun werden die Kärtchen immer kleiner. Her das sechseckige. Das dunkle Banner ist wieder die Goldfolie. Doof, dass man das auf dem Foto nicht erkennen kann. Hier kann man die unterschiedlichen Farben der Blüten ganz genau erkennen. Vielleicht werde ich es nochmal austauschen oder die oberen Blümchen mit Himbeerrot übermalen. Mal schauen.

Die Blümchen hier habe ich – wie bei meiner ersten Karte – wieder mit der Papierschere auseinandergeschnitten, damit ich sie besser unter dem Schild und Banner (auch hier wieder gold und nicht schwarz – so wie es auf dem Foto wirkt) verteilen kann. Sonst hätte man sie womöglich gar nicht mehr groß gesehen…

Und hier noch die kleinste der fünf Karten. Auch hier habe ich die colorierten Blätter wieder auseinandergeschnitten und neu verteilt. In den Umschlag kann man die Karte nun trotzdem nicht mehr machen – es sei denn man verknickt die überstehenden Blätter. Aber abschneiden wollte ich sie auch nicht. Mir gefällt es nämlich ganz gut, wenn da manchmal was übersteht.

Wie werdet ihr das Set nutzen? Bastelt ihr nach den Beispielen von STAMPIN‘ UP! oder rein frei Schnauze? Ich glaube, meine nächste Runde werden die Beispiele von STAMPIN‘ UP! sein und dann werde ich wieder schauen, was noch an Elementen übrig ist um noch etwas selbst zu schauen, was nett ausschaut.

Morgen – 28. Februar 2018 – ist Sammelbestellung

Wie jeden Mittwoch Abend findet auch morgen wieder meine Sammelbestellung statt. Falls ihr nur Kleinigkeiten wollt, lohnt sich das auf alle Fälle, denn die pauschal von STAMPIN‘ UP! anfallenden Versandkosten übernehme ich. Ihr könnt die Ware dann entweder bei mir hier in Markdorf abholen oder ich verschicke euch eure Sachen zu den tatsächlich anfallenden Portokosten direkt zu euch nach Hause.

Workshop am 11. März 2018

Der nächste Workshop steht schon fast vor der Tür. Am 11. März 2018 wird hier bei mir in Markdorf wieder gestempelt. Wir basteln wieder 2-3 Projekte mit den Produkten aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog und natürlich der Sale-a-bration. Wenn ihr mitmachen wollt, dann meldet euch gern per eMail bei mir an, es sind nur noch zwei Plätze frei.

Sale-a-bration 2018

Sale-a-bration ist die schönste Zeit im STAMPIN‘ UP! Stempeljahr, denn ihr bekommt noch mehr Gratisware als eh schon immer:

  • für je 60€ Warenwert erhaltet ihr eine Sale-a-bration Prämie gratis zu eurer Bestellung dazu. Bei 120€ sind es also zwei, bei 180€ drei usw. Ab 2018 gibt es sogar noch eine Neuerung, und zwar besondere Prämien. Diese könnt ihr mit einem Warenwert von 120€ erreichen. Bei 120€ könnt ihr demnach aussuchen ob ihr zwei normale oder eine besondere Prämie haben wollt
  • ab einem Gesamtbestellwert von 275€ bekommt ihr zusätzlich zu den regulären 10% Shoppingvorteilen noch 27€ Shoppingvorteile hinzu
  • wenn ihr als Demo einsteigt bekommt ihr das reguläre Starterset für 129€ (mit Ware im Wert von bis zu 175€) und zusätzlich noch zwei Stempelsets eurer Wahl gratis dazu

Ihr könnt mich natürlich jederzeit per eMail oder Telefon mit Fragen löchern sollte etwas nicht ganz klar sein.

Habt einen tollen Dienstag!

born2stamp_Signatur_anthazitgrauNächste Sammelbestellung: Mittwoch, 28. Februar 2018
Nächster Workshop in Markdorf: Sonntag, 11. März 2018
Mind. 20% auf alle Bestellungen sparen? Demo werden
Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen

Comments are closed.